Wenn der Wasser-Hahn auf das Erd-Schwein trifft

Wie es dem Lauf der Dinge entspricht, verabschieden wir uns von dem einen, um den anderen begrüßen zu können. Der Wasser-Affe zieht sich zurück und herfür tritt der Wasser-Hahn. Dieser wird am 08. September 2019, 00:16h MESZ, die Rolle des Monatsregenten übernehmen.

In China wird der Hahn mit verschiedenen Tugenden oder Besonderheiten in Verbindung gebracht: sein Kamm steht für Autorität, sein Sporn für Durchsetzungskraft. Er zeigt Mut, wenn er für das einsteht, was ihm wichtig ist, und Wohlwollen, indem er die Körner, die er findet, teilt. Sein Krähen am frühen Morgen zeugt von Zuverlässigkeit und macht ihn vertrauenswürdig.

Geboren im Zeichen von Offenheit und Ehrlichkeit, ist der Hahn gerade heraus und sachlich. Er steht für sich selbst ein und sagt, was er denkt. Auch wenn seine direkte Art manchmal beleidigend wirken kann, meint er es doch ehrlich und wohlwollend. Wer es mit einem Hahn zu tun hat, wissen wir, woran wir ist.

Ein Hahn kann auch sehr farbenfroh daher kommen und mit seiner besonderen Art be- und verzaubern. Elegant gekleidet ist ihm der Eindruck wichtig, den er auf andere macht. Und so verhält er sich auch, angemessen und würdevoll. Er ist auch niemals abgeneigt, im Rampenlicht zu stehen. Er genießt Gesellschaft und Gesellschaften und ist stets ein aufmerksamer, amüsanter und charmanter Gesprächspartner. Der Hahn liebt es, das Leben in vollen Zügen zu genießen, wobei wir hier nicht an einen ICE zur Hannovermesse denken.

Er hat ständig sehr viel vor, der Hahn, und so ist es nicht verwunderlich, dass er gut organisiert ist und weiß, seine Zeit bestens zu nutzen. So ist er immer gut vorbereitet und nutzt seine Energie und Möglichkeiten idealerweise optimal. Er liebt es, „
wenn ein Plan funktioniert“. Das darf er auch, bei solch effizienter und sorgfältiger Planung.
Das allerdings kann durchaus die Gefahr in sich bergen, dass sich der Hahn auch schon mal übernimmt und sich vor lauter Tatendrang zu viel aufbürdet. Es ist augenscheinlich, dass in solchen Momenten weniger mehr wäre.

Der Hahn ist fleißig und gewissenhaft. Was er tut, tut er mit Bedacht und stellt hohe Anforderungen an sich und andere. Werden Erwartungen oder auch Zusagen nicht erfüllt, dürfen wir sicher sein, dass der Hahn dieses vernehmlich moniert. So kritisch er auch ist, so über-analytisch wie er sein kann, so aufmerksam und zuverlässig ist er. Mit seiner aufgeschlossenen Art, seinem Selbstvertrauen und seiner Bereitschaft, die Führung zu übernehmen, macht sich der Hahn gut in dem, wozu er sich berufen fühlt. Besonders erfolgreich ist er in Positionen, in denen er seine Führungsqualitäten zeigen und seine Liebe zum Detail einsetzen kann. Er ist ein kompetenter Moderator und fühlt sich von Marketing, Handel, PR, Politik und Finanzdienstleistungen angesprochen. Seine Vorliebe für die Natur können ihn auch zu einem guten Landwirt machen. Aber auch in uniformierten Berufen macht er eine gute Figur. Gerade in Uniform wirkt der Hahn besonders distinguiert und strahlt Autorität aus.

Methodisch und umsichtig wie er nun einmal ist, hält der Hahn gerne seine Finanzen in Ordnung und verwaltet sein Budget sorgfältig. Er kann ein pfiffiger Investor sein, dessen analytischer Verstand seinem Urteilsvermögen hilfreich zur Seite steht.
Was jedoch Geld betrifft, schlagen in des Hahnes Brust zwei Herzen: das eine lässt ihn sehr diszipliniert sein Budget im Auge halten, das andere lässt ihn eher verschwenderisch und selbstgefällig „nicht an morgen denken“. nicht nur auf Geschäftsreisen zeichnet sich der Hahn durch sein Großzügigkeit aus.

Der Wasser-Hahn hat eine sehr überzeugende Art und hat es leicht, Mitstreiter und Unterstützer für seine Pläne zu finden. Er ist aufgeschlossen, hat einen guten Sinn für Humor und genießt großes Ansehen. Er ist intelligent, sehr belesen und nimmt gerne an Diskussionen und Debatten teil. Sein Energiepotential scheint unerschöpflich zu sein und so ist er auch gerne bereit, Überstunden zu machen. Manchmal hapert es allerdings mit seiner Effizienz. Er kann viel wertvolle Zeit damit verplempern, sich in kleinen und vollkommen unwesentlichen Details zu verlieren.

Wir werden von diesem Hahnen-Monat am meisten profitieren, wenn wir weise und vorausschauend planen, uns aber gleichzeitig vor Augen halten, dass manchmal äußere Umstände selbst die besten Pläne vereitelt. Wenn wir in solchen Momenten flexibel genug sind, den neu entstandenen Umständen Rechnung zu tragen, können wir dennoch unbeirrt unsere Ziele erreichen. Wenn der Wind sich dreht, müssen wir die Segel neu setzen.
Mit Worten ist es wie mit Pfeilen. Wenn sie erst einmal abgeschossen sind, können auch die schnellsten Pferde sie nicht wieder zurückholen. Selbst wenn sich mal nicht die Frage ergibt „soll ich höflich sein, oder ehrlich?“ kann es durchaus hilfreich sein, sich gelegentlich etwas zurückhaltender auszudrücken. ‚Zurückhaltender‘: ehrlich, dennoch höflich. Nicht ‚politisch korrekt‘! Wir sollten Dinge schon direkt und unverblümt beim Namen nennen, dabei aber auf unbillige Härte verzichten. So ist es auf jeden Fall leichter, Freunde zu gewinnen.

Zeit für den obligatorischen Blick auf alle Zeichen des Tierkreises:

Hahn(*) (1909, 1921, 1933, 1945, 1957, 1969, 1981, 1993, 2005, 2017):
Familie und enge Freunde sind die besten Ratgeber. Aber auch mit ihnen kann es gelegentlich zu kleineren Meinungsverschiedenheiten kommen. So etwas sollte gleich geklärt und bereinigt werden. Wer sich nach außen ausschließlich um seine eigenen Angelegenheiten kümmert und nur an dem Erreichen eigener Ziele arbeitet, wird passend belohnt.

Hund(*) (1910, 1922, 1934, 1946, 1958, 1970, 1982, 1994, 2006, 2018):
Nicht alles, was der Hahn vorgibt, mag der Hund nachmachen.Nicht verwunderlich, dass sich daraus einige Herausforderungen oder gar Schwierigkeiten ergeben. Wer auf sein Wissen baut und sich zusätzliche Kenntnisse und Fähigkeiten aneignet, wird neue Möglichkeiten für ein erfolgreiches Vorankommen finden.

Schwein(*) (1911, 1923, 1935, 1947, 1959, 1971, 1983, 1995, 2007, 2019):
Im Umgang mit den Belangen anderer ist Geduld gefragt. Es ist ok, mitzufühlen. Es ist nicht ok mitzuleiden. Es ist strengsten untersagt, sich einzumischen. Wer beruflich aktiver wird, schlägt den Weg des Erfolges ein, finanzielle Zugewinne dürfen erwartet werden.

Ratte(*) (1900, 1912, 1924, 1936, 1948, 1960, 1972, 1984, 1996, 2008):
Wer lachen möchte und Fröhlichkeit genießen möchte, hat jetzt allen Grund. Das Gute des letzten Monats hält weiterhin an. Als kleine Gegenleistung ist mehr berufliches Engagement gefragt. Es hilft, auf alles vorbereitet zu sein, um im richtigen Moment das Richtige zu tun.

Büffel(*) (1901, 1913, 1925, 1937, 1949, 1961, 1973, 1985, 1997, 2009):
Dem Verbündeten des Hahns muss es einfach gut gehen. Auch wenn sich das Berufsleben als anstrengend erweist, so bringt es doch mehr als Arbeit ein. Auch ein harmonisches Familienleben passt gut in diesen Monat, besonders wenn wir einfühlsam auf unsere Lieben eingehen.

Tiger(*) (1902, 1914, 1926, 1938, 1950, 1962, 1974, 1986, 1998, 2010):
Zeit, sich von den Anstrengungen des letzten Monats zu erholen. Trotzdem wird es immer mal wieder kleinere Misslichkeiten geben. Wer sich um seine eigenen Angelegenheit kümmert, kommt weiter. Es ist ratsam, ein wachsames Auge auf andere zu werfen. Vorsicht, nicht jeder, der Gutes vorgibt, meint es auch gut mit uns!

Hase(*) (1903, 1915, 1927, 1939, 1951, 1963, 1975, 1987, 1999, 2011):
Der Monat könnte schwierig werden. So ist das nun einmal, wenn man der offizielle Opponent des Monatsregenten ist. Selbst ein kleiner Fehler kann enorme Wirkung haben. Aber auch mit einem flach gehaltenen Ball, achtsam bewegt, lassen sich Ziele erreichen.

Drache(*) (1904, 1916, 1928, 1940, 1952, 1964, 1976, 1988, 2000, 2012):
Auf den Hahn, den guten Freund an der Seite, kann man sich jederzeit verlassen ohne verlassen zu sein. Mit den besten Aussichten kann der Monat locker angegangen werden. Neue Bekanntschaften können sich beruflich als förderlich erweisen, auch Beförderungen liegen in der Luft.

Schlange(*) (1905, 1917, 1929, 1941, 1953, 1965, 1977, 1989, 2001, 2013):
Wenn einem so viel Gutes widerfährt . . . Die Allianz mit dem Hahn bringt Vorteile. Neben Lob, Anerkennung und Beförderung darf mit weiteren Annehmlichkeiten gerechnet werden. Wer konzentriert bei einer Sache bleibt, ist klar im Vorteil. Ebenso, wer Geld nur mit Bedacht ausgibt.

Pferd(*) (1906, 1918, 1930, 1942, 1954, 1966, 1978, 1990, 2002, 2014):
Sich auf die eigenen Stärken zu besinnen und mit den Kräften hauszuhalten ist das, was der Hahn verordnet. Auch wenn es nicht dem Naturell entspricht, aber Zurückhaltung und eine langsamere Gangart sind angeraten. Der Monat will entschleunigt verbracht werden.

Ziege(*) (1907, 1919, 1931, 1943, 1955, 1967, 1979, 1991, 2003, 2015):
Es gibt mehr zu tun als sonst. Also: Ärmel aufkrempeln und anfassen! Die effiziente Nutzung der Zeit ist das, was der Hahn sehen möchte. Unnötige Konfrontationen sollten unbedingt vermieden werden, Geld sollte nur sehr zurückhaltend ausgegeben werden.

Affe(*) (1908, 1920, 1932, 1944, 1956, 1968, 1980, 1992, 2004, 2016):
Augen auf und durch! Der Monat kann mit einigen Fallstricken aufwarten. Wer das „Kleingedruckte“ aufmerksam liest, kann sich Vorteile verschaffen. Wer etwas für seine Gesundheit tun möchte, sollte sich nicht überfordern. Auch Zurückhaltung kann förderlich für den Erfolg sein.

Wenn auch der Umgang mit dem Hahn in diesem Monat für alle Zeichen anders sind, so sind doch einzelne Umstände für alle gleich: die Tage nämlich, an denen wir uns zurückhalten sollten. Wenn es um kurzfristige Projekte geht, sind das der 15.09.2019 und der 27.09.2019. Was langfristige Projekte betrifft, sollten wir sie nicht am 17.09.2019 und nicht am 29.09.2019 beginnen.

Zeit können wir nicht sparen. Wir können sie nur sinnvoller nutzen. Tun wir das, indem wir uns auf das Wesentliche konzentrieren und auch das anerkennen und feiern, was wir bereits erreicht haben. Mit gesundem Abstand erkennen wir das ganze Bild und können entsprechend handeln. Dass uns das gelinge, hofft
Bodo Trieb




(*) im Rahmen dieser Betrachtungen ist der Sonnenkalender für uns wichtig. Mit hinreichender Genauigkeit können wir sagen, dass alle aufgeführten Jahre jeweils am 04. Februar beginnen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*