Rauchen in der Partnerschaft: E-Zigarette als Alternative?

Bei jedem Kuss schmeckt man den Aschenbecher, die Klamotten miefen und die ganze Wohnung vergilbt so langsam. Selbst Raucher finden den Geruch nervig, aber für Nichtraucher ist das Thema Rauchen oft ein „rotes Tuch“.

Wenn in der Partnerschaft einer raucht

Love and Smoke (Foto: Lady AnnDerground)

Besonders wenn in einer Partnerschaft nur einer raucht, führt das häufig zu Streitgesprächen. Anfangs in der ersten Verliebtheit stört es den/die Nichtraucher/in noch nicht so sehr, zumal der andere aus Rücksicht nur draußen raucht oder im Beisein des/der Geliebten ganz auf den Glimmstängel verzichtet. Doch nach einer Weile schleicht sich der Alltag in die Beziehung oder man sucht sich eine gemeinsame Wohnung und schon steht das Paar vor einem großen Problem: Der Raucher will weder aufhören noch sich auf den Balkon vertreiben lassen und der andere kann das Nörgeln nicht unterbinden. Leider hilft das oft genauso wenig wie die gute alte Argumentation „Rauchen ist ungesund und kostet unnötig Geld“.

Selbst wenn der Partner aus Liebe einen Entzug probiert, klappt das in nur wenigen Fällen erfolgreich. Das Thema Rauchen entwickelt sich zu einem Trennungsgrund, auch wenn die Partnerschaft ansonsten harmonisch ist.

Wenn in der Partnerschaft beide rauchen

Auch wenn beide Partner rauchen, kann es zu Problemen kommen. Der Geruch hängt den ganzen Tag an beiden und lässt sich nicht wegwaschen oder wegparfümieren. Vielleicht hat der eine oder andere deshalb sogar Schwierigkeiten auf der Arbeit… Zusätzlich animieren sich beide Partner immer wieder gegenseitig zum Rauchen und unterstützen so die ungesunde Sucht des anderen. Keinem wird es allein gelingen aufzuhören, selbst wenn er es gern möchte.

Die elektrische Zigarette als Alternative?

Ein relativ neues Produkt auf dem Markt ist die elektrische Zigarette. Sie sieht wie eine normale Zigarette aus, funktioniert aber ohne Verbrennung; die Dampferzeugung erfolgt elektronisch. Durch das Nutzen von Aromastoffen soll die elektrische Zigarette nahezu wie eine normale schmecken. Da jedoch kein Tabak verbrannt wird, entstehen keine gefährlichen Verbrennungsrückstände (wie Teer), so dass eine deutliche Verminderung des Krebsrisikos angenommen werden kann.

Elektrische Zigarette (Quelle: www.vitasmoke.de)

So entfällt auch der stinkende Tabakrauch, der einem das Zusammensein mit dem rauchenden Partner oft verleidet. Im Gegenteil kann jeder Nutzer aus den unterschiedlichsten Aromen auswählen – vielleicht ist da ja auch der Lieblingsduft des/der Liebsten dabei?

Dabei ist die E-Zigarette natürlich nicht vollkommen gesund – schließlich kann sie auch mit Nikotin-Zusatz befüllt werden (sonst wäre sie für echte Raucher wohl kaum eine Alternative). Aber sie ist deutlich gesünder als eine normale Zigarette und vielleicht der erste Schritt in Richtung Abgewöhnung?

Fazit

Aus medizinischer und emotionaler Sicht ist natürlich das Nicht-Rauchen für den Körper und die Liebe am besten. Doch wenn das Abgewöhnen einfach nicht gelingen will und das Thema Rauchen in einer Beziehung nur noch für Streit und Ärger sorgt, kann die elektrische Zigarette tatsächlich eine Hilfe sein. Vielleicht verpacken Sie die E-Zigarette liebevoll als Geschenk und bitten Ihren Schatz, sie wenigstens einmal zu testen…

Und nach einer Weile… Wer weiß? Der Nikotin-Zusatz kann selbst reguliert werden und das typische Rauchgefühl bleibt dennoch erhalten. Könnte ja sein, das der/die Liebste sich doch bald für ein gesundes, nikotinfreies Leben entscheidet.

Für uns nichtrauchende Mitmenschen ist ein neuer wohlriechender Mensch auf jeden Fall ein Gewinn.

1 Kommentar

  1. Um mal ein paar persönliche Erfahrungen mit der Elektronischen Zigarette zu schildern. In der Regel wird es positiv aufgefasst da kein störender Qualm entsteht und niemand belästigt wird. Auch kostentechnisch ist die deutlich günstiger als echte Zigaretten.
    Ich weiß nicht ob meine Freundin diesen Blog gelesen hat, aber Sie hat mir auch eine E-Zigarette geschenkt. Inzwischen rauche ich zum einem weniger und zum anderen habe ich auch den Nikotin Gehalt herunter gefahren. Aktuell habe ich die Hoffnung (und meine Freundin auch :) ) das ich in ein paar Wochen vom Nikotin ganz weg bin.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*