Wenn die Wasser-Schlange auf den Metall-Büffel trifft

Nichts ist beständiger als der Wandel. Das gilt auch für die, die über Raum und Zeit gebieten. In der Regentschaft über den Monat ist wieder einmal ein Wechsel angesagt. Am 05. Mai 2021, 14:46h, zieht sich der Wasser-Drache zurück und macht Platz für die Wasser-Schlange.
 

2021 - der Monat der Wasser-SchlangeMit der Schlange liefert uns Mutter Erde den Beginn des Sommer. Sie trägt das in die Welt, wonach wir uns alle seit langem sehnen und was wir dringend brauchen: Feuer. Mit dem Feuer kommen Wärme und Licht. Und das ist nicht ausschließlich auf unser Wetter oder das Klima bezogen.

Als himmlischen Begleiter bekommt die Schlange Yin-Wasser, das wir uns als dichten Vorhang feinster Wassertröpfchen vorstellen müssen. Ob in der Form von Morgentau, Nebel oder Wasserdampf, Yin-Wasser ist formlos, lässt sich nicht lenken und schon gar nicht kontrollieren. Es lässt sich höchstens zerstreuen. Und dazu bedarf es nicht viel, ein leichter Windhauch reicht aus.

So begleitet möchte die Schlange sich gerne oft und überall zeigen und dann auch gerne im Mittelpunkt stehen. Ihr Wissen und auch ihre Weisheit weiß sie an die Frau und an den Mann zu bringen, was durchaus auch in einer rechthaberischen Art und Weise geschehen kann. Sollte es dabei zu Meinungsverschiedenheiten oder gar Konflikten kommen, zieht sie sich gleich zurück und überlässt anderen das Feld.

Dennoch beweist sie genügend stabile Flexibilität, um für selbst einzustehen, die eigenen Gedanken und Einstellungen vorzutragen. Die Wasser-Schlange weiß, wie sie ihre Ziele erreichen kann.
Ihr scharfer Verstand und ihr gerissenes Vorgehen lassen sie in Geschäfts- und Finanzangelegenheiten sehr erfolgreich sein.
Ihre Familie freut sich über Hingabe und ihre Freunde genießen ihre Loyalität.

Sie ist äußerst intelligent, ihre grauen Zellen arbeiten pausenlos. Immer gibt es etwas zu planen, ständig gibt es etwas zu organisieren, permanent sucht sie nach passenden Wegen, um ihre vielen Talente einzubringen. Ihre geschäftigen Gedanken nutzt sie auch gerne für sachliche und konstruktive und umsichtige Betrachtungen oder Problemlösungen. Die Wasser-Schlange ist sich stets ihrer Verantwortung bewusst und nimmt diese auch sehr Ernst.

Schlange und Büffel sind enge Verbündete, die sich u.a. dem Thema „Recht und Ordnung“ sehr stark verpflichtet fühlen. Das ist sehr nobel, solange Denken und Handeln in dieser Richtung nicht auf bloße Paragraphenreiterei hinausläuft. Es ist nun einmal ganz schön viel ‘Metall’ in der Welt, dass diese Gefahr durchaus besteht.
 
So ziemlich alles, was das Universum zu bieten hat, ist in diesem Monat vertreten: Feuer, das Erde nährt; Erde, die Metall hervorbringt; Metall, das Wasser füttert. Doch was fehlt, ist Holz. Holz, ohne das sich das Feuer nicht wirklich gut entfalten kann. Damit werden sich auch die eingangs erwähnte Wärme und das Licht als nicht sonderlich stark erweisen. Damit gibt es auch eine wichtige Komponente weniger, welche das ganz schön starke ‘Metall’ in Schach halten könnte.

Das Potential ist da, dass der neue Monat richtig klasse werden kann . . .
Schauen wir uns nun an, wie das Duo Schlange-Büffel auf die einzelnen Zeichen des Tierkreises wirken kann:

Schlange(*) (1905, 1917, 1929, 1941, 1953, 1965, 1977, 1989, 2001, 2013):
Lächeln ist die eleganteste Art, seinen Gegnern die Zähne zu zeigen. Und die einzigste Art, angemessen mit Gerüchten und boshaftem Gerede hinter dem eigene Rücken umzugehen. Die Faust in der Tasche erspart zusätzlichen Ärger.

Pferd(*) (1906, 1918, 1930, 1942, 1954, 1966, 1978, 1990, 2002, 2014):
Viele Dinge bedürfen der Aufmerksamkeit und wollen geregelt werden. Auch Ortswechsel können auf dem Programm stehen. Dazu gehört auch eventuell ein Umzug. Bei all den vielen Aktivitäten die Pausen nicht vergessen!

Ziege(*) (1907, 1919, 1931, 1943, 1955, 1967, 1979, 1991, 2003, 2015):
Es ist besser, Öl auf die Wogen zu gießen, als Öl in’s Feuer zu kippen! Schuster bleib bei Deinen Leisten und halte den Ball flach. Wer sich auf Konfrontationen einlässt, muss davon ausgehen, dass er sie nur schwerlich gewinnen wird. Ein guter Monat, um sich weiterzubilden.

Affe(*)
(1908, 1920, 1932, 1944, 1956, 1968, 1980, 1992, 2004, 2016):
Ein gutes Gewissen ist ein sanftes Ruhekissen. Wer sich nichts hat zu Schulden kommen lassen, darf entspannt durch den Monat gehen. Wer Gerüchte und Gerede geflissentlich ignoriert, entzieht ihnen den Nährboden.

Hahn(*) (1909, 1921, 1933, 1945, 1957, 1969, 1981, 1993, 2005, 2017):
Unstimmigkeiten oder Komplikationen können immer mal auftreten. Sich auf ihre Klärung zu konzentrieren, ohne ihnen zu viel Gewicht zu geben, kommt gut durch den Monat. Vorsicht am oder auf dem Wasser!

Hund(*) (1910, 1922, 1934, 1946, 1958, 1970, 1982, 1994, 2006, 2018):
Kompromisse einzugehen will gelernt sein. Trotz einzelner Einschränkungen lassen sich Wege finden, die eigenen Ziele zu erreichen. Es empfiehlt sich, wortlos(!) einen Bogen um die zu machen, die schlecht von einem reden. Ein guter Monat für Beziehungen.

Schwein(*) (1911, 1923, 1935, 1947, 1959, 1971, 1983, 1995, 2007, 2019):
Arbeit und Entspannung müssen in einem ausgewogene Verhältnis zueinander stehen. Müssen, nicht sollen! Investitionen wollen um- und weitsichtig geplant werden. idealerweise auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Vorsicht auf Reisen!

Ratte(*) (1900, 1912, 1924, 1936, 1948, 1960, 1972, 1984, 1996, 2008, 2020):
Je mehr wir erwarten, desto eher werden wir ent-täuscht. Diese Erkenntnis kann sich als äußerst lohnend erweisen. Wer nicht zu viel gibt, kann sich selbst auch nicht verausgaben. Frohe Kunde kann sich einstellen und darf genossen werden.

Büffel(*) (1901, 1913, 1925, 1937, 1949, 1961, 1973, 1985, 1997, 2009, 2021):
Der Monat lässt sich richtig gut an. Neue Gelegenheiten erweisen sich als profitabel, Erfolg und Wachstum sind zu erwarten. Die Sorgen und Nöte der letzten Zeit gehören der Vergangenheit an. Eine gute Zeit, Projekte anzugehen, die bisher auf Sparflamme köchelten.
 
Tiger(*) (1902, 1914, 1926, 1938, 1950, 1962, 1974, 1986, 1998, 2010):
Der Monat hat einiges zu bieten. Es geht aber weder steil bergab, noch steil bergauf, Höhen und Tiefen halten sich die Waage. Es ist ratsam, sich umsichtig zu bewegen und die einzelne Schritte mit Bedacht zu planen.

Hase(*) (1903, 1915, 1927, 1939, 1951, 1963, 1975, 1987, 1999, 2011):
Der Monat kann für Veränderungen sorgen. Auch wenn das anstrengend wird, lässt sich alles mit eigener Kraft bewältigen. Jammern und Wehklagen helfen nicht, beherztes Handeln schon.Wer einen Schritt nach dem anderen tut, kommt hervorragend durch den Monat.

Drache(*) (1904, 1916, 1928, 1940, 1952, 1964, 1976, 1988, 2000, 2012):
Der Weg wird weiterhin holprig sein, nicht alle Misslichkeiten der letzten Zeit sind bereinigt. Das ist aber nicht Grund genug, den Kopf hängen zu lassen. Es ist förderlich, sich Hilfe, Unterstützung und Anleitung zu suchen und diese auch adäquat zu entlohnen.

Auch in diesem Monat finden wir wieder einige Tage, an denen wir bestimmte Dinge nicht tun sollten.
Langfristige Projekte sollten wir nicht am 11. Mai 2021, nicht am 23. Mai 2021 und nicht am 04. Juni 2021 begonnen werden. Der 15. Mai 2021 und der 27. Mai 2021 sind keine Tage, die für den Beginn von kurzfristigen Projekten geeignet sind.

Mit der Wasser-Schlange kommen gleichzeitig Wasser und Feuer in die Welt. Wir haben eine Konstellation, die hervorragend Wasserdampf erzeugen kann. Lassen wir uns dadurch nicht die Sicht vernebeln, sondern lernen dieses Potential zu kanalisieren und nutzbar zu machen. Nicht umsonst hatte dereinst Thomas Newcomen die Dampfmaschine erfunden!
Bodo Trieb

Beitrag teilen:
Bodo Trieb
Über Bodo Trieb 188 Artikel
Bodo Trieb, Dipl.-Ing. der Feinwerktechnik, früher Tätigkeit in der Industrie, heute Sachverständiger (BVFS e.V.) mit langjähriger Beratungs- und Ausbildungserfahrung in den Bereichen Feng Shui, Radiästhesie, BaZi und Numerologie. Bodo erreicht ihr unter b.trieb@everyday-feng-shui.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*