Abschirmbox gegen Elektrosmog

Das Bundesamt für Strahlenschutz fordert seit Jahren dazu auf, nicht zu sorglos mit der Strahlenbelastung umzugehen, die von Schnurlostelefonen (so genannten DECT-Telefonen) ausgehen. Insbesondere sollte der Daueraufenthalt in der Nähe permanent sendender Basisstationen vermieden werden.

DECT-Telefone stellen häufig die stärkste Quelle für elektromagnetische Strahlung im Haushalt dar. Daher gehen die Forderungen des Bundesamtes für Strahlenschutz sogar so weit, dass es für die Risiko-Vorsorge am besten sei, ganz auf schnurloses Telefonieren zu verzichten oder zumindest konventionelle Telefone mit Schnur zu verwenden. Vor allem Basisstationen, aber auch WLAN-Router hätten nichts in der Nähe von Schlaf-, Wohn- und Kinderzimmern zu suchen. Zudem sollten diese Elektrosmogquellen keinesfalls auf Schreibtischen, also in Kopfnähe, platziert werden.

DECT und WLAN Abschirmbox

Produktinformationen:



> oder weiter zum Shop

Wenn man nicht auf DECT-Telefone verzichten möchte, sei es das beste, die Geräte in solchen Räumen zu platzieren, in denen man sich wenig aufhält. Hierbei sollte man aber bedenken, dass die Basisstationen bei voller Leistung permanent bis zu 300 Meter weit strahlen, auch wenn nicht telefoniert wird. Eine weitere Alternative, um die Strahlenbelastung erheblich zu verringern, bietet die Verwendung einer speziell für Wireless LAN (W-LAN) und DECT angefertigten Abschirmbox.

Die Installation einer Wireless LAN Abschirmbox ist nicht nur gut für die Gesundheit am Arbeitsplatz (da die Strahlenbelastung des WLAN um bis zu 90% reduziert wird), sondern man tut auch etwas für die Datensicherheit. Mit der Abschirmbox lässt sich der Datenfluss auf eine festgelegte Sicherheitszone begrenzen. Außerhalb der Sicherheitszone hat ein Hacker – unabhängig von der verwendeten Verschlüsselungsmethode (WEP, ATM, PPP, etc.) – so gut wie keine Chance mehr, an Ihre Daten zu gelangen.

Durch die Beschichtung der Abschirmbox mit einem speziellen Abschirmlack lässt sie keine hochfrequenten Strahlen mehr durch.

Die Dämpfungswirkung der Abschirmbox

20 dB: 99 %
40 dB: 99,99 %
60 dB: 99,9999 %

Die „Installation“ der Abschirmbox ist vollkommen unkompliziert: Sie stellen das abzuschirmende Gerät (WLAN-Router, Access-Point oder DECT-Telefon) einfach in die Box und führen das Anschlusskabel durch die Kabelöffnung an der Rückseite. Daraufhin schließen Sie den Deckel und prüfen Sie die Empfangsqualität an Ihrem Computer. Sollte sie zu gering sein, öffnen Sie den Deckel mit den beiliegenden Abstandshaltern und verändern sie mit den Abstandhaltern die Deckelöffnung. Auf diese Weise können Sie eigenständig die optimale Empfangsqualität und Übertragungsrate bei der geringst möglichen Strahlenbelastung einstellen.

Wie Sie Ihre Wohnung auch noch gegen Elektrosmog abschirmen können, erfahren Sie unter: Wohnung abschirmen gegen Elektrosmog.

Beitrag teilen:
Über Astrid Albrecht-Sierleja 157 Artikel
Astrid Albrecht-Sierleja verfügt als langjährige Malerin und Lackiererin über ausgesprochen praxisorientiertes Wissen und kennt als Produkt-Designerin die Vielfalt gestalterischer Möglichkeiten im Wohn- und Arbeitsbereich. Astrid erreicht ihr unter a.albrecht@everyday-feng-shui.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*