Elektrosmog

Grundprinzipien der elektrischen Energie

© - Irmgard Brottrager

Die Elektrizität und die Polarität gehören zu den Triebfedern des Lebens. Heute sind wir alle vom elektrischen Strom abhängig. Wir nutzen ihn täglich, aber verstehen wir auch, wie er funktioniert?

Hochspannungsmasten sind weithin sichtbare Bauwerke unseres leitungsgebundenen Sromnetzes. Foto (C) Angle Trenz / flickr

Hochspannungsmasten sind weithin sichtbare Bauwerke unseres leitungsgebundenen Sromnetzes. Foto (C) Angle Trenz / flickr

 

Als „elektrisch“ bezeichnet man alle Phänomene, die mit magnetischen Ladungen zu tun haben. Mit „Strom“ ist eigentlich ein Elektronenfluss in eine Richtung gemeint. Strom ist definiert als geflossene Ladung (Anzahl der Elektronen) pro Zeit. Obwohl die Elektrizität irgendwann entdeckt wurde, ist sie nichts rein Technisches, sondern ein Naturphänomen, das uns in vielen Formen vertraut ist. Zum Beispiel funktioniert auch das Nervensystem des Menschen mit elektrischen Impulsen. Die Welt ist voll mit elektromagnetischen und polaren Prinzipien, Gegensätzen, Unterschieden (Potentialen) und Spannungsfeldern. Ohne sie wäre keine dynamische Entwicklung möglich. (mehr …)


Raffinierter Stromsparen bei vollem Komfort

© - Irmgard Brottrager

Spezielle Tipps und Tricks für den Haushalt, wie man einfach durch Hinterfragen der Gewohnheiten und einen reduzierten Lebensstil viel Strom sparen kann.

Muss ich auch im Sommer mein Dörrgerät verwenden, oder kann ich meine Pflaumen auch an der Sonne trocknen? Foto (C) storebukkebruse / flickr

Muss ich auch im Sommer mein Dörrgerät verwenden, oder kann ich meine Pflaumen auch an der Sonne trocknen? Foto (C) storebukkebruse / flickr

 

Es ist nicht nötig, sich großflächig teure Solarkollektoren aufs Dach zu montieren, um 30% Stromkosten zu sparen bei Amortisationszeiten von 20 bis 30 Jahren – die Deinstallation und Sondermüll-Entsorgung nicht gerechnet. Es geht viel einfacher! Vor allem, wenn man Rohköstler, Vegetarier oder Veganer ist, eröffnen sich ungeahnte Spar-Potentiale. (mehr …)


Sascha Hahnen im Gespräch: Die eigenen vier Wände strahlungssicher machen

© - Long Wang

Noch immer ist in der Wissenschaft die Lehrmeinung vorherrschend, dass vom Mensch geschaffene elektromagnetische Felder keine nachweisbaren Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Dieser Aussage widerspricht Sascha Hahnen, Leiter der GEOVITAL Akademie für Strahlenschutz, entschieden.

Auch Haushaltsgeräte verursachen Elektrosmog

Auch Haushaltsgeräte verursachen Elektrosmog (Foto: Intel Free Press)

Sascha Hahnen forscht seit vielen Jahren zu den Auswirkungen von Elektrosmog auf den menschlichen Organismus. Aufgrund dieser Erfahrung weiß er um die Gefahren, die von Sendemasten, schnurlosen Telefonen, Smartphones, W-LAN, TV aber auch von Haushaltsgeräten und Kinderspielzeug ausgehen. Für ihn gibt es eindeutige Zusammenhänge zwischen den „Segnungen des Technik“ und weit verbreiteten Erkrankungen. Selbst bei Jugendlichen und Kindern nehmen Depressionen, Angstzustände, Schlafprobleme und Konzentrationsschwächen immer mehr zu. (mehr …)


Brillen mit Metallbügeln: Metallgestelle verstärken Elektrosmog

© - Long Wang

Wer empfindlich auf Elektrosmog (WLAN, DECT und Mobilfunk usw.) reagiert, sollte um Brillen mit Metallbügeln und Augengläser mit Metallgestellen einen Bogen machen. Diese können wie Antennen wirken und elektromagnetische Strahlung verstärken. Häufig wiederkehrender Kopfschmerz kann die Folge sein.

Metallfassungen bei Brillen können Elektrosmog verstärken

Metallfassungen bei Brillen können Elektrosmog verstärken (Foto: Laura Blankenship)

Ein Video-Beitrag von Julio Spiletro hat uns auf ein Phänomen aufmerksam gemacht, das uns in dieser Deutlichkeit bisher nicht bewusst war: Brillengestelle aus Metall können Elektrosmog verstärken und sich somit ungünstig auf das Wohlbefinden des Brillenträgers auswirken. Kopfschmerzen und andere Symptome (auch sich multiplizierende Beschwerden durch Amalgamfüllungen in den Zähnen) können die Folge sein. Das folgende Video zeigt, wie Metallteile an der Brille wie kleine Antennen wirken und lokal die Strahlenintensität erhöhen: (mehr …)


Das Handy vom Ohr nehmen!

© - Jasmin Barber

Der Streit darüber, ob Mobilfunkwellen gesundheitsschädlich sind, dauert inzwischen seit Jahrzehnten an. Auch die wissenschaftliche Forschung kommt nicht zu eindeutigen Ergebnissen. Sicher ist allenfalls dies: Es wird immer mehr mobil telefoniert, gesurft, gesendet und empfangen. Die gesamte Strahlungsbelastung steigt.

Elektrosensibilität: Immer mehr Menschen klagen über Beschwerden durch elektrische, magnetische oder elektromagnetische Felder

Elektrosensibilität: Immer mehr Menschen klagen über Beschwerden durch elektrische, magnetische oder elektromagnetische Felder (Foto: Pedro Ribeiro Simões)

Skepsis scheint angesichts der dauervernetzten Umwelt auf jeden Fall angesagt. Die Internationale Krebsforschungsagentur der Weltgesundheitsorganisation bewertet Handystrahlung als „möglicherweise krebserregend“. Demnach sieht die Agentur begrenzte Hinweise dafür, dass hochfrequente elektromagnetische Strahlung, wie sie mobile Geräte aussenden, Krebs verursachen kann. (mehr …)


Gesundheitslounge Berlin zum Thema Elektrosmog

© - Long Wang

Einen sehr fundierten Beitrag zum Thema Elektrosmog findet ihr im jüngsten Studio-Talk in der Gesundheitslounge Berlin.

Dr. Dietrich Klinghardt und Heilpraktiker Matthias Cebula klären nicht nur darüber auf, was Elektrosmog ist, sondern auch, welche wissenschaftlichen und medizinischen Studien es inzwischen dazu gibt. Viele der Ergebnisse sind besorgniserregend. Wie kann man sich schützen? Auch das erfahrt ihr in folgendem Video-Beitrag:

(mehr …)


Heinrich Ellner fragt: „Wer klaut mir Energie?“ – Fachvortrag über Elektrosmog

© - Long Wang

Jeder, der mit dem Auto über deutsche Autobahnen fährt, kennt die Messbrücken vom LKW-Mautsystem Toll Collect. Doch wusstet ihr, dass von diesen satellitengestützten Messsystemen Gefahren für unsere Gesundheit ausgehen? Auch sie sind Quellen für Elektrosmog. Welche versteckten und weniger bekannten Störfelder es neben WLAN, Handy, Mikrowelle und Co. noch in unserem Umfeld gibt und wie man sich vor ihnen schützen kann, darüber spricht Heinrich Ellner in seinem Vortrag „Wer klaut mir Energie?“ auf der „Grenzenlos-Messe“:

(mehr …)


Wow! – Wie Jugend-TV über Elektrosmog aufklärt

© - Long Wang

Dass Sendeformate wie www.jugend-tv.net wie Pilze aus dem Boden schießen, hängt mit der unaufhaltsam voranschreitenden Liberalisierung aller Informationsflüsse durch das Internet zusammen. Unsere Jugend wächst mit einer nie dagewesenen Transparenz in Bezug auf alle Belange unseres gesellschaftlichen Zusammenlebens auf. Kulturpessimismus ist bei einer Sendung wie dieser absolut fehl am Platze. Hoch lebe unsere Jugend! Seht, wie Jugend-TV über Elektrosmog aufklärt:

(mehr …)