Wenn der Erd-Büffel auf die Metall-Ratte trifft

Die Erd-Ratte zieht sich zurück und übergibt dem Erd-Büffel das Zepter für den neuen Monat. Offizielle Amtsübergabe ist am 05. Januar 2021, 04:22h MEZ. Die Regentschaft von Erd-Büffel und Metall-Ratte prägt den letzten Monat des aktuellen Sonnenjahres und stimmt die Welt auf die nächsten Herrscher ein.
 

2021 - der Monat des Erd-BüffelsEs gibt Wesen auf dieser Welt, denen nichts näher ist als das Wohlergehen der anderen. Sie sind prädestiniert, uneigennützig andere zu unterstützen und wachsen zu lassen. Der Herrscher über diesen Monat ist so ein Geschöpf. Yin-Erde ist die weiche, nährende Erde, die ihn prägt. Der fruchtbare Mutterboden sozusagen, der passend vorbereitet, alles wachsen und gedeihen lässt. Auch das Umsorgen, das Behüten und Bewahren gehören zu seiner Natur, ebenso wie friedliebendes Beschwichtigen. Fürwahr, genau das, was unsere Welt heute braucht.

Der Erd-Büffel ist der empfindsam reagierende und besonnen handelnde Vertreter der Familie Büffel. Er ist es, der sich realistische Ziele setzt, die er dann auch sehr ambitioniert verfolgt. Um seine Pläne und Ideen zu verwirklichen, ist ihm kein Weg zu weit und keine Anstrengung zu viel. Und so geht er geht auch gerne mal eine zusätzliche Strecke, wenn er damit etwas Gutes in etwas Besseres verwandeln kann.

Bei allem Enthusiasmus und Elan sollte der Monatsregent aber an dieser Stelle auf sich selbst achten. Die Gefahr, sich selbst zu verausgaben, ist nicht von der Hand zu weisen. Denn wenn ich immer nur gebe ohne zu nehmen, werde ich mich früher oder später verausgaben. Mit anderen Worten: Gesundheit ist nach wie vor ein wichtiges Thema in diesem Monat.
 
Menschen kann der Erd-Büffel gut einschätzen und er beweist in Finanzangelegenheit stets eine geschickte Hand.
Seine ruhige und zurückhaltende Art machen ihn zu einem gern gesehenen Mitmenschen, dessen Offenheit, Aufrichtigkeit und Redlichkeit großen Anklang finden. So wird er auch als Berater gerne nicht nur in brenzligen Situationen hinzugezogen.

Ratte und Büffel sind gute Freunde, die sich auch gut ergänzen können. Einerseits unterstützt der Büffel seinen Freund Ratte, andererseits wirkt er aber auch regulierend auf ihn ein.
So sollten in diesem Monat aufkommende Probleme sofort angegangen werden und nachhaltig gelöst werden. Schwelbrände, egal auf welcher Ebene sie zu Tage treten, müssen schon im Keim erstickt werden. Andernfalls drohen sie, schnell außer Kontrolle zu geraten und große Schäden anzurichten.
Gerade hier offenbart sich ein enormes Potential, welches wahrlich weise zu nutzen ist.

Werfen wir nun den obligatorischen Blick auf die Zeichen des Tierkreis, wie sie mit den herrschenden Freunde umgehen können:

Büffel(*) (1901, 1913, 1925, 1937, 1949, 1961, 1973, 1985, 1997, 2009):
Der Monat verspricht gut zu werden, in allen Lebensbereichen zeichnen sich positive Entwicklungen ab. Besonders gut ist der Monat geeignet, persönliche Beziehungen zu intensivieren und auf kreative Art enger werden zu lassen.
 
Tiger(*) (1902, 1914, 1926, 1938, 1950, 1962, 1974, 1986, 1998, 2010):
Der Monat gehört denen, die sich in allen Lebensbereichen aktiv um ihre Angelegenheit kümmern. Im beruflichen Bereich wird es Neider geben. Es reicht, sie im Auge zu behalten, es lohnt nicht, aktiv gegen sie vorzugehen.

Hase(*) (1903, 1915, 1927, 1939, 1951, 1963, 1975, 1987, 1999, 2011):
Der Monat lässt Gutes ahnen, erfolgreich wird er allemal. Anschaffungen sollten nur nach reiflicher Überlegung getätigt werden. Ein klares „Nein“ zu waghalsigen und risikoreichen Unternehmungen jedweder Art führt zu fühlbarer Entspannung.

Drache(*) (1904, 1916, 1928, 1940, 1952, 1964, 1976, 1988, 2000, 2012):
Schlaglöcher auf der Straße des Erfolges verlangsamen zwar die Fahrt, machen aber deswegen das Ziel nicht unerreichbar. Privat ist die Situation entspannter, besonders wenn Familie und Freunde mehr Hinwendung erfahren. Es ist wichtig, Dinge endgültig abzuschließen.

Schlange(*) (1905, 1917, 1929, 1941, 1953, 1965, 1977, 1989, 2001, 2013):
Der verbündete Büffel hilft, Stabilität und Gleichgewicht in allen Lebenslagen zu finden. Doch von nichts kommt nichts, eigenes Engagement ist gefragt. Das hat auch was mit Gesundheit zu tun. Besonders im privaten Bereich wird sich Ausgewogenheit angenehm bemerkbar machen.

Pferd(*) (1906, 1918, 1930, 1942, 1954, 1966, 1978, 1990, 2002, 2014):
Mit kreativen Ideen lassen sich Beziehungen äußerst angenehm gestalten. Die Zeit ist noch nicht gekommen, die auferlegte Zurückhaltung aufzugeben und loszupreschen. Geduld, das Ende des Ratten-Jahres ist greif- und absehbar.

Ziege(*) (1907, 1919, 1931, 1943, 1955, 1967, 1979, 1991, 2003, 2015):
Herausforderungen werden dem offiziellen Opponenten des Monatsregenten nicht erspart bleiben. Dennoch wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Geld sollte nur für absolut notwendige Dinge ausgegeben werden, größere Investitionen auf später verschoben werden.

Affe(*)
(1908, 1920, 1932, 1944, 1956, 1968, 1980, 1992, 2004, 2016):
Erreichtes darf gefeiert werden. Das gilt für alle Lebensbereiche. Alles wird sich fügen, hilfreiche Hände werden zur rechten Zeit am rechten Ort das Richtige tun. Kreatives Vorgehen und Ausdauer sind wichtige Begleiter auf dem Weg zum Erfolg.

Hahn(*) (1909, 1921, 1933, 1945, 1957, 1969, 1981, 1993, 2005, 2017):
Den Monatsregenten zum Verbündeten zu haben, macht diesen Monat sehr vielversprechend. Trotzdem sollten keine riskanten Entscheidungen getroffen werden. Bei allem Schwung, Elan und Arbeitseifer darf die Gesundheit aber nicht zu kurz kommen.

Hund(*) (1910, 1922, 1934, 1946, 1958, 1970, 1982, 1994, 2006, 2018):
Weniger ist mehr, wer übertreibt, verliert. Mit dem Kopf in den Wolken darf nur sein, wer gleichzeitig mit beiden Beinen fest auf der Erde steht. Ohne die notwendige Erdung lassen sich Ziele nicht wirklich erreichen. Bewusst Für und Wider abzuwägen, führt zu besseren Entscheidungen.

Schwein(*) (1911, 1923, 1935, 1947, 1959, 1971, 1983, 1995, 2007, 2019):
Damit am Ende vom Geld nicht so viel Monat übrig ist, sollte Ausgaben sich auf das Notwendigste beschränken. Entscheidungen sollten erst nach reiflicher Überlegung und mit großer Weitsicht getroffen werden. Ein gesunder Abstand lässt das ganze Bild erkennen.

Ratte(*) (1900, 1912, 1924, 1936, 1948, 1960, 1972, 1984, 1996, 2008, 2020):
Es ist gut, Freund Büffel an der Seite zu haben. Er verhilft zu einem klaren Blick und zeigt, was verändert oder angepasst werden muss. Der Wind steht günstig für zielgerichtetes, fokussiertes und diszipliniertes Handeln. Ein guter Monat, um Außenstände einzufordern.

Wie immer an dieser Stelle der Hinweis auf die Tage, die nicht für alles förderlich sind. Langfristige Projekte sollten nicht am 10. Januar 2021 und nicht am 22. Januar 2021 begonnen werden. 11. Januar 2021 und 23. Januar 2021 sind nicht geeignet, um kurzfristige Projekte zu beginnen.

Wir blicken auf einen Monat, der ein tolles Potential in die Welt bringt. Mögen wir in der Lage sein, es sinnvoll und umsichtig für uns nutzen zu können.
Bodo Trieb

(*) im Rahmen dieser Betrachtungen ist der Sonnenkalender für uns wichtig. Mit hinreichender Genauigkeit können wir sagen, dass alle aufgeführten Jahre jeweils am 04. Februar beginnen.

Beitrag teilen:
Über Bodo Trieb 196 Artikel
Bodo Trieb, Dipl.-Ing. der Feinwerktechnik, früher Tätigkeit in der Industrie, heute Sachverständiger (BVFS e.V.) mit langjähriger Beratungs- und Ausbildungserfahrung in den Bereichen Feng Shui, Radiästhesie, BaZi und Numerologie. Bodo erreicht ihr unter b.trieb@everyday-feng-shui.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*