Bagua: News Archiv

Möbel für das eigene Wohlbefinden besser platzieren

© - Frank

Die Harmonielehre Feng Shui beschreibt Prinzipien der Harmonisierung von Menschen und ihrer Umgebung, durch die Energien freigesetzt werden. Eine ungünstige Einrichtung blockiert den natürlichen Energie-Fluss (Chi), was unmittelbare Folgen für das persönliche Wohlbefinden hat. Dieser Beitrag erläutert Grundlagen und konkrete Hilfestellungen, die leicht in den eigenen vier Wänden umgesetzt werden können.

Wohnzimmer 468x340 Möbel für das eigene Wohlbefinden besser platzieren

Nach Feng Shui Kriterien gestaltetes Wohnzimmer (Foto: Kornelia Haslbeck)

 

Ihr ganz natürlicher Einrichtungsassistent: Das Bagua

Ist man innerlich festgefahren und zeigt sich dieses Dilemma auch optisch an einem Chaos verschiedener Stile und Anordnungen in Wohn- und Schlafzimmern, kann sich das Bagua zunutze machen. Wörtlich lässt sich dieser Begriff in etwa mit „(Die) Acht Trigramme“ übersetzen, es ist dem I-Ging entlehnt. Ein Trigramm ist ein mit verschiedenen Eigenschaften versehenes Bildsymbol, welches jeweils aus drei teilweise unterbrochenen Linien besteht. Artikel weiterlesen


Die besondere Art der Gartengestaltung nach den Regeln des Feng Shui

© - Verena Gesicki

So faszinierend Feng Shui auch ist – so rätselhaft kommt es vielen Menschen vor. Dabei vertrauen heutzutage zahlreiche Menschen auf die Kraft dieser uralten fernöstlichen Lehre und gestalten nach den Regeln des Feng Shui ihre Wohnbereiche und mittlerweile auch den heimischen Garten.

steinkugeln garten 468x313 Die besondere Art der Gartengestaltung nach den Regeln des Feng Shui

Feng Shui: Mit runden Formen für mehr Ruhe und Ausgewogenheit im Garten sorgen

Übersetzt man die chinesischen Wörter Feng Shui, so bedeuten diese Wind und Wasser. Dabei ist das Ziel des Feng Shui, dass in bestimmten Bereichen – in diesem Fall im Garten – das Chi frei fließen kann. Artikel weiterlesen


Stefanie Schmidt und ihr Feng Shui Garten

© - Long Wang

„Mir war ganz klar: Alles muss aus meinem Garten raus, ich möchte etwas Neues.“ Diesen Worten hat Stefanie Schmidt aus Fischbach Taten folgen lassen und ihren Garten völlig neu gestaltet. Feng Shui war der Saarländerin ein guter Ratgeber.

feng shui garten pflanzen 468x351 Stefanie Schmidt und ihr Feng Shui Garten

Tipp: Bei der Pflanzen-Auswahl auf eine gute Mischung achten, damit der Garten stets blüht.
(Foto: Hedwig Seipel)

Menschen, die gut mit Pflanzen umgehen können, wird nachgesagt, dass sie einen grünen Daumen haben. Wer vom Schicksal in dieser Hinsicht weniger begünstigt wurde, muss entweder bei der Gestaltung seines Gartens auf einen Fachmann zurückgreifen, oder er nimmt sich Stefanie Schmidt zum Vorbild. Die 48-jährige aus dem saarländischen Fischbach hatte eines Tages genug vom Anblick ihres Gartens, der sich in einem chaotischen Zustand befand. Aus dem Chaos ist inzwischen ein Vorzeigegarten geworden. Nicht nur der Rasen präsentiert sich kurz geschnitten, auch die Beete sind fein säuberlich angelegt. Ein kleiner Brunnen, in dem das Wasser plätschert, ist das Schmuckstück des Gartens, der nun ganz nach Feng Shui zu neuer Pracht gestaltet worden ist. Artikel weiterlesen


Wohngefühl mit Feng Shui positiv beeinflussen: Tipps für die Raumgestaltung

© - Frank

Damit ihr euch in euren eigenen vier Wänden wohl und geborgen fühlt, sollte die Einrichtung bestimmten Kriterien entsprechen. Dabei handelt es sich nicht nur um rein ästhetische Aspekte, sondern vor allem auch um funktionale und die eigene Persönlichkeit betreffende Merkmale, die sich am besten mit Feng Shui umsetzen lassen.

grundriss feng shui Wohngefühl mit Feng Shui positiv beeinflussen: Tipps für die Raumgestaltung

Der Grundriss ist die Ausgangsbasis jeder
Feng Shui Analyse (Foto: Anna Hape)

Jeder von euch kennt diese Situationen: In bestimmten Räumen fühlt man sich wohler und in den anderen dagegen nicht. Ein Laie wird sich dieses Empfinden nicht erklären können, wenn man sich jedoch dem Problem nähert, wird man vielleicht erkennen, dass es bestimmte Faktoren gibt, die unbewusst unser Wohlbefinden in Räumen beeinflussen. Ein Tisch in der Raummitte mit scharfen Kanten beispielsweise kann genauso ein “Störfaktor” sein wie an der Decke verlaufende Querbalken.

Runde oder ovale Gegenstände werden im Feng Shui unter bestimmten Voraussetzungen bevorzugt, wogegen scharfkantige Möbelteile dann eher vermieden werden, weil sie auf unser Unterbewusstsein wie “Giftpfeile” wirken. Artikel weiterlesen


“Full Circle” – Bagua-Übung zu Silvester im Schnee

© - Long Wang

Folgendes Video soll euch als Anregung für einen harmonischen Jahresausklang dienen: “Full Circle” – oder wie wir immer wieder zum Ausgangspunkt unserer Reise zurückkehren. Artikel weiterlesen


Bagua Feuerwerk: Feng Shui Freuden zum Jahreswechsel?

© - Long Wang

Hält Feng Shui jetzt etwa auch in der Feuerwerks-Branche Einzug? Eine “49-Schuss Megapower Bombettenbatterie” namens “Bagua” lässt dies vermuten. Was steckt dahinter? Artikel weiterlesen


Gartengestaltung nach dem Feng Shui Bagua

© - Verena Gesicki

Die Gestaltung eines Gartens unterscheidet sich im Feng Shui nicht wesentlich von der eines Hauses oder einer Wohnung: Es gelten die gleichen grundlegenden Gestaltungsprinzipien. Das “Feng Shui Bagua” ist eine einfache Methode, mit der Einsteiger eigenständig Feng Shui Prinzipien erlernen und schnell erste Erfolge bei der harmonischen Gartengestaltung erzielen können. Artikel weiterlesen


Frühling – Die Zeit des Planens und des Neubeginns

© - Martina Stötzer

Wo soll Ihre Lebensreise hingehen?

Gerade hat sich der Winter verabschiedet, die Tage werden länger, ja der Frühling kündigte sich nicht nur kalendarisch sondern nun auch durch seine ersten Knospen, durch wärmenden Sonnenstrahlen an, leuchtende Sonnenstrahlen, die unser Gemüt wieder höher schlagen lassen, nicht wahr? Artikel weiterlesen


Die Zahl 8 in der chinesischen Numerologie

© - Long Wang

Auch wenn die “Doppelacht” (88) in der jüngeren deutschen Geschichte in Verruf geraten ist, so lehrt uns die chinesische Numerologie, dass eine Aversion gegen die Zahl 8 im Grunde nicht gerechtfertigt ist. Die Acht ist eine ausgesprochene Glückszahl, die für Harmonie und Vollkommenheit steht. Artikel weiterlesen


Gao Bagua und die Kunst des Baguazhang

© - Long Wang

Die chinesische Kampfkunst Baguazhang und ihre einflussreiche Traditionslinie Gao Bagua wird auch bei uns immer populärer. Wir zeigen euch, dass Baguazhang und Bagua Feng Shui einer gemeinsamen Wurzel entspringen und mehr Gemeinsamkeiten aufweisen, als sich auf den ersten Blick vermuten lässt. Artikel weiterlesen


Das Dorf Zhuge Bagua in China

© - Long Wang

Zhuge Bagua ist ein Eldorado für Feng Shui Liebhaber und alle Fans der chinesischen Architektur. Bereits bei seiner Gründung vor 700 Jahren wurde der Ort nach den acht Trigrammen gestaltet. Der Name des Dorfes geht auf Zhuge Liang zurück, einen der bedeutendsten Militärstrategen und daoistischen Gelehrten im alten China. Artikel weiterlesen


Tai Chi – Zentrum der Wohnung und innere Mitte

© - Susanne

Letzte Woche haben Sie Ihr Zuhause in die Lebensbereiche des Bagua eingeteilt. Vielleicht wissen Sie schon, welchen Bereich Sie als erstes optimieren, vielleicht hatten Sie noch keine Gelegenheit, sich darüber Gedanken zu machen. Wir geben Ihnen von Zeit zu Zeit Tipps zu den einzelnen Lebensbereichen – nutzen Sie diese, um sich selbst und Ihr Wohnumfeld erneut zu überblicken oder schließen Sie sich unserer Reihenfolge zur Harmonisierung an…

Als erstes kümmern wir uns um unser Zentrum Tai Chi.

Die innere Mitte

Balance 172x300 Tai Chi   Zentrum der Wohnung und innere Mitte

Balance (Foto: Earl McGehee)

Um uns auf diesen Bereich einzustimmen, beginnen wir mit einer kleinen Übung: Stellen Sie sich mit geschlossenen Augen aufrecht hin und nehmen Ihren Körper wahr. Stehen Sie gerade? Wie halten Sie Ihren Kopf? Wie fühlt sich der Boden unter Ihren Füßen an?

Beginnen Sie dann langsam und in kleinen Bewegungen um Ihren Schwerpunkt zu kreisen. Ihre Füße sollten weiterhin fest auf dem Boden verankert sein. Passen Sie die Bewegung Ihrem Atemrhythmus an und beobachten Sie sich selbst: Ist Ihr Pendeln kreisförmig und fließend oder wackelig/eckig? Gelingt es Ihnen, die Bewegung so zu gestalten, dass Sie fest auf Ihren Füßen stehen und Ihr Atem frei und gleichmäßig fließen kann?

Kommen Sie anschließend langsam zur Ruhe, aber halten Sie Ihre Augen noch geschlossen, legen Sie eine Hand auf Ihren Bauch und spüren Sie nach: Was hat sich im Vergleich zu vorher verändert? Wie fühlen sich Ihre Beine und Füße jetzt an? Wie stehen Sie? Wohin atmen Sie und wie ist Ihr Atemrhythmus?

Diese Übung hilft Ihnen, Ihre Selbstwahrnehmung zu entwickeln und zu verbessern und kann Ihnen etwas über Ihre innere Mitte sagen. Ein ausgeglichener Mensch wird hier keine Probleme haben; wer allerdings nicht in sich ruht oder seine Mitte noch nicht gefunden hat, wird es bei dieser Übung deutlich merken.

Was können Sie für Ihr Zentrum tun?

Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Mitte Ihrer Wohnung. Das Element Erde gibt eine Farbgestaltung in gelben und braunen Tönen vor mit eher flachen, geometrischen Formen. In “5. Tai Chi – die Mitte” erfahren Sie mehr. Wählen Sie ein bis zwei Dekorationen, um diesen Bereich zu stärken. Achten Sie aber darauf, auch andere Gestaltungselemente einzubringen – nur alle Elemente gemeinsam lassen die Lebensenergie Chi fließen.

Überlegen Sie sich beim Gestalten am besten, womit Sie Ihre Mitte am ehesten verbinden. Außerdem sollte es hier natürlich sauber und aufgeräumt sein!

Feel 300x298 Tai Chi   Zentrum der Wohnung und innere Mitte

Feel (Foto: spaceodissey)

Zusätzlich können Sie etwas für Ihre innere Ruhe tun: Halten Sie öfter einen Moment inne, um mit geschlossenen Augen und den Händen auf dem Bauch, Ihren Atem wahrzunehmen. In der Hektik des Alltags rutscht unsere Atmung zu hoch und wird zu schnell. Wir nehmen uns nicht mehr genug Zeit für uns und unsere Bedürfnisse. Durchbrechen Sie diesen Teufelskreis, in dem Sie sich immer wieder fünf Minuten Entspannung gönnen.

Wer allein nicht zu innerer Gelassenheit findet, kann einen TAI CHI / YOGA Kurs besuchen oder es mit autogenem Training probieren. Tun Sie das, was Ihnen guttut und womit Sie sich identifizieren können. Aber tun Sie etwas!

Viel Erfolg wünscht Ihnen Ihr Everyday Feng Shui Team


Wohnraumgestaltung heute: Feng Shui liegt im Trend

© - Frank

Feng Shui hat seinen Ursprung im asiatischen Raum und bezeichnet die chinesische Kunst vom Wohnen. Durch die Feng Shui-Regeln kann man sich bewusst darüber werden, welchen Einfluss zum Beispiel Räume auf das menschliche Leben haben. Darüber hinaus zeigen sie auch gezielt, wie Räume, oft durch Kleinigkeiten verändert werden können, damit wir uns wohler fühlen. Feng Shui gibt also im wahrsten Sinne des Wortes Wohntipps. Artikel weiterlesen


Richtungsqualitäten in Feng Shui und Geomantie

© - Stefan Brönnle

Richtungsqualitäten sind wohl eines der umstrittensten Themen in Geomantie und Feng Shui. Ihre Bewertung ist ebenso kulturbezogen wie sie geografisch unterschiedlich sein kann. Richtungsqualitäten im Feng Shui und in der Geomantie sind durchaus nicht identisch, aber die Gemeinsamkeiten der mit den Richtungen verbundenen Symbole sind zu groß um zufällig zu sein. Artikel weiterlesen


Feng Shui Garten Trends

© - Long Wang

Viele Gartenfreunde können es kaum noch erwarten. Voller Ungeduld beobachten sie, wie der Winter “die letzten Schauer körnigen Eises” über die schon sanften Frühling atmende Flur aussendet. Die Gartensaison steht unmittelbar bevor und es wird Zeit, sich schon einmal Gedanken zu machen: Wie gestalte ich in diesem Jahr meinen Garten? Artikel weiterlesen


Strahlende Inspiration – Dienstag, 16.12.08

© - Susanne

kunstlicht111 Strahlende Inspiration   Dienstag, 16.12.08 Der Feng Shui Lebensbereich “Ruhm und Anerkennung” kann besonders gut mit strahlenden und inspirierenden Gegenständen angeregt werden. Es eignen sich z. B. schöne Kunstwerke, auffällige Lichteffekte und die Farbe Rot.

Kreieren Sie hier ein außergewöhnliches Ambiente, um Ihr Potential zum Außergewöhnlichen zu wecken und zu nutzen!


Familie – Montag, 08.09.08

© - Susanne

Ab heute beschäftigen Sie sich mit dem Lebensbereich Familie. Er liegt vom Eingang aus gesehen links in der Mitte bzw. nach dem Kompass-Bagua im Osten Ihres Zuhauses. Wie sieht es in dieser Zone aus? Welche Beziehung haben Sie zu Ihren Eltern und weiteren Vorfahren? Welches Verhältnis haben Sie zu Ihren Vorgesetzten? Im Familienbereich des Bagua spiegeln sich alle Menschen, die “vor Ihnen da waren”, also Ihre Eltern, Großelten usw., aber auch Ihre Vorgesetzten.


Maximale Chi-Kraft – Dienstag, 12.08.08

© - Susanne

In den letzten Wochen haben wir schon gemeinsam das Tai Chi und die Zone Partnerschaft und Beziehungen angeregt, da hier oft Probleme auftreten.
In der nächsten Zeit werden wir uns mit dem Kreislauf des Baguas bewegen: Wir beginnen bei der Ziffer 1 – Karriere und Lebensweg. Die hier angeregte Energie gewährleistet uns maximale Chi-Kraft für die übrigen Lebensbereiche.
Schauen Sie sich heute im Norden Ihres Zuhauses (oder laut Drei-Türen-Bagua im mittleren Eingangsbereich) um: Gibt es genügend Licht? Stapelt sich schon wieder Gerümpel?


Acht Trigramme – Freitag, 25.07.08

© - Susanne

ba gua Acht Trigramme   Freitag, 25.07.08
Die Darstellung zeigt die Verbindung des Lo-Shu-Gitters mit dem Bagua und die acht Bilder der Trigramme.

Es handelt sich hier um das Kompass-Bagua (oder Richtungs-Bagua), bei dem die Himmelsrichtungen zur Einteilung der Feng Shui Lebensbereiche eine wesentliche Rolle spielen.


Lo Shu – Mittwoch, 23.07.08

© - Susanne

Das magische Quadrat wurde in der Schrift Lo Shu mit den acht Trigrammen aus dem “Buch der Wandlungen” verbunden und bildet die Grundlage für das Bagua (“Ba” = acht, “Gua” = Trigramm). Das Bagua mit seinen neun Lebensbereichen, (wenn man die Mitte dazuzählt), haben Sie schon genutzt, um den Grundriss Ihres Zuhauses nach Feng Shui einzuteilen.


Letzter Feng Shui Lebensbereich – Montag, 19.05.08

© - Susanne

Sie haben es nun fast geschafft: Acht Lebensbereiche haben Sie entrümpelt. Welcher ist als letztes übrig geblieben? Vielleicht sogar die Mitte, Ihr “Tai Chi”? Es symbolisiert die Verbindung innerhalb des Baguas, also der acht Lebensbereiche und bildet unser energetisches Zentrum. Ist hier etwas in “Unordnung” geraten, wird sich das negativ auf alle Lebensbereiche auswirken. Das Zentrum Ihres Zuhauses sollte deshalb besondere Beachtung finden. Falls Sie es also noch nicht entrümpelt haben: Verschaffen Sie sich heute einen Überblick, morgen geht es mit dem neunten Bereich los!

Download: Everyday Feng Shui Kalender – Mai Woche 4