Kleine Helferlein . . . Teil 5: Links

Wenn wir bisher an Helferlein gedacht und von ihnen gesprochen haben, hatten wir stets Programme, WebAnwendungen oder Apps vor Augen. Doch Helferlein können auch anders aussehen. Sie können sich als Links verkleiden und uns auf diese Art und Weise wertvolle Dienste leisten. VA ist heute die Devise, wir sollten „Verbindung Aufnehmen“.

everyday-feng-shui - Verbindung aufnehmen
© Bodo Trieb


Diese Links, diese Verknüpfungen, über die wir heute reden wollen, führen uns zu Internetseiten, auf denen wir in Wort und Bild die Unterstützung bekommen, die wir uns erhoffen, oder sie führen uns zu weiteren Anwendungen, die uns dann das Leben leichter machen sollen. Ob wir uns zeigen lassen, dass der
Pfeil in der Tankanzeige auf die Fahrzeugseite zeigt, auf der der Dankdeckel ist, oder ob wir erfahren, wie praktisch ein Piercing auch als Schlüsselanhänger sein kann, im Netz der Netze gibt es Tipps, Tricks und jede Menge Hinweise, wie wir uns das Leben in allen Bereichen einfacher und effektiver gestalten können.
Die deutschen Seiten wirken im Vergleich zum englischsprachigen Original lifehack.org nicht sonderlich umfangreich, haben aber dennoch einiges zu bieten. lifehack.org bietet tausendfach, alles unter einem Dach, bei uns sind Themenschwerpunkte eher auf viele, unabhängig voneinander agierenden Seiten zu finden. So wird auf das Thema ‚Persönlichkeitsentwicklung‘ hier sehr intensiv eingegangen und wir können uns auch zu vielen weiteren interessanten und lehrreichen Seiten weiterleiten lassen.
Eine wahre Fundgrube an Anleitungen, Bedienungsanweisungen, hilfreichen Hinweisen zu persönlichen und technischen Themen gibt es bei
www.tutorials.de.
Ausbildung, Beruf & Gewerbe sind ebenso Thema wie Unterhaltung, Spiele, Computer, Programmierung.
Wer sich in Sachen ‚WebEntwicklung und WebDesign‘ aus- und weiterbilden möchte findet bei der
w3school interaktive Unterstützung. Allerdings, ohne Englischkenntnisse wird das hier schwer.

Der Handwerker nennt die Sammlung seiner Werkzeuge ‚Werkzeugkasten‘, der Softwerker spricht von seinem ‚Tool Pool‘. Letztere gibt es zu Hauf‘, auch solche mit Werkzeugen, die ohne Lizenzgebühren benutzt werden dürfen.
Für die schreibende Zunft, die auch digital akustische und optische Medien gestalten und einbinden möchte, gibt es
hier einen recht umfangreiche Zusammenstellung von nützlichen Helferlein. Nicht nur für die Schule ist dieser digitale Werkzeugkasten geeignet und wir müssen uns auch nicht wirklich selbständig machen wollen, um die Vorschläge der Gründerszene für unsere Zwecke nutzen zu können. Sowohl beruflich als auch privat können wir uns hier helfen lassen, und dieser mit kecken Bemerkungen gespickten Tool Pool bietet für den Berufsalltag jede Menge Unterstützung. Ein echter Hingucker ist die Kategorie, in der DATENSICHERHEIT ganz groß geschrieben wird. Es werden Anwendungen vorgestellt, die den ewig lauschenden 3-Buchstaben-Institutionen den Alltag enorm erschweren sollen. Recht so!

Anwendungen für die Bildbearbeitung sollen außen vor bleiben. So schrieb ich am Anfang dieser kleinen Serie. Aber Bilder und Fotos muss ich unbedingt ansprechen, besonders, wenn sie in sehr guter Qualität sehr zahlreich sehr umfassend nutzbar sowohl für private als auch gewerbliche Nutzung für lau bereitgestellt werden. Mein Dank denen, die dieses tun:
http://www.gratisography.com/
http://littlevisuals.co/
http://join.deathtothestockphoto.com/
https://unsplash.com/
http://images.superfamous.com/

Ebenso wie Fotos können wir auch kleine Bildzeichen = Icons kostenlos auf unseren Androiden laden. Eine recht umfassende Übersicht dazu bekommen wir bei t3n.de.
Wenn wir uns schon mit grafischen Elemente beschäftigen, dürfen wir Schriftarten = Fonts nicht unerwähnt lassen. Büro- und Grafikprogramme versorgen uns schon ganz gut mit allerlei verschiedenen Schriftarten, wer aber den Wunsch nach noch mehr verspürt, ist
hier ganz schön gut aufgehoben. Fonts satt, sozusagen.

Wir haben gesehen, kleine Helferlein gibt es in Hülle und Fülle. Wir müssen nur die richtigen finden. Manchmal schadet es auch nichts, mal wieder die Klassiker zu bemühen und zu Papier und Bleistift zu greifen, um ein paar Notizen zu machen. Ein wenig analog sollte unsere Welt schon bleiben.
Bodo Trieb

Beitrag teilen:
Über Bodo Trieb 198 Artikel
Bodo Trieb, Dipl.-Ing. der Feinwerktechnik, früher Tätigkeit in der Industrie, heute Sachverständiger (BVFS e.V.) mit langjähriger Beratungs- und Ausbildungserfahrung in den Bereichen Feng Shui, Radiästhesie, BaZi und Numerologie. Bodo erreicht ihr unter b.trieb@everyday-feng-shui.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*