Kommunikation mit der Natur durch Geomantie?

Sind wir die Abgrenzungsdiskussionen zwischen Vertretern des Feng Shui und der Geomantie sowie Verfechtern der Klassischen Feng Shui Schule gegenüber dem „Westlichen Feng Shui“ nicht alle ein wenig leid? Ein Video-Interview mit Marko Pogačnik gibt Anregungen, in welche Richtung sich Feng Shui und Geomantie zukünftig weiterentwickeln könnten. Gemeinsam.

Geomantischer Kraftort
Feuersteinkreis: Geomantischer Kraftort (Foto: Jos van Wunnik)

Ausgehend von der Kurzbeschreibung eines neu erschienenen Buches mit dem Titel „Westliches Feng Shui“ hat sich im Feng Shui Forum eine muntere Grundsatzdiskussion entwickelt, die einmal mehr zum Thema hatte, wo die Grenze zu ziehen ist: Was darf sich eigentlich Feng Shui nennen und was ist Etikettenschwindel? Sinngemäß wiedergegeben verliefen die Fronten zwischen „das ganze neumodische Feng-Shui-Schöner-Wohnen-Geschwafel sollte längst als entartet deklariert und dem Fegefeuer anheim gegeben worden sein“ und… Moment mal: Wird nicht Geomantie zuweilen auch als „Westliches Feng Shui“ bezeichnet?

Es gab also auch Diskussionsteilnehmer, die der Anti-Haltung und „Abgrenzeritis“ gegen alles Neue und jegliche Veränderung des „Klassischen“ so gar nichts abgewinnen konnten. Mit einem Verweis auf die Geschichte des Feng Shui wurde klargestellt, dass die Entwicklung des Feng Shui von einem steten Wechsel von Strömungen und Meinungen geprägt war und dass es „das Klassische Feng Shui“ überhaupt nicht gibt und auch nie gegeben hat. Eine dogmatische Herangehensweise wäre in Bezug auf Feng Shui also fehl am Platze.

Doch kann man am Ende tatsächlich so weit gehen und die Geomantie als Teilgebiet des Feng Shui betrachten? Oder sogar umgedreht, Feng Shui als Teilgebiet der Geomantie, wobei es eine Zukunft für beide Teildisziplinen nur durch eine weitere Annäherung geben kann? Oder noch besser: Feng Shui und Geomantie als Teilgebiete einer weitaus größeren wissenschaftlichen Teildisziplin, der Ökologie? Einen sehr anregenden Beitrag zu dieser Diskussion, in dem es erfrischenderweise nicht um Abgrenzung geht, sondern viel mehr um das, was uns als Menschen auf diesem Planeten eigentlich verbinden sollte – und wie uns Feng Shui und Geomantie dabei helfen können, haben wir in einem Interview mit Marko Pogačnik gefunden: Geomantie und Feng Shui als moderne Hilfsmittel zur Kommunikation mit der Natur.

MysticaTV-Interview mit Marko Pogačnik

www.everyday-feng-shui.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*