Feng Shui Ratgeber

Grabgestaltung nach Feng Shui

Von Long Wang

Die Wurzeln des Feng Shui liegen zum Teil in der Grabgestaltung und Pflege von Grabanlagen begründet. Daher ist die fernöstliche Harmonielehre besonders gut für die Herrichtung von Grabstätten geeignet. Ein Einblick in die Feng Shui Grabgestaltung.

Auf den Webseiten der Landwirtschaftskammer Niedersachsen haben wir einen interessanten Vortrag von Dr. Gabriele Weimann zum Thema „Feng Shui in der Grabgestaltung“ gefunden. Schon des Öfteren haben wir über die große Bedeutung von Feng Shui in Fernost insbesondere im Zusammenhang mit Bestattungen und Grabanlagen berichtet. Diesmal möchten wir den Anlass nutzen, um noch etwas intensiver auf die kulturgeschichtlichen Hintergründe einzugehen. Zudem wollen wir Euch einen Einblick in grundlegende Richtlinien für günstige sowie ungünstige Standorte geben.

Feng Shui Grabstätte (Fotos: Gabriele Weimann)

Grabstätte nach Feng Shui (Fotos: Gabriele Weimann)

Warum ist für viele Chinesen die Wahl des richtigen Standortes für eine Grabstätte, deren Ausrichtung und Gestaltung überhaupt so wichtig? Das hängt damit zusammen, dass viele Menschen in Fernost glauben, die Seelen der Verstorbenen bleiben auch nach dem Tod eng mit dem Schicksal der jeweiligen Familien verbunden. Wenn die Körper der Verstorbenen, ganz besonders die Knochen, in korrekter Lage bestattet werden und sie in das alles umfließende und durchdringende Chi aufgenommen werden, dann können die positiven Energien der Toten an die Nachkommen übermittelt werden und ihr Glück vergrößern.

Für alle Himmelsrichtungen gibt es Richtlinien, welche Landschaftsformen als besonders günstig gelten:

Nordosten
Die Umgebung sollte in sanften Windungen verlaufen, der Hintergrund hochragend und abstürzend.

Südosten
Die Umgebung sollte eine schöne und feinsinnige Ausstrahlung haben. Es sollten scharfkantige und kraftvolle Formen vorherrschen.

Südwesten
Man sollte das Gefühl haben, dass die Umgebung direkt mit dem Himmel verbunden ist. Die Umgebung sollte eine flache und solide Form aufweisen.

Nordwesten
Die Anmutung der Landschaft sollte natürlich steigend und fallend sein, mit weitem Charakter, geräumig und auch rechteckig geformt.

Osten
Die Anmutung der Landschaft sollte sanft und aufstrebend sein, die Formen säulenartig und prachtvoll.

Süden
Die Anmutung sollte dynamisch aber nicht aggressiv, eher zurückhaltend sein, die Formen aufstrebend und erhöht.

Westen
Die Ausstrahlung sollte so sein, als würde von einer Rampe ein Licht vom Himmel kommen, die Formen rechteckig, klar und gewaltig.

Norden
Die Umgebung wirke gewunden und fließend, die Form sollte graziös, in große Höhe aufstrebend sein.

Als ungünstig gelten Standorte, wenn:

…die umgebende Landschaft wie ein unordentlicher Kamm aussieht. Dann wird bei den Nachkommen alles chaotisch und unorganisiert.

…die umgebende Landschaft an unordentliche Kleidung erinnert. Dann wird es laszive Ehefrauen und eifersüchtige Töchter geben.

…die Umgebung die Anmutung von Müllsäcken (z.B. der Standort liegt in einer engen Schlucht) hat. Dann wird das Zuhause zerstört und die Lagerhäuser werden abbrennen.

…die Umgebung an kreuzende Schwerter erinnert. Dann werden Mitglieder des Familienclans entwürdigt und der Familienstatus herabgesetzt.

…wenn die Umgebung aussieht wie ein gekentertes Boot. Dann werden für nachkommende Frauen Krankheiten und für Männer Inhaftierungen folgen.

Foto: Gabriele Weimann

Feng Shui Grabbepflanzung

Problematisch ist heutzutage vielfach, dass Ort und Lage von Grabstätten nicht mehr ohne Weiteres frei gewählt werden können. Hier ist es hilfreich, weitere wichtige Feng Shui Faktoren bei der Gestaltung eines Grabes mit hinzuzuziehen.

Dies betrifft z.B. die Formgebung der Rahmenbepflanzung der Grabanlage. Außerdem sollten Höhenstaffelung, Form und Farbe der Grabbepflanzung sowie die Bedeutung der Pflanzen (Symbolgehalt nach Feng Shui) berücksichtigt werden. Ebenso spielt die Persönlichkeit des Verstorbenen, sein persönliches Element (Kua Zahl) und die Verbindung zu den Hinterbliebenen eine entscheidende Rolle.

Die Bestimmungsmerkmale für ein gutes Grab sind wohl definiert und geben wenig Spielraum zur Interpretation. Interessierten sei das Buch von Zang Shu empfohlen: „The Book of Buriel von Guo Pu (276-324 n. Chr.)“ in der Übersetzung von Juwen Zhang, 2004, ISBN 0 7734 6352 6.

Zum Abschluss ihrer Präsentation führt Frau Weimann noch ein kleines Rezept für eine harmonische Grabgestaltung auf. Dieses möchten wir Euch keinesfalls vorenthalten:

1 gute Portion Holz
(aufstrebende Formen, das Holz der Pflanzen)
+
1 kleine Portion Feuer
(orange/rot, spitze Formen)
+
reichlich Erde
(liegende Formen, erdige Farben)
+
1 gute Portion Metall
(runde Formen)
+
etwas Wasser
(weiche Formen, echtes Wasser)

Was denkt ihr darüber? Habt Ihr Euch schon einmal damit beschäftigt, wie eure eigene Grabstätte aussehen soll?

Viele Grüße
Euer Everyday Feng Shui Team
www.everyday-feng-shui.de

Video: Impressionen aus dem Ursprungsland des Feng Shui

5 Kommentare zu “Grabgestaltung nach Feng Shui”

  1. Feng Sui und die Probleme um Disneyland Shanghai

    […] verbunden sind. Auf dem zukünftigen Disney-Areal befinden sich eine Reihe alter Grabstätten, die nach Feng Shui gestaltet und so ausgerichtet sind, dass sie das Leben der Hinterbliebenen möglichst positiv beeinflussen. […]

  2. Jahresrückblick 2009: Die 10 beliebtesten Beiträge

    […] sich jedoch die wahren Bedürfnisse der Menschen. Und dazu gehört nun einmal auch das Interesse an Grabgestaltung. Somit werden wir auch dies bei zukünftigen Beiträgen […]

  3. Ernst Johann Eitel: Feng Shui Betrachtungen um 1873

    […] um die Revolte niederzuschlagen, sondern es wurden zuerst Erkundigungen eingezogen, wo sich die Gräber der Vorfahren der Rebellionsführer befinden. Die Gräber wurden daraufhin entweiht, indem man sie öffnete und […]

  4. CHEN – der Donner: Die eigenen Wurzeln

    […] Erfolg, weil der Mensch aus seinen Wurzeln die Kraft für die Zukunft zieht. So werden z. B. die Gräber der Toten nach Feng Shui Aspekten ausgerichtet.Eine “Ahnengalerie”, die den Respekt und die […]

  5. "Garten des Friedens": Der erste Feng Shui Friedhof Europas

    […] interessierten Fachpublikum neue Branchentrends, traditionelle und alternative Bestattungsformen, künstlerische Grabgestaltung, Sarkophage, Bestattungszubehör und vieles mehr. Das Fazit der Messebesucher fiel einhellig aus: […]

Kommentieren:

*