Wenn das Metall-Pferd auf das Holz-Pferd trifft

Der Schlangen-Monat hat einigen von uns schon deutlich gezeigt, was „unverhofft kommt oft“ wirklich bedeuten kann. Mögen sich alle, die betroffen waren, schnell und nachhaltig von derartigen Erlebnissen erholen. Der neue Monat schickt sich an, uns ein neues Tier zu präsentieren, mit dem wir uns die nächsten 31 Tage arrangieren müssen. Ab dem 05. Juni 2014, 20:02h MESZ, wenn die Schlange sich vom Acker macht, werden wir an einem Familientreffen der besonderen Güte teilnehmen. Der Jahresregent bekommt seinen Bruder Metall-Pferd an die Seite gestellt. Schauen wir doch mal, was wir erwarten dürfen, wenn sich 2 galoppierende Wesen um unsere Geschicke kümmern.

Sehr feurig wird er, der neue Monat. Kein Wunder, wenn 2 Feuer-Tiere durch die Zeit reiten. everydayfengshui 201406 - der Monat des Metall-PferdesVon den Elementen bewegen wir uns nach wie vor in der Jahreszeit „Sommer“, so dass wir entsprechende Temperaturen erwarten dürfen.
Aber auch in anderer Hinsicht wird es nicht nur hoch sondern auch heiß hergehen. Was wird werden, wenn 2 charmante, offene, kreative, ambitionierte, abenteuerlustige Kreaturen, die voller kraftvollem Tatendrang stecken, manchmal sich selbst näher stehen als anderen, manchmal ungeduldig, manchmal aufsässig auf das reagieren, was sie erleben?
Die beiden Pferde-Brüder, mit denen wir es in diesem Monat zu tun bekommen, sind sich ähnlich, doch glücklicherweise ähneln sie sich nicht wie ein Ei dem anderen. Von daher brauchen wir keine Angst zu haben, dass wir in diesem Monat im Zeitraffer ganz komprimiert das erleben, was das Jahr insgesamt zu bieten hat.
Das Metall-Pferd kommt in diesem Monat sehr wohlwollend und fürsorglich daher, wie ein Mentor, der es gut mit uns meint, uns anleitet, der uns gleichzeitig sanft aber bestimmt unsere Grenzen aufzeigt. Ein kreatives Ausprobieren wird in allen Bereichen gefördert, aber wir müssen Grenzen achten. Unsere eigenen, auf dass wir uns nicht übernehmen oder gar dem Größenwahn anheim fallen, und die unserer Zeitgenossen und -genossinnen. Übergriffe werden genauso wenig geduldet wie ein über-das-Ziel-hinausschießen. ‚Gut gemeint‘ ist immer noch das Gegenteil von ‚gut‘ und bevor wir Gutes tun, sollten wir, ganz im Sinne von Konfuzius, unbedingt die Folgen bedenken.
Anders das Holz-Pferd, welches das Jahr regiert. Eher halsstarrig tritt es auf, manchmal uneinsichtig, manchmal einfach nur stur. Und wenn es sich als Chef im Ring aufspielt, kommt auch das Metall-Pferd nicht wirklich gegen seinen Bruder an.

Wenn wir die Gunst nicht nur der Stunde, sondern des gesamten Monats nutzen, sind wir dem Spiel der behuften Brüder nicht hilflos ausgeliefert. Nutzen wir Schwung und Elan, paaren sie mit ambitioniertem Forschergeist, packen noch ein wenig Abenteuerlust dazu und machen uns mutig und wacker auf den Weg, um sowohl unseren eigen Claim abzustecken als auch Neuland zu erobern. Die Zeit ist reif, einen solide Basis zu schaffen, von der wir aus guten Mutes unsere Fühler Richtung Fortschritt ausstrecken können. Das klingt doch gleich viel besser, oder?! Die Pferde werden uns sehr energiegeladen den Weg weisen. Wir müssen nur darauf achten, unbeirrt und erhobenen Hauptes unseren Weg zu gehen. Dabei allen Versuchungen und Verlockungen zu widerstehen, kann zwar eine Herausforderung werden, aber eine, die wir sicherlich meistern werden.

Schauen wir uns nun an, worauf sich die einzelnen Tiere einstellen können:

Pferd(*) (1906, 1918, 1930, 1942, 1954, 1966, 1978, 1990, 2002, 2014):
oberflächlich betrachtet sieht alles immer gut aus, erst der ehrliche Umgang mit sich selbst und dem, was sich hinter Fassaden verbirgt, führt zum Erfolg.

Ziege(*) (1907, 1919, 1931, 1943, 1955, 1967, 1979, 1991, 2003):
als Freund der vielen Pferde kann eigentlich nichts schief gehen. Es werden sich mannigfaltige Chancen bieten, die alle beste Aussichten auf Erfolg bieten.

Affe(*) (1908, 1920, 1932, 1944, 1956, 1968, 1980, 1992, 2004):
Vor- und Umsicht sollten in diesem Monat oberstes Gebot sein, um nicht unter die Hufe zu kommen. Auch kommt Hochmut vor dem Fall.

Hahn(*) (1909, 1921, 1933, 1945, 1957, 1969, 1981, 1993, 2005):
lieber mal ’ne Faust in der Tasche machen, als sich mit den Falschen anzulegen. Besondere Vorsicht ist in Finanzangelegenheit angesagt.

Hund(*) (1910, 1922, 1934, 1946, 1958, 1970, 1982, 1994, 2006):
ein geschäftiger Monat steht ins Haus. Für einen Verbündeten der Pferde kann das sogar eine sehr erfolgversprechende Zeit sein. Es ist äußerst hilfreich, sich auf die eigenen Stärken zu konzentrieren und das eigene Potential auszubauen.

Schwein(*) (1911, 1923, 1935, 1947, 1959, 1971, 1983, 1995, 2007):
weise Entscheidungen sind gefragt, nicht schnelle oder gar überhastete. ‚Lieber eine schlechte Entscheidung als gar keine‘ geht in diesem Monat garantiert in die viel zitierte Hose.

Ratte(*) (1900, 1912, 1924, 1936, 1948, 1960, 1972, 1984, 1996, 2008):
auch wenn die Temperaturen sommerlich sein werden, schadet es nicht, sich warm anzuziehen. Wichtigstes Ziel sollte in diesem Monat die Wahrung des Status Quo sein. Gegen 2 Pferde ist es nun mal schwerer als gegen 1 Pferd.

Büffel(*) (1901, 1913, 1925, 1937, 1949, 1961, 1973, 1985, 1997, 2009):
es schadet nicht, sich auf eine holprige Wegstrecke vorzubereiten. Dennoch, Eile mit Weile. Mancher Rat ist ‚gut‘, mancher aber nur ‚gut gemeint‘.

Tiger(*) (1902, 1914, 1926, 1938, 1950, 1962, 1974, 1986, 1998, 2010):
ein ruhigerer und entspannterer Monat steht an, welcher auch für materiellen Zuwachs sorgen kann. Es ist förderlich, sich auch um andere zu kümmern.

Hase(*) (1903, 1915, 1927, 1939, 1951, 1963, 1975, 1987, 1999, 2011):
auch als versierter Läufer und Hakenschläger ist Vorsicht geboten, damit nicht die eigenen Füße Ursache für Fehltritte sind. Das Portemonnaie sollte nicht zu locker sitzen.

Drache(*) (1904, 1916, 1928, 1940, 1952, 1964, 1976, 1988, 2000, 2012):
es ist ratsam, dem Fluss zu folgen und sich nicht gegen alles aufzulehnen. Das kostet nur unnötig Kraft. In Finanzangelegenheit auf Nummer Sicher gehen.

Schlange(*) (1905, 1917, 1929, 1941, 1953, 1965, 1977, 1989, 2001):
ein Monat voller erfolgversprechender Gelegenheiten steht bevor. Mit dem richtigen, dem gesunden Abstand zu allem und jedem lässt sich enorm viel erreichen.

Wie auch immer unsere Befindlichkeiten in diesem Monat sind, wir haben alle eins gemeinsam: die Tage, an denen wir von wichtigen Dingen die Finger lassen sollten.
Weder kurz- noch langfristige Projekte sollten wir am 10. Juni, 22. Juni und am 04. Juli beginnen und uns von allem fernhalten, dessen Tragweite wir nicht abschätzen können.

Auf dass sie nicht mit uns durchgehen, die Pferde!
Bodo Trieb
www.888beratungen.de

(*) im Rahmen dieser Betrachtungen ist der Sonnenkalender für uns wichtig. Mit hinreichender Genauigkeit können wir sagen, dass alle aufgeführten Jahre jeweils am 04. Februar beginnen.

Beitrag teilen:
Über Bodo Trieb 216 Artikel
Bodo Trieb, Dipl.-Ing. der Feinwerktechnik, früher Tätigkeit in der Industrie, heute Sachverständiger (BVFS e.V.) mit langjähriger Beratungs- und Ausbildungserfahrung in den Bereichen Feng Shui, Radiästhesie, BaZi und Numerologie. Bodo erreicht ihr unter b.trieb@everyday-feng-shui.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*