Feng Shui Ratgeber

Feng Shui für den Urlaub

Von Hedwig Seipel

Endlich ist der Sommer da und mit ihm die Urlaubszeit. Wie kann man Feng Shui im Urlaub berücksichtigen? Am einfachsten, Sie fahren in ein Feng Shui Hotel. Nur leider gibt es nicht so viele davon und nicht in jedem Hotel, das sich so nennt, ist Feng Shui tatsächlich drin. In einem gewöhnlichen Hotel eigene Feng Shui Prinzipien umsetzen zu wollen, würde auf wenig Begeisterung beim Personal stoßen. Deshalb habe ich mir einen Ratgeber 8-)  für den Urlaub überlegt, der Ihnen hilft, gelassen und entspannt diese schönste Zeit des Jahres zu verbringen. Hier erfahren Sie, was die Grundbegriffe des Feng Shui im Urlaub bedeuten.

Feng Shui für die ungetrübte Urlaubsfreude. Foto: istockphoto/ ©-William-Perugini

Feng Shui für die ungetrübte Urlaubsfreude.
Foto: istockphoto/ ©-William-Perugini

 

Chi auch Lebensenergie genannt, sollte überall anzutreffen sein. Lediglich in den Morgenstunden auf Ballermann sucht man sie vergeblich. Dort ist eher Ssu Chi, das „tote“ Chi zu finden, das man an den Schnapsleichen leicht erkennen kann.
Ssu Chi lauert noch an anderen Stellen. Sehr beliebt sind bei ihm auch so manche Mittags- oder Abendbuffets, insbesondere bei „all inklusiv“ Angeboten zu Schnäppchenpreisen.
Vorsicht auch beim Kauf von Andenken! Die Figur, die Blumenvase oder sonstige Kunstwerke, die Sie im Urlaub wunderschön und kostbar finden, landen häufig nach der Rückkehr im Keller oder verstopfen Schränke und Regale – ein schönes Ssu-Chi-Andenken.

Sha Chi, das schnelle, schneidende Chi kann die Lage eines Hotels ungemütlich machen. Was im Katalog nach Strand ausgesehen hat, entpuppt sich als schmaler Sandstreifen neben einer breiten Hauptstraße, die für das Sha Chi wie geschaffen ist.

Yin und Yang begleiten Sie auf Schritt und Tritt. Ist es auf dem Strand zu heiß, dann ist das Yang zu stark. Regnet es wie aus den Kübeln, dann hat das Yin gewonnen. Lässt Sie die Disco-Musik nicht schlafen, dann stört das Yang des Lärms das gemütliche Yin der Nachtruhe. Und denken Sie dran, Yin-Yang immer im Gleichgewicht zu halten! Denn zu viel Strandliegen (Yin), bei zu wenig Sport (Yang) hinterlässt seine Spuren am Bauch (Yin).

Wenn Sie die fünf Wandlungsphasen beachten, dann kommen Sie stressfrei durch den Tag. Hat schon wieder ein Wichtigtuer (Feuer) am Morgen ihre Liege am Pool belegt? Dann bloß nicht ärgern (Holz). Damit füttern Sie nur sein Gehabe (Feuer). Was hilft? Abkühlen! Aber verraten Sie nicht, dass Sie den Tipp mit der Wasserbombe hier gelesen haben.

Knurrt gegen Mittag der Magen (Erde)? Dann dürfen Sie nicht zu geizig sein (Metall), sondern sich mit Freude (Feuer) Ihr Lieblingsgericht gönnen.

Am Abend (Metall) wird es gemütlich. Sie sitzen an der Promenade, nippen an ihrem Bierchen und beobachten, wie scharfe (Metall) Bräute in Begleitung ihrer harten (Metall) Jungs auf die Piste gehen. Eine hübsche Unbekannte (Erde) setzt sich am Nebentisch. Sie fassen ihren ganzen Mut (Holz) zusammen und rücken etwas näher dran. Ein nettes Gespräch (Wasser) entwickelt sich und Sie wachsen über sich hinaus (Holz). Da kommt der Blumenverkäufer gerade richtig. Einer roten Rose (Feuer) kann die Dame nicht widerstehen. Und wie geht die Geschichte weiter? Nach Feuer kommt Erde und Erde ist die Horizontale… Alles Weitere überlasse ich Ihrem Kopfkino.

Ich wünsche Ihnen erholsame Ferien und stets ein gutes Feng Shui!

Hedwig Seipel
www.fengshui-classic.de

1 Kommentar zu “Feng Shui für den Urlaub”

  1. Trend-Report: Feng Shui im Urlaubsdomizil

    […] beschreibt entsprechende Angebote als eine Nische, denn obgleich es offensichtlich einige Unterkünfte gibt, die der traditionellen Harmonielehre folgen, so findet man diese in der Regel nur auf […]

Kommentieren:

*