Einrichtungsstile

Minimalistisch Einrichten und Wohnen

© - Irmgard Brottrager

Man braucht nicht unbededingt einen Marmorboden und eine Higtech-Küche, um glücklich zu sein. Praktische Tipps für mehr Freiraum, weniger Einrichtung, mehr Flexibilität, weniger Aufwand und geringere Kosten.

Je hochwertiger die Einrichtung, umso weniger ist nötig. Foto (C) Living Rooms London / flickr

Je hochwertiger die Einrichtung, umso weniger ist nötig. Foto (C) Living Rooms London / flickr

 

  1. Möbel: Der Verzicht auf Schränke und voluminöse Ausstattung bringt Flexibilität in die Wohnung. In kleinen Haushalten muss man nicht ständig für 10 Gäste gerüstet sein, sondern kann mit Klappstühlen improvisieren. Multifunktionelle Kleinmöbel, die zugleich Hocker, Truhe, Ablage, Pflanzenpodest und Beistelltisch sein können, drehbar, ausziehbar, stapelbar oder höhenverstellbar sind, sind eindeutig von Vorteil. Das Sofa kann zugleich Gästebett spielen und der Esstisch ein Mehrzwecktisch sein für alle möglichen Tätigkeiten. Falls es bereits Möbelstücke gibt, die nie oder selten benutzt werden, sind weitere Reduzierungen möglich.
  2. (mehr …)


Minimalismus – Pro und Contra

© - Irmgard Brottrager

Minimalismus liegt voll im Trend. LOVOS-Bewegung ist eine neue Bezeichnung für „simplify your life“, wo es um Einsparungen und Vereinfachungen geht, um das Leben letztlich in volleren Zügen genießen zu können.

Die Natur ist einfach und komplex zugleich. Foto (C) Rick Ligthelm / flickr

Die Natur ist einfach und komplex zugleich. Foto (C) Rick Ligthelm / flickr

 

Sie ist eine Gegenbewegung zum herrschenden Mainstream-Mangeldenken, wo man sich ständig unzulänglich fühlt und glaubt, noch mehr haben und erreichen zu müssen, um mit den ebenfalls wetteifernden Kollegen mithalten zu können. Wer die angesagten Prestige-Güter nicht vorzeigen kann, wird abgewertet, ausgegrenzt und als erfolglos abgestempelt. Minimalismus ist in allen Bereichen möglich, nicht nur beim Wohnen. Es gibt ja so vieles, was man sich ersparen kann, ohne irgendwas zu verlieren! Die Konsum- und Medien-Einschränkungen erfolgen nicht aus einer Notlage heraus, sondern vollkommen freiwillig, aus ethischen, gesundheitlichen, ökologischen, energetischen, ästhetischen oder finanziellen Gründen. Das Leben kann auf diese Weise viel müheloser und einfacher werden. (mehr …)


Feng Shui: noch mehr Märchen vom Herd

© - Hedwig Seipel

In der letzten Woche haben Sie gelesen, was von der Empfehlung, einen Herd nicht neben der Spüle zu platzieren, zu halten ist. Das Feng-Shui-Märchen rund um einen Küchenherd hat noch mehr Kapitel. Erfahren Sie heute, welche weitere Regeln Sie getrost ignorieren können, ohne zu fürchten, eine unglückliche Küche zu haben.

Bei alten Herden war die Öffnung noch eindeutig. Foto: CC-0, Public Domain via pixabay.com by Hans

Bei alten Herden war die Öffnung noch eindeutig.
Foto: CC-0, Public Domain via pixabay.com by Hans

 

Eine weitere, recht populäre Empfehlung zum Herd in der Küche heißt: Stellen Sie den Küchenherd nicht im Nordwesten auf. Warum? Nun ja, wenn man Feng Shui Prinzipen äußerst platt auslegt, dann stimmt es sogar. Ein Herd wird gerne der Wandlungsphase Feuer (was heute nur zeitweise bis gar nicht zutrifft) zugeordnet. Die Himmelsrichtungsbereiche Westen und Nordwesten entsprechen der Wandlungsphase Metall. Feuer und Metall stehen im Kontrollzyklus zueinander. Diese Kontrolle wird als ungünstig eingestuft. Bei näherer Betrachtung geriet die Regel sehr stark ins Wanken.

(mehr …)


Feng Shui und das Märchen vom Küchenherd

© - Hedwig Seipel

Es gab einmal ein Küchenherd, der total unglücklich war, weil er neben der Spüle stehen musste. So oder ähnlich könnte das Märchen beginnen. Feng-Shui-Bücher empfehlen häufig: in der Küche darf der Herd nicht neben der Spüle stehen. Dummerweise ist genau diese Anordnung in vielen Küchen durchaus üblich. Was nun? Keine Panik, denn diese Regel können Sie getrost in das Reich der Märchen verabschieden.

In dieser Küche wäre sogar die alte Regel erfüllt: der Herd steht nicht neben der Spüle. Foto: CC-0, Public Domain via pixabay.com by NivaldoBraga

In dieser Küche wäre sogar die alte Regel erfüllt: der Herd steht nicht neben der Spüle.
Foto: CC-0, Public Domain via pixabay.com by NivaldoBraga

 

Der Ursprung dieser Empfehlung basiert auf dem Zyklus der Wandlungsphasen, die auch unter dem Begriff der „fünf Elemente“ bekannt sind. Feuer (Herd) und Wasser (Spüle) stehen im sogenannten Kontrollzyklus zueinander, weil Wasser die Wandlungsphase Feuer unter Kontrolle bringt. Ein Kontrollzyklus erzeugt Spannung und soll deshalb in Innenräumen nach Möglichkeit gemieden werden. So weit ist diese Empfehlung korrekt und nachvollziehbar. Leider übersehen die Verfechter dieser Regel einige entscheidende Details.

(mehr …)


„Ton in Ton“ – eine besonders erdige Schlafzimmer-Kollektion

© - Irmgard Brottrager

Als Ergebnis von gründlichen Fengshui-Analysen mit der europäischen Methode ist eine erdige Schlafzimmer-Möbelkollektion entstanden, die fast automatisch schläfrig macht. Aber nicht, weil sie so langweilig ist, sondern weil sie zum Gähnen entspannend wirkt.

Schlafzimmer TonInTon, Foto (C) Irmgard Brottrager

Schlafzimmer TonInTon, Foto (C) Irmgard Brottrager

 

Die Aufgabenstellung war wie so oft eine ganz individuelle. Die alte Einrichtung bestand aus lebhaft gemaserten Naturholz-Möbeln der rustikalen Art, die eine unruhigen Eindruck machten, zu massiv wirkten, abgewohnt waren und viel Licht schluckten. Da sich der Schlafraum im Erdgeschoß befindet und der Lichteinfall durch hohe Bäume beeinträchtigt ist, wurden verschiedene Maßnahmen überlegt, um den Raum aufzuhellen. Zu viel weiße Farbe war jedoch nicht erwünscht. Die neue Einrichtung sollte einen warmen Ton bekommen, jedoch nicht eintönig sein, sondern durchaus kontrastreich. Daher wurde eine Ton-in-Ton Farbpalette ausgewählt mit wenig reinem Weiß (Decke und Außenwand), hellem Ocker (übrige Wände), Eierschalenfarbe, Maisgelb und weißlich lasiertem Buchenholz. Der vorhandene Eichen-Fußboden wurde ebenfalls aufgehellt mit einer durchscheinenden Hartöl-Lasur. (mehr …)


Feng Shui: Die 5 schlimmsten Wohnsünden

© - Hedwig Seipel

In Urlaubslaune gekauft, von der Tante zum Weihnachten geschenkt bekommen oder auf dem Flohmarkt als Schnäppchen ergattert: So manche Accessoires entpuppen sich in der Wohnung als wahre Einrichtungssünden. Besonders interessant sind die Designverfehlungen, wenn auch noch Feng Shui im Spiel ist. Hier die Hitliste der 5 schlimmsten Feng-Shui-Wohnsünden.

Wirksames Feng Shui oder einfach nur eine Einrichtungssünde? Foto: CC-0, Public Domain via pixabay.com, by arcadia11

Wirksames Feng Shui oder einfach nur eine Einrichtungssünde?
Foto: CC-0, Public Domain via pixabay.com, by arcadia11

 

TOP 5 = Die Gottheiten des fernen Asiens

Zugegeben, die meisten Religionen bei uns basieren auf einem Gott. Deshalb kann es vielleicht nicht schaden, einige exotische Gottheiten um Unterstützung zu bitten. Warum sonst stellen so manche Fans des Feng Shui diverse Figuren chinesischer Wundermacher im einheimischen Wohnzimmerschrank auf? Viel hilft viel und wenn schon der Petrus nicht für gutes Wetter sorgen kann, dann macht sich so ein Trio aus Luk, Fuk und Sau sicher nützlich in unserem Leben. Man kann die Augen auch schliessen, um den Kitsch nicht wahrzunehmen. (mehr …)


Japanischer Einrichtungsstil: schöner wohnen für Individualisten

© - Astrid Albrecht-Sierleja

Der japanische Einrichtungsstil nimmt eine Sonderform unter den asiatischen Wohnstilen ein. Geprägt durch eine leichte Bauweise, die Verwendung natürlicher Materialien, flexible Raumkonzepte und großräumige Architekturen wird er auch hierzulande immer beliebter. Wir zeigen, worauf es beim japanischen Einrichtungsstil ankommt und wo Sie in Deutschland japanische Wohnaccessoires finden.

Traditionelle japanische Wohnung: Flexible Raumgestaltung und reduzierte Einrichtung

Traditionelle japanische Wohnung: Flexible Raumgestaltung und reduzierte Einrichtung
(Foto: Rennett Stowe)

Er ist nicht nur der größte Kontinent, sondern beheimatet auch Jahrtausende alte Kulturen: Asien. Die enge Verbundenheit zur Natur, eine besondere Lebensphilosophie und nicht zuletzt ein harmonischer Wohnstil sind Kriterien, die auch bei Menschen der westlichen Hemisphäre Neugier wecken. Sind Sie auf der Suche nach einem neuen Einrichtungskonzept, das nicht nur dekorativen Charakter hat, sondern auch Einfluss auf Ihr Wohlbefinden nimmt, finden Sie bei japanzimmer.de raffinierte Wohnideen mit Stil. Ganz gleich, ob Sie auf der Suche nach einem japanischen Futon sind, Sitzmöbel im puristischen Design suchen oder Ihr Ambiente mit speziellen Beleuchtungskörpern, Wandbelägen oder Möbeln aus Naturmaterialien ergänzen möchten – hier finden auch Anhänger des Feng Shui perfekte Einrichtungslösungen. (mehr …)


Wohnen im Ethno-Stil: Was zeichnet den Ethnostil aus?

© - Long Wang

Kaum ein anderer moderner Einrichtungsstil ist so individuell und vielfältig interpretierbar wie der Ethno-Stil: Byzanz, die Azteken, Afrika oder Fernost – jede vergangene oder gegenwärtige Kultur kann als Grundlage der Wohnraumgestaltung dienen. Feng Shui bietet die Möglichkeit, diese Stilvielfalt harmonisch miteinander zu verbinden.

Afrikanisches Kunsthandwerk: Häufig anzutreffendes Merkmal des Ethno-Stils

Afrikanisches Kunsthandwerk: Häufig anzutreffendes Merkmal des Ethno-Stils (Foto: dalbera)

Der Ethnostil gehört zu den beliebtesten Einrichtungsstilen hierzulande. Der Hauptgrund dafür dürfte die Unbeschwertheit sein, mit der sich kulturelle Merkmale unterschiedlichster Regionen und Ethnien in der Einrichtung kombinieren lassen. Um nicht im stilistischen Chaos zu versinken, bietet Feng Shui eine Reihe von Möglichkeiten, Harmonie in die eigenen vier Wände zu bringen. Doch was sind eigentlich typische Merkmale des Ethnostils? (mehr …)