Wenn der Erd-Drache auf das Erd-Schwein trifft

Der jährliche Reigen geht weiter. Mittlerweile sind wir im Frühling angekommen. Die Sonne steigt höher und damit die Tage (hoffentlich bald) wärmer. Der Hase zieht sich zurück und bietet seinem Nachfolger seinen Platz an. Am 05. April 2019, 03:50h MESZ, gesellt sich der Erd-Drache zum Erd-Schwein.

April 2019 - der Monat des Erd-Drachen

Stabiler als mit dem Erd-Drachen kann es eigentlich nicht werden. Bildlich gesprochen haben wir einen Monat vor uns, in dem ein Berg auf einem Berg ruht und ein sprudelnder Bach durch eine üppige Vegetation fließt. Nicht nur, dass dieses Bild recht idyllisch wirkt, es vermittelt auch ein Gefühl von Schutz und Geborgenheit. Wir werden uns sicherlich gut versorgt fühlen, in diesem neuen Monat.

Die soziale Ausrichtung ist im Drachen-Monat äußerst wichtig, so dass das immer wieder gern zitierte Prinzip „einer für alle, alle für einen“ eine neue Entfaltung findet.
Loyalität, Vertrauen, Zugewandtheit und Unterstützung gegenüber anderen stehen an oberster Stelle. Selbst wenn wir nicht immer aus dem Vollen schöpfen können, wird doch immer genügend für alle da sein. Hoffentlich nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch.

Intuitiv und flexibel werden wir agieren können, praktikable und sinnvolle Vorgehensweisen (wieder-)entdecken. Nicht nur für uns selbst, sondern auch für die Gemeinschaft, in der wir leben. Wir werden aber auch sehr beharrlich sein können und nicht müde werden, die Dinge anzuprangern, die nicht in das Bild von einem gesunden Geben und Nehmen passen. Wenn aber erst einmal ein Bogen überspannt scheint scheint, kann es durchaus heftig zu gehen, bis das gesunde Gleichgewicht hergestellt ist. Und wenn es erforderlich ist, können wir zu wahren Helden in Sachen Gerechtigkeit und sozialem Ausgleich werden. Beharrlich, ausdauernd und ständig bemüht, Dinge zu verbessern, ist das, was der Drache fördert.

Das Schwein steht auf der Seite der Mutigen und Unternehmungslustigen, was dem Drachen wahrlich zugutekommt. Mit unseren Ambitionen und dem Wunsch, voran zu kommen, sollte wir einen Schlussstrich unter das setzen, was war, unsere Lehren daraus ziehen, und erhobenen Hauptes den Blick nach vorne richten. So sind wir durchaus in der Lage, mehr Verantwortung zu übernehmen und größere Fortschritte zu machen. Wichtig ist, dass wir wissen, was wir wollen, denn dieser Monat unterstützt nur ein klares „ja“ oder ein klares „nein“. Mit einem vagen „vielleicht“ werden wir uns im (N)Irgendwo herumirrend verlieren.

Handeln wir also zielgerichtet und entschlossen. Neues kann sich für uns ergeben, aber wir müssen unsere Chancen selbst beim Schopf packen. Wir dürfen uns gerne beraten lassen, sollten aber immer auf unsere Unabhängigkeit achten. Mit der passenden Unterstützung werden wir in diesem Monat viel erreichen können.

Schauen wir uns nun an, wie dieses Potential auf die einzelnen Zeichen des Tierkreises wirken kann:

Drache(*) (1904, 1916, 1928, 1940, 1952, 1964, 1976, 1988, 2000, 2012):
Dieser Monat darf genossen werden. Angenehme Überraschungen bieten nicht nur Anlass zur Freude, sondern können obendrein noch neue Möglichkeiten bieten. Anerkennung und Wertschätzung werden groß geschrieben, berufliche Erfolge gilt es zu feiern.

Schlange(*) (1905, 1917, 1929, 1941, 1953, 1965, 1977, 1989, 2001, 2013):
Frohen Mutes aufgeregt sein, kann nur Gutes verheißen, oder?! Wenn es nicht über die eigenen Kräfte hinaus geht, dann sicherlich. Dennoch, gelegentlicher Rückzug ist angesagt, schließlich liegt die Kraft in der Ruhe, die wiederum zu reicher Ernte führen kann. Übrigens: Ruhe hat nichts mit Nichts-tun zu tun.

Pferd(*) (1906, 1918, 1930, 1942, 1954, 1966, 1978, 1990, 2002, 2014):
Kein digitaler Monat, der Drachen-Monat. Zwischen „0“ und „1“, zwischen „Aus“ und „An“ sind alle beliebigen Zustände möglich. Der Wechsel zwischen diesen Zuständen ist das, was diese Zeit reichlich zu bieten hat. Um innere Unruhe und eventuell einsetzenden Unsicherheiten aus dem Weg zu gehen, sich mit netten Menschen zu umgeben, die Hoffnung und Zuversicht vermitteln können.

Ziege(*) (1907, 1919, 1931, 1943, 1955, 1967, 1979, 1991, 2003, 2015):
Der Monat wirkt inspirierend und kann zu Wohlergehen, Ansehen und intensiveren Beziehungen führen. Pausen zur rechten Zeit wirken Wunder. Achtung bei Finanzangelegenheiten! Wer nicht draufzahlen möchte, sollte Vor- und Umsicht walten lassen.

Affe(*) (1908, 1920, 1932, 1944, 1956, 1968, 1980, 1992, 2004, 2016):
Ein Monat voller ausgelassene Freude, Unterhaltung und ausschweifender Fröhlichkeit kann ein sehr teurer Monat werden. Ein Genuss ohne Reue wird es nur, wenn die Finanzen auf einer soliden Basis stehen.

Hahn(*) (1909, 1921, 1933, 1945, 1957, 1969, 1981, 1993, 2005, 2017):
Mit dem guten Freund, dem Drachen, an der Seite kann man schon mal ins Rampenlicht rücken. Erfolge sind zu erwarten, Belohnungen stehen an, die Vorsehung spricht von ‚glücklichen Zeiten‘.

Hund(*) (1910, 1922, 1934, 1946, 1958, 1970, 1982, 1994, 2006, 2018):
Den Drachen als offiziellen Opponenten zu machen, ebnet den Weg durch den Monat sicherlich nicht. Also bleiben die Schuster wieder bei ihren Leisten, halten den Ball flach und tun, was notwendig ist. Für alles andere kommen später bessere Zeiten, auch für Finanzangelegenheiten.

Schwein(*) (1911, 1923, 1935, 1947, 1959, 1971, 1983, 1995, 2007, 2019):
Alle Zeichen stehen auf Erfolg, angenehme Dinge werden sich ereignen. Das sollte Anlass genug sein, die Feste so zu feiern, wie sie fallen. Endlich kommt die lang ersehnte Anerkennung für die vielen Mühen.

Ratte(*) (1900, 1912, 1924, 1936, 1948, 1960, 1972, 1984, 1996, 2008):
Beziehungen schaden nur dem, der sie nicht hat. Der Drache steht an der Seite der wagemutigen Ratte. Eine geschickte Hand bei allen Dingen ist gewiss, Erfolg darf von vorn herein einkalkuliert werden. Nicht nur beruflich geht es der Ratte gut, sondern auch privat. Es zahlt sich aus, seinen Zielen beharrlich zu folgen.

Büffel(*) (1901, 1913, 1925, 1937, 1949, 1961, 1973, 1985, 1997, 2009):
Eine alte Binsenweisheit besagt: ohne Fleiß kein Preis. Aber das allein reicht nicht. Konzentration auf das Wesentliche, Hingabe, Geduld und Verlässlichkeit sind die weiteren Zutaten, ohne die der Monat nicht gelingen mag.

Tiger(*) (1902, 1914, 1926, 1938, 1950, 1962, 1974, 1986, 1998, 2010):
Erfolg ruft Neider auf den Plan. Da kann eine bestimmte Form von Dynamik schnell die Atmosphäre aufladen. Ohne passenden ‚Blitzableiter‘ kann der Monat recht explosiv werden. Es ist unbedingt angeraten, die berühmte Faust in der Tasche zu machen und Kompromisse nicht nur zu suchen, sondern auch zu finden.

Hase(*) (1903, 1915, 1927, 1939, 1951, 1963, 1975, 1987, 1999, 2011):
Ruhe bewahren, Panik bekämpfen. Wer sich das selbst ans Herz legt, fährt gut in diesem Monat. Die Erkenntnis und die damit verbundene Gewissheit, dass nichts so schlecht ist, dass es nicht wieder für etwas anders gut ist, lässt alles in einem klareren Licht erstrahlen.

Wir kommen nach wie vor nicht ohne sie aus, die Tage, an denen wir bestimmte Dinge gar nicht erst beginnen sollten.
Kurzfristige Projekte sollten wir nicht 07.04.2019, 19.04.2019 und nicht am 01.05.2019 beginnen, langfristige Projekte nicht am 14.04.2019 und nicht am 26.04.2019.
Weiterhin gibt es einen Tag, an dem wir überhaupt nichts von Bedeutung tun sollten, und das ist der 29.04.2019.

Mögen wir mutig genug sein, die Chancen, die sich uns bieten, auch zu ergreifen.
Bodo Trieb



(*) im Rahmen dieser Betrachtungen ist der Sonnenkalender für uns wichtig. Mit hinreichender Genauigkeit können wir sagen, dass alle aufgeführten Jahre jeweils am 04. Februar beginnen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*