Feng Shui Ratgeber

3 zuckersüße Superfoods: Datteln, Rosinen und trockene Aprikosen

Von Irmgard Brottrager

Sie sind die geborenen Snacks zwischendurch, schmecken wie fruchtige Pralinen und gehören zu den gehaltvollsten Lebensmitteln überhaupt.

Gemischte Trockenfrüchte, Foto (C) Eden, Janine and Jim / flickr

Gemischte Trockenfrüchte, Foto (C) Eden, Janine and Jim / flickr

 

Was sind „Superfoods“?

Als „Superfoods“ bezeichnet man Lebensmittel, die deutlich mehr Nährstoffe enthalten als herkömmliche Lebensmittel. Außerdem sollten keine wichtigen Nährstoffe fehlen. Nicht alle Superfoods kommen aus fernen Ländern und kosten ein kleines Vermögen. Und nicht alles, was als Nährstoffbombe propagiert wird, ist wirklich so viel besser als ein ähnliches Produkt aus heimischem Anbau. Daher lohnt es sich, genauer hinzuschauen und die Inhaltsstoffe zu vergleichen. Sind Datteln wirklich so viel gehaltvoller als Rosinen? Oder sind sie nur wesentlich teurer und insgesamt weniger nachhaltig? Und wie steht es mit getrockneten Aprikosen? Liegen sie im Mittelfeld oder sind sie wirklich super gesund? Auf jeden Fall gehören Datteln, Rosinen und Aprikosen zu den Lebensmitteln, die man pur essen kann und die obendrein noch super munden. Im Gegensatz zu so manchen Wildkräutern und Gewürzpflanzen, die für verwöhnte Gaumen zu bitter oder zu intensiv schmecken.

Es kommt natürlich nicht nur auf die Nährstoffe an, sondern auch auf die Bio-Informationen und den ganzheitlichen Charakter einer Pflanze. Da die feinstofflichen Qualitäten nicht messbar sind, beschränken wir uns hier auf die stofflichen Zusammensetzungen.

 

Getrocknete Datteln

Sie sind süß und klebrig und spenden schnelle Energie. Rohköstler schätzen sie als wichtigste Zutat für Energiebällchen, weil sie alle Bestandteile zusammenhalten. Als Ersatz für Zucker und ungesunde Süßstoffe, verbessern sie Smoothies ebenso wie Müslis. Sie werden jedoch nicht basisch verstoffwechselt und sind daher nicht in großen Mengen zu empfehlen. Insgesamt haben sie ähnliche Werte wie Rosinen, sind aber doppelt so teuer. Datteln schlagen Rosinen bei der Menge an B-Vitaminen, Kupfer und Eisen. Rosinen punkten unter anderem beim Vitamin E, Vitamin K und dem Spurenelement Bor, das für die Bildung von Hormonen und Vitamin D von Bedeutung ist. Auch wenn die meisten Veggie-Produkte kein Vitamin D enthalten, kann der Körper das Vitamin mit Hilfe von Sonnenlicht herstellen. Vorausgesetzt, es ist genug Calcium, Magnesium, Vitamin K2, Vitamin A, Zink und Bor vorhanden. Die seltenen Nährstoffe sind mindestens genauso wertvoll wie jene, die wir täglich brauchen.

 

Rosinen und Sultaninen

Rosinen sind getrocknete Weintrauen. Sie können mit teureren Superfoods durchaus mithalten, obwohl sie selten als solche bezeichnet werden. Zwar kennt jeder die Redewendung „sich die Rosinen aus dem Kuchen picken“, aber im Allgemeinen werden Rosinen weit unterschätzt. Sie wirken wie Datteln gegen Hungerattacken und dienen als schneller Snack zwischendurch. Eine Handvoll Rosinen, gemischt mit Kürbiskernen und Sonnenblumenkernen schmeckt nicht nur Vögeln prima, sondern wirkt nachhaltig sättigend. Man kann sie wie Datteln zum Süßen verwenden und ins Müsli streuen. Sie sind Bestandteil von vielen Energieriegeln und dürfen in keinem „Studentenfutter“ fehlen. Rosinen gehören wirklich zu den besten Lebensmitteln, kann man zusammenfassend sagen. Vorausgesetzt, es handelt sich um ungeschwefelte Biofrüchte.

 

Getrocknete Aprikosen

Getrocknete Aprikosen sind um zirka 20% bis 30% teurer als Datteln. Doch sind sie diesen Preis auch wert? Sie schneiden im Nährstoffvergleich wirklich gut ab, aber nicht so extrem gut, dass sich die Investition allgemein lohnt. Nur beim Beta-Carotin und beim Vitamin E sprengen die Trockenfrüchte jeden Maßstab. Auch der Kupfer-Gehalt und der Eisengehalt sind hervorragend. Aprikosen isst man am besten zur Abwechslung oder wenn man einen extra Nährstoffschub haben möchte. Sie können in größeren Mengen abführend wirken.

Dattel mit Füllung, Foto (C) David Weekly / flickr

Dattel mit Füllung, Foto (C) David Weekly / flickr

 

Die drei Superfoods im Nährstoff-Vergleich

(Alle Angaben sind lediglich Richtwerte)

 

Alle Angaben pro 100g Datteln Aprikosen Rosinen
Kohlenhydrate (g) 65 47,87 66
Fett (g) 0,5 0,50 0,55
Eiweiß (g) 2 5 2,46
Ballaststoffe (g) 8,7 17,65 5,4
Vitamin A  (µg) 6 5767 5
Beta-Carotin (µg) 36 34600 30
Vitamin B1 (µg) 70 7 120
Vitamin B2 (µg) 70 110 55
Vitamin B3 (µg) 2000 3200 500
Vitamin B5 (µg) 800 830 100
Vitamin B6 (µg) 140 170 110
Vitamin B7, Biotin (µg) 5 5 2
Folsäure  (µg) 21 5 4
Vitamin B12 (µg)
Vitamin C (mg) 3 11 1
Vitamin D (µg)
Vitamin E (µg) 200 2733 600
Vitamin K (µg) 10 18 40
Calcium (mg) 65 82 31
Kalium (mg) 648 1370 782
Magnesium (mg) 50 50 15
Phosphor (mg) 60 114 110
Schwefel (mg) 60 31 23
Eisen (mg) 1,9 4,4 0,3
Jodid  (µg) 1 2 2
Kupfer  (µg) 300 800 100
Mangan (mg) 0,15 1,5 0,27
Zink (mg) 0,34 0,4 0,1
Selen (µg) ja ja 7
Bor (mg) 1 ja 2,5
Kobalt (µg) ja ja
Silicium (mg) 17 ja ja
Methionin (mg) 22 22 12
Tyrosin (mg) 30 117 10
Arginin (mg) 68 177 305
Omega 3 Fettsäure ja

 

*

*

Irmgard Brottrager, Dipl.Ing. für Architektur und Innenarchitektur,

Ganzheitliche Raum-Gestaltung und Europäisches Fengshui 

Link zur Homepage

*

Literatur-Übersicht

*

Link zum Everyday-Feng-Shui Berater-Profil

Planen und Bauen in Zeiten des Wandels - Jetzt bestellen!

 

Kommentieren:

*