Wasserfilter: Beim Trinkwasser auf Nummer sicher gehen

Trinkwasser gehört zweifellos zu den am strengsten kontrollierten Lebensmitteln in Deutschland. Die örtlichen Wasserwerke liefern ein laut Trinkwasserverordnung biologisch und chemisch einwandfreies Wasser. Dennoch kann es beim Endverbraucher zu einer gesundheitlichen Gefährdung kommen: Durch im eigenen Haus montierte Wasserleitungen.

Das deutsche Trinkwasser wird erheblich häufiger geprüft als beispielsweise handelsübliche Mineralwässer. Die einzuhaltenden Grenzwerte liegen beim Wasser zudem so niegrig, so dass nahezu auszuschließen ist, dass verunreinigtes oder qualitativ minderwertiges Wasser hiesige Wasserwerke verlässt. Das Problem liegt woanders: In vielen Häuser sind alte Wasserleitungen verbaut und seit Jahren im Einsatz, die schädliche Schwermetalle abgeben.

Wasserfilter zum Reinigen von Trinkwasser
Wasserfilter zum Reinigen von Trinkwasser

Produktinformationen:



> oder weiter zum Shop

Teilweise sind die Leitungen auch so schwach von Wasser durchströmt, dass sich ein Film aus Algen und Kleinstlebewesen in den Rohren bilden kann. In solchen Fällen können gefährliche Bakterienkulturen entstehen, wie zum Beispiel Legionellen, die unter anderem für Lungenentzündung verantwortlich sein können. Mit einem eigenen Wasserfilter im Haushalt haben Sie die Möglichkeit genau diese Gefahren auszuschließen. Die meisten Filter lassen sich unkompliziert und ohne großen technischen Aufwand installieren und nehmen beispielsweise in der Küche unter der Geschirrspüle angebracht nur wenig Platz weg.

Hochwertige Wasserfilter wie z.B. der „Untertisch-Wasserfilter Seagull X1“ bestehen aus drei Komponenten. Die erste Komponente befreit das Wasser von Parasiten, Bakterien, Asbestfasern und anderen Festbestandteilen. Komponente 2 entfernt alle im Wasser enthaltenen organischen Chemikalien wie etwa Chlor, Pestizide, PAK’s usw. Die dritte Komponente sorgt dafür, dass Schwermetalle wie Blei, Kupfer und Kadmium um bis zu 99% reduziert werden.

Der von uns als heutiger Produkt-Tipp vorgestellte Wasserfilter war Testsieger in der Zeitschrift „Pro Mobil“ 5/98 und hat in zahlreichen Tests ausgezeichnete Filtereigenschaften bewiesen. Wichtig im Dauerbetrieb ist übrigens, dass die Filter nicht verkeimen! Achten Sie beim Kauf eines Wasserfilters darauf, dass sich die Geräte ohne chemische Zusätze reinigen lassen. Bei hochwertigen Filtern braucht man lediglich nach 12-18 Monaten die Filterkartusche auzutauschen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*