Ozongerät: Raumdesinfektion und Luftreinigung mit Ozon

Ein Ozongerät, auch Luftreiniger oder Ozonisator genannt, dient zur Geruchsentfernung und Entkeimung von Innenräumen. Zum Einsatz kommen Ozongeräte z.B. bei der Geruchsbeseitigung in Restaurants, Kühlhäusern, Sanitäreinrichtungen, Kaufhäusern und Hotelzimmern sowie in Fahrzeugen und Wohnungen.

Egal ob Neuwagengeruch, Heizölgeruch oder Zigarettengestank, mit Ozon lassen sich schlechte Gerüche schnell und effektiv beseitigen. Warum verwendet man dafür Ozon? Ist das nicht gefährlich für die Gesundheit? Ja – über einen längeren Zeitraum in höherer Konzentration eingeatmet, kann Ozon Kopfschmerzen und andere Beschwerden verursachen.

Ozon & Feinstaubfilter Carbon für Laserdrucker

Produktinformationen:



» oder weiter zum Shop

Aber: Ozon kann nicht gelagert oder in irgendeiner Form unter den atmosphärischen Bedingungen, wie sie auf der Erdoberfläche herrschen, in Druckflaschen gekauft bzw. gespeichert werden. Es zerfällt innerhalb von 20 Minuten zu reinem Sauerstoff, der für den Menschen völlig ungefährlich ist. Aus diesem Grund sind Ozongeräte im eigentlichen Sinne Ozongeneratoren, die vor Ort aus dem normalen Luft-Gemisch unserer Atemluft mittels elektrischer Entladung Ozon erzeugen.

Ozon ist im eigentlichen Sinne bloß eine besondere Form des Sauerstoffs: Normalerweise verbinden sich zwei Sauerstoffatome zu einem Sauerstoffmolekül. Das Ozonmolekül hingegen besteht aus einer losen Verbindung von drei Sauerstoffatomen. Wenn diese unstabile Molekülverbindung zerfällt, suchen sich die einzelnen Sauerstoffatome neue Reaktionspartner. Sobald die Atome mit anderen chemischen Stoffen reagieren, findet ein so genannter Oxidationsprozess statt. Dabei werden übel riechende Gase wie Schwefelwasserstoff (H2S), Ammoniak und andere organische Verbindungen durch chemische Reaktionen zerstört.

Ozon ist das stärkste technische verfügbare Oxidationsmittel und somit wirksamste Desinfektionsmittel überhaupt. Gleichzeitig ist es aber auch das umweltfreundlichste Mittel, denn es besteht nur aus drei Atomen Sauerstoff und trägt keine anderen Chemikalien in den Reaktionsprozess ein. Durch den Oxidationsprozess werden z.B. Gerüche von Tabak, Ammoniak, Tieren, Abwässern und sogar Brandgerüche entfernt. Auch Keime und Bakterien werden durch Ozon abgetötet.

Der Ozongenerator wird einfach bei geschlossenem Raum ca. 30 Minuten laufen gelassen. Ein kleiner Ventilator sorgt dafür, dass sich das Ozon gleichmäßig im Raum verteilt. Während das Ozongerät läuft, müssen Mensch und Tier die Räumlichkeiten verlassen. Nach Ablauf der halben Stunde wird der Raum einfach durch Öffnen der Fenster einmal kräftig durchgelüftet. Anschließend sind die schlechten Gerüche verschwunden, die Luft ist „neutralisiert“ und spürbar gereinigt.

Beitrag teilen:
Über Astrid Albrecht-Sierleja 157 Artikel
Astrid Albrecht-Sierleja verfügt als langjährige Malerin und Lackiererin über ausgesprochen praxisorientiertes Wissen und kennt als Produkt-Designerin die Vielfalt gestalterischer Möglichkeiten im Wohn- und Arbeitsbereich. Astrid erreicht ihr unter a.albrecht@everyday-feng-shui.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*