Noch Plätze frei: Chinareise 2014 – Studienexkursion Beijing – Fengshui, Architektur, Kultur

Auch in diesem Jahr findet wieder eine „Fengshui Chinareise“ unter der fachlichen Leitung und Organisation von Tilman Weiland statt. Unter dem Motto „China Essenz“ wird vom 24.10.2014 bis 04.11.2014 Beijing im Rahmen einer Studienexkursion besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Jetzt anmelden – noch sind Plätze frei!

Enge Gassen mit traditioneller Lebenskultur: Shichahai Hutong in Peking, China
Enge Gassen mit traditioneller Lebenskultur: Shichahai Hutong in Peking, China (Foto: Huang Xin)

Erst kürzlich haben wir euch auf die RBB-Dokumentation “fernOST – Von Berlin nach Tokio” aufmerksam gemacht. In der 8. Folge der Doku-Reihe ging es um Chinas Osten und insbesondere um Beijing (Peking). Wer hier nicht bereits auf den Geschmack gekommen ist, sollte jetzt gut aufpassen: Tilman Weiland, Architekt und Feng Shui Experte, hat wieder ein außergewöhnlich spannendes Reiseprogramm für echte Feng Shui Fans zusammengestellt.

Die Themen und Inhalte der Reise im Überblick

Beijing – Stadtkultur im alten China

Panorama-Aufnahme der Verbotenen Stadt in Peking, China
Panorama-Aufnahme der Verbotenen Stadt in Peking, China (Foto: See-ming Lee)

Der einzigartige Kaiserpalast ist das Machtzentrum des kaiserlichen Chinas und zugleich die Quintessenz der Fengshui-Baukultur und der Entwicklungsgeschichte der chinesischen Architektur. Die ihn umgebenden wunderschönen Gassen der Hutongs in der Altstadt von Beijing bilden die Seele der Stadt und geben Einblick in den Alltag des traditionellen und modernen Chinas. Der Himmelsaltar gibt uns ein Beispiel für das ganzheitliche Raum- und Zeitverständnis der chinesischen Welt.

Fengshui: Form- und Kompassschule der Hauptstadt Beijing

Shanshui – Landschaften, Gartenkunst & lebendige Erdkraft

Die Jadebandbrücke nahe des Neuen Sommerpalastes in Peking, China
Die Jadebandbrücke nahe des Neuen Sommerpalastes in Peking, China (Foto: Dimitry B. / Flickr)

Natur und Landschaft gelten seit jeher als Ausdruck eines „vitalen Erdqi“. Gebirge und Flüsse werden auch als Drachen verstanden und sind lebendige Kraftquellen der chinesischen Kultur. Wir besuchen exemplarisch beeindruckende Berg- und Flusslandschaften, die den Charakter der „Drachen“ verkörpern. Ausgehend von diesem Naturverständnis entwickelte sich in China eine hochkultivierte Gartenkultur, die versteht die große Natur im Kleinen wiederzugeben und zu verfeinern. Ein weiteres Beispiel der Landschaftsnutzung in Verbindung mit der urchinesischen Ahnenverehrung erzählen uns die imposanten Kaisergräber aus der Qing-Dynastie.

Fengshui: Erd-Struktur/Dili, Theorie, Anwendung: Berg- & Wasserdrachen

Philosophie & Religion in der chinesischen Kultur

Konfuzius-Statue am Konfuzius-Tempel in Peking
Konfuzius-Statue am Konfuzius-Tempel in Peking (Foto: Vincentraal / Flickr)

Zur vielschichtigen und beeindruckenden Geschichte Chinas wird ein Museumsbesuch eine kompakte Einführung geben, wobei auch die Entwicklungslinien des Fengshui aufgezeigt werden können. Die drei berühmten „Religionen“ Chinas, der Konfuzianismus, der Daoismus und der Buddhismus werden anhand bedeutender Tempelanlagen vorgestellt.

Reisekosten

1600,-€. Enthalten sind: 11 Übernachtungen mit Frühstück im Doppelzimmer, 4x Bustouren, Reiseleitung, inhaltliche Begleitung, Übersetzung und Organisation. Nicht enthalten sind: Flug, Visum, Taxis, Abendessen und Mittagssnacks (Verpflegung ca. 18€/Tag)

Anmeldung

Bitte schickt folgende Daten an > info@mitten-in-china.de:
Name & Adresse, Email & Telefon, Reispass-Nummer & Geburtsdatum

Geplantes Reiseprogramm im Überblick

 
Jetzt Downloaden: Chinareise 2014 – Infos & Reiseprogramm

Do 23.10.2014
Abflug in Deutschland. (Die Flüge sind eigenständig zu buchen, Kosten ca. 600€)

Fr 24.10.2014
Ankunft in Beijing. Hotel Check-in im Norden der westlichen Altstadt. Erster Spaziergang zum Xihai-See, dem alten Stadttor Deshengmen oder zum Huitong Tempel.

Sa 25.10.2014
Die berühmten Hutongs (Quartiersgassen) und alte Hofhaus-Residenzen laden zum Flanieren ein. Besichtigung der stilvollen Residenzen von Opernstar Mei Lanfang und des Prinzen Gong. Letztere ist besonders für ihre kunstvolle Gartenanlage im nördlichen Stil berühmt.

So 26.10.2014
Besuch im Hauptstadt-Museum. Das Museum gibt einen guten Einblick in die außerordentlich reichhaltige Geschichte und Kultur Chinas. Außerdem wird die Stadtgeschichte Beijings erfahrbar gemacht. Am Nachmittag werden wir den wichtigsten Daoismus-Tempel Nordchinas besuchen – den Tempel der weißen Wolken.

Mo 27.10.2014
Früh morgens besuchen wir die zweite große Religion in China – den Buddhismus. Der Lama-Tempel bietet tiefe Einblicke in den tibetisch-buddhistischen Kulturraum. Danach besichtigen wir den bedeutendsten Tempel der Kaiserzeit. Auf dem Tiantan-Altar wurden alle Zeit-und-Raum relevanten Rituale der „Himmelssöhne“ abgehalten. Passend zu den Tempelanlagen können wir kurze Qigong-Übungen machen und meditieren.

Di 28.10.2014
Das Qi der Natur wird in der Landschaft ausgeatmet. Die Bootsfahrt durch die Longqing-Schlucht bringt uns der „Erdkraft der Wasserdrachen“ nahe. >>Tagesausflug mit dem Bus

Mi 29.10.2014
Besondere Berge werden als heilige Orte besucht und verehrt. Die Phönixberge erinnern an den einzigartigen Huangshan und bieten auf einer schönen Wanderung viele Naturerlebnisse mit kleinen Tempeln, Höhlen und Pagoden. >>Tagesausflug mit dem Bus

Do 30.10.2014
Die hohe Wertschätzung der Natur spiegelt sich in der wunderbaren Gartenbaukunst Chinas wider. Der Beihai-Park mit seiner prächtigen Gestaltung im großen und kleinen Maßstab ist ein herausragendes Beispiel für chinesische Gärten und Parks. Besichtigung: Stupa, Runde Stadt, Jingxin Garten, Tempel der Himmelskönige.

Fr 31.10.2014
Ausflug zum Duftenden Berg. Der Xiangshan ist quasi der Hausberg von Beijing. Tempel und Pavillons sind kunstvoll in die Hänge integriert. Dazu malt das bunte Herbstlaub die schönsten Szenen.

Sa 01.11.2014
Wer nach China reist möchte die Große Mauer besteigen. Wir tun es diesmal am ostchinesischen Meer, am Beginn der 6000km langen weltberühmten Grenzmauer. Wir erklimmen den symbolischen Drachenkopf und den ersten Abschnitt nach Westen. Ebenso sehen wir die authentische kleine Garnisonstadt Shanhaiguan.

So 02.11.2014
Die Rückfahrt nach Beijing führt uns zu den Gräbern der Qing-Kaiser. Perfekt in die Bergformationen der nördlichen Bergketten eingebettet, liegen hier viele Kaiser der Qing-Dynastie (1644-1911) begraben. Der Ahnenlehre zufolge wird das optimale Fengshui verwendet, um die nachfolgenden Generationen mit starker Vitalität auszustatten.

Mo 03.11.2014
Der Kaiserpalast ist unser würdevoller Abschluss des Reiseprogramms. 9999 Räume bildeten die bauliche Hülle für 500 Jahre kaiserliche Amtsausübung. Sämtliche Fengshui- und Baukunstkonzepte sind hier zur Anwendung gekommen. Ein wahrer Schatz der chinesischen Kultur!

Di 04.11.2014
Rückflug nach Deutschland …oder individuelle Verlängerungen mit vielfältigem Fakultativprogramm

Reiseleitung

Tilman Weiland
Tilman Weiland

Wie bei den Fengshui Chinareisen in den vergangenen Jahren übernimmt auch diesmal der Architekt Tilman Weiland die fachliche Reiseleitung.

Weiland ist Jahrgang 1973. Er studierte an der TU Berlin Architektur und beschäftigte sich schon früh mit Feng Shui. Seine Ausbildung zum Feng Shui Berater absolvierte der Berliner Architekt schließlich 1998 am IFFS. Als Schüler von Howard Choy und Master Chan Kun Wah hat sich Weiland mittlerweile umfangreiches Feng Shui Wissen angeeignet und ist selbst Ausbilder am Feng Shui Center Berlin.

Weitere Infos im Blog von Tilman Weiland unter mitten-in-china.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*