Feng Shui Ratgeber

Wenn der Erd-Hahn auf den Feuer-Hahn trifft

Von Bodo Trieb

Während der Herbst voranschreitet, erleben wir mit dem neuen Monat so etwas wie ein Familientreffen. Der Feuer-Hahn, der über dieses Jahr regiert, bekommt Gesellschaft von seinem ‚Cousin‘, dem Erd-Hahn. Die beiden tun sich am 07. September 2017, um 12:37h MESZ, zusammen, um uns zu zeigen, wozu sie in der Lage sind.

2017 - der Monat des Erd-Hahns

© Bodo Trieb

 

Gnadenlos offen ist er, schillernd und facettenreich seine Persönlichkeit. Wir sprechen vom Hahn, der akribisch genau seine Ziele verfolgt, die er im Vorfeld auf exzellente Art und Weise geplant und organisiert hat.
Er ist in der Regel sehr intelligent und sehr ge- und hervorragend ausgebildet. Seine besonderer Humor macht ihn zu einem äußerst überzeugenden Redner. Er liebt es im Mittelpunkt zu stehen, was es ihm wiederum leicht macht, ein guter Lehrer zu sein, oder erfolgreich in der PR-Branche tätig zu sein. Er liebt heiße und kontroverse Diskussionen, in denen er niemals ein Blatt vor den Mund nehmen würde.


Was er aber arg vermissen lässt, ist Takt. In seiner forschen Art kann er leicht Grenzen überschreiten. Manch achtlos gemachte Bemerkung kann ihn den Rest dessen kosten, was noch an ‚gutem Ruf‘ übrig ist. An dieser Stelle ist er gut beraten, nicht vorschnell auf etwas zu reagieren.
Der Hahn erfreut sich einer lebhaften Vorstellungsgabe. Seine Ziele verfolgt er sehr ambitioniert, allerdings können ihn seine eigenen neuen Ideen und Vorstellungen vom selbstgewählten Pfad abbringen. Einmischungen kann er generell nicht leiden und er kann sich auch in belanglosen Dingen als äußerst stur erweisen. Er meint sehr schnell, dass andere an seinen Fähigkeiten oder seinem Urteilsvermögen zweifeln, und für ihn fühlt es sich so an, als würden die anderen ‚in seinem Vorgarten herumtrampeln‘. Ein weiterer guter Rat für ihn ist an dieser Stelle ist, mehr denen zuzuhören, die es gut mit ihm meinen.

Insbesondere der Erd-Hahn verfolgt sehr effektiv seine Ziele und arbeitet schlau und listig an seinem geschäftlichen und finanziellen Erfolg. Hat er sich erst einmal ein Ziel gesetzt, wird er alles daran setzen, es auch zu erreichen. Ein Abweichen vom Kurs würde er sich selbst nicht erlauben.
Er liebt die feineren Dinge des Lebens und nimmt großen Anteil an den Aktivitäten, die die verschiedenen Mitglieder seiner Familie entfalten.

Machen wir das Beste aus diesem Monat, indem wir unsere besonderen Fähigkeiten und Fertigkeiten einbringen und zielstrebig und zielgerichtet mit Hingabe an dem arbeiten, was uns wichtig ist. Es ist die richtige Zeit, die Initiative zu ergreifen, uns nach neuen Möglichkeiten umzuschauen und Fortschritte zu machen. Wir haben schließlich einiges zu bieten! Als ob er diese Konstellation vorausgeahnt hätte, hatte der altrömische Dichter und Denker Vergil dereinst formuliert „das Glück ist den Mutigen hold“.

Schauen wir uns nun an, was der neue Monat für die einzelnen Zeichen des Tierkreises bringen kann:

Hahn(*) (1909, 1921, 1933, 1945, 1957, 1969, 1981, 1993, 2005, 2017):
Den Monat gemeinsam mit einem Verwandten zu gestalten, kann sich als sehr fruchtbar erweisen. Dennoch lassen sich kleinere Zänkereien und Irritationen nicht vermeiden. Nur wer sich um seine eigenen Angelegenheiten kümmert und ausdauernd an seinen Zielen arbeitet, wird reich belohnt werden.

Hund(*) (1910, 1922, 1934, 1946, 1958, 1970, 1982, 1994, 2006):
Die Vorlieben des Hahns sind nicht jedermanns Sache. Da bleibt es nicht aus, dass sich einiges als schwierig oder herausfordernd erweist. Wer sich um die eigene Aus- und Weiterbildung kümmert, wer sich selbst zum Spezialisten macht, wird neue Wege finden, voran zu kommen und sich selbst weiterzuentwickeln.

Schwein(*) (1911, 1923, 1935, 1947, 1959, 1971, 1983, 1995, 2007):
Auf die Befindlichkeiten anderer sollte mit Geduld und Nachsicht reagiert werden. Wer Anteil nimmt, einen gesunden Abstand wahrt und sich nicht hineinziehen lässt, hat den Monat verstanden. Wer sich daran hält, kann beruflich und finanziell sehr weit kommen.

Ratte(*) (1900, 1912, 1924, 1936, 1948, 1960, 1972, 1984, 1996, 2008):
Das Gute des letzten Monats wirkt auch weiterhin. Ein entspannt spaßiger Monat steht ins Haus, der allerdings durch harte Arbeit verdient sein will. Ohne Fleiß, kein Preis. Isso.

Büffel(*) (1901, 1913, 1925, 1937, 1949, 1961, 1973, 1985, 1997, 2009):
Der Verbündete des Hahns darf sich auf einen guten Monat freuen. Es mag vielleicht berufliche Herausforderungen geben, doch die werden erfolgreich verlaufen, das Privatleben wird harmonisch verlaufen. Die Beiträge, die wir leisten, werden uns hoch angerechnet.

Tiger(*) (1902, 1914, 1926, 1938, 1950, 1962, 1974, 1986, 1998, 2010):
Es ist an der Zeit, sich von den Anstrengungen des letzten Monats zu erholen. Leider lassen sich aber kleinere Misslichkeiten nicht vermeiden. Wer sich jetzt um die eigenen Angelegenheiten kümmert, ist im Vorteil. Ebenso die, die andere aufmerksam beobachten, um herauszufinden, was sie im Schilde führen. ‚Holzauge sei wachsam‘, sozusagen. Es empfiehlt sich, nur die zu Rate zu ziehen, denen man absolut vertrauen kann.

Hase(*) (1903, 1915, 1927, 1939, 1951, 1963, 1975, 1987, 1999, 2011):
Dem offiziellen Gegner der Regenten ist nicht der leichteste Monat beschert. Ein kleiner Fehler kann enorme Mühe nach sich ziehen, um diesen wieder auszubügeln. Es ist empfehlenswert, den Ball flach zu halten und sich nur um sich selbst zu kümmern. Jeder Schritt will durchdacht sein.

Drache(*) (1904, 1916, 1928, 1940, 1952, 1964, 1976, 1988, 2000, 2012):
Auf den guten Freund, den Hahn, ist Verlass. Gutes Gelingen und Wachstum wirken in diesem Monat weiter. Fröhlichkeit, frohe Kunde, Beförderungen und beruflicher Erfolg sind vorgesehen. Neue Bekanntschaften können sich als Türöffner für neue Möglichkeiten entpuppen.

Schlange(*) (1905, 1917, 1929, 1941, 1953, 1965, 1977, 1989, 2001, 2013):
Nur Gutes hat dieser Monat zu bieten. Der Verbündeten des Hahns winken Anerkennung, Belohnung, Beförderung und weiterer Erfolg, wenn sie sich nur auf das konzentriert, was gerade getan werden muss. Investitionen sind nur dann ok, wenn ein durchdachter Plan von Fachleuten dahintersteckt.

Pferd(*) (1906, 1918, 1930, 1942, 1954, 1966, 1978, 1990, 2002, 2014):
Es ist empfehlenswert, mit der eigenen Energie achtsam umzugehen, um sie effektiv nutzen zu können. Wer denkt, keine Zeit für Pausen zu haben, macht was falsch. Das ist nämlich das, was die Hähne in diesem Monat sehen wollen. Wer diesem großen Plan folgt, darf sich auf eine harmonische Zeit freuen, welche auch noch mit guten Nachrichten aufwarten kann.

Ziege(*) (1907, 1919, 1931, 1943, 1955, 1967, 1979, 1991, 2003, 2015):
Der Monat könnte anstrengend werden, nicht zuletzt, weil es viel zu tun gibt. Da heißt es, achtsam mit der eigenen Zeit umzugehen. Auch mit Geld sollte umsichtig umgegangen werden. Es zahlt sich auf jeden Fall aus, Ausgaben zu kürzen. Unnötige Konfrontationen sollten unbedingt vermieden werden.

Affe(*) (1908, 1920, 1932, 1944, 1956, 1968, 1980, 1992, 2004, 2016):
Ein Monat mit ernüchterndem Effekt. Es ist ratsam, wachsam zu sein und auch auf Kleinigkeiten und auf Details zu achten. Übertreibungen gehen zu Lasten der Gesundheit. Auch wenn es herausfordernd sein kann, eine etwas konservativere Betrachtungsweise kann das sein, was den Erfolg ausmacht.

Kein Monat kommt ohne sie aus, ohne die Tage, die für nichts Wichtiges zu gebrauchen sind.
Weder kurzfristige nach langfristig Projekte sollten am 13. September 2017, 25. September 2017 und 07. Oktober begonnen werden.
Und noch einen weitere Tag sollten wir als „nicht-nutzbar“ im Kalender anstreichen, und zwar den 08. September 2017. Vielleicht können wir all diesen Tagen wenigstens etwas Entspannendes abgewinnen.

Mögen wir so wagemutig sein, dass uns das Glück hold ist.
Bodo Trieb

Kommentieren:

*