Elektrosmog Messgerät: NF-Wechselfelder aufspüren

Gefahren, die von Elektrosmog ausgehen, sind reine Panikmache. Diese Meinung war in der Öffentlichkeit lange Zeit vorherrschend. Wissenschaftliche Studien haben jedoch gezeig, dass elektrische und magnetische Felder in unterschiedlicher Weise auf unseren Organismus einwirken und die Gesundheit beeinträchtigen.

Manchmal möchte man lieber nicht wissen, was die Technisierung und Elektronisierung des Alltags mit uns Menschen so alles anrichtet. Der Fortschritt hat seinen Preis: Wir umgeben uns ganz freiwillig mit elektromagnetischen Feldern und Wellen, auch bekannt als NF-Wechselfelder oder Elektrosmog. Selbst wenn der eine oder andere nicht sensibel auf die unmittelbare Einwirkung elektromagnetischer Strahlung reagiert, über die Langzeitschäden, die Elektrosmog hervorruft, wissen wir noch recht wenig.

Elektrosmog Messgerät
Elektrosmog Messgerät

Produktinformationen:



> oder weiter zum Shop

Schnurlostelefone, elektrische Haushaltsgeräte und PCs mit WLAN zählen wir inzwischen zur technischen Grundausstattung jeder Wohnung. Ihre Funkewellen und elektromagnetische Strahlungen durchdringen mühelos Wände. Immer mehr Menschen klagen über Beschwerden wie Schlafstörungen, Müdigkeit, Nervosität, Kopfschmerzen, Verspannungen und Gedächtnisstörungen.

Doch nicht jeder Mensch reagiert gleich stark und mit den gleichen Symptomen auf die Einwirkung von elektromagnetischen Feldern. In Abhängigkeit von Veranlagung, Sensibilität sowie individueller Eigenschaften wie Körperform und Körpergröße nimmt jeder Elektrosmog unterschiedlich wahr. Um Unwohlsein, gesundheitliche Probleme oder Schlafstörungen konkret mit einer Elektrosmog-Emissionsquelle im Haushalt in Verbindung zu bringen, können Sie sich ein so genanntes Elektrosmog Messgerät zulegen.

Mit einem solchen Messgerät sind Sie in der Lage, elektrische und magnetische Felder an jedem Punkt in Ihrer Wohnung oder Ihrem Grundstück selbst zu bestimmen. Strahlungsquellen wie etwa in den Wänden verlaufende elektrische Leitungen, Elektroinstallationen des Nachbarn oder Hochspannungsleitungen in der Nähe Ihres Hauses sind schnell gefunden und lassen sich hinsichtlich der Intensität der Elektrosmog-Belastung einstufen.

Wichtig ist das Aufspüren von NF-Wechselfeldern überall dort, wo wir uns lange Zeit aufhalten, wie zum Beispiel im Schlaf- oder Arbeitszimmer. Besonders gefährdet sind darüber hinaus natürlich Kinder. Deshalb empfehlen wir, die Messung mit einem Elektrosmog Messgerät im Kinderzimmer zu beginnen und sich anschließend in die anderen Wohnräume vorzuarbeiten.

Hier erhalten Sie weitere Tipps, wie Sie sich vor elektromagnetischer Strahlung schützen können und Ihre Wohnung gegen Elektrosmog abschirmen können.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*