Wenn die Metall-Ratte auf den Metall-Büffel trifft

Die Amtszeit des Erd-Schweins neigt sich seinem Ende zu. Es muss sich zurückziehen und seinem Nachfolger, der Metall-Ratte, Platz machen, welche am 07. Dezember 2021, 05:56h, die Regentschaft über den neuen Monat übernimmt.

2021 - der Monat der Metall-RatteDas Universum versorgt uns mit Yang Metall, das sich auf vielfältige Art und Weise in unserem Leben zeigen kann.
Es symbolisiert große, schwere metallische Objekte, z.B. für Flugzeuge, Schiffe und Autos.
Klingen, Skalpelle und Nadeln, die in der Chirurgie Verwendung finden, stehen für dieses Element, ebenso das Schwert, das kalt und scharf alles zerteilt, was sich ihm in den Weg stellt.

Yang Metall symbolisiert auch den Nordwesten, den Vater, allgemein den, der anführt und leitet.
In unserem Körper ordnen wir u.a. Darm, Lunge, Haut, Nase und das Atmungssystem diesem Element zu.
Aber auch im Geld und dem damit verbundenen Finanzsektor finden wir es, in ästhetische und kosmetische Produkten und Dienstleistungen gleichermaßen.

Im übertragenen Sinn betrachten wir Yang Metall als Symbol für Gerechtigkeit. Sobald das Schwert geschmiedet ist, nimmt es die Herausforderung an, einen Streit zu beenden. Scharfe Waffen haben nur die Aufgabe zu schneiden und zu trennen. So ist es nicht verwunderlich, dass sie dafür ausgelegt sind, Dinge zu regeln und zu einem Abschluss zu bringen.
Ihre natürliche Kälte des scharfen Stahls kommt diesem Einsatz zugute, denn endgültige Entscheidungen sind oft hart und unangenehm.

Die Erde steuert die Ratte bei, die für großes Wasser steht, für Meere und Ozeane. Sie symbolisiert auch den Norden, den mittleren Sohn bzw. Männer im mittleren Erwachsenenalter.
Bezogen auf unserem Körper steht sie unter anderem für die Nieren, das Fortpflanzungssystem, den unteren Teil des Körpers, die Körperflüssigkeiten, die Blase.

In der Ratte erreicht das Yin sein Maximum, das wir in der Natur als den Höhepunkt des Winters erkennen.
Wasser generell steht für umsatzstarke Branchen wie Hotel und Gaststättengewerbe, Nahrungs- und Genussmittel, Freizeitparks, Schifffahrt, Logistik usw.

Metall sitzt auf der Ratte, die Basis ist Wasser, welches bekanntermaßen keine Balken hat. Und so dürfen wir diese Konstellation mit nicht sonderlich stabilen, unruhigen und trüben Gedanken und Gefühle in Verbindung bringen. Pessimismus, Depression, Eifersucht oder Schlimmeres werden in dieser Zeit vermehrt zu beobachten sein. Nicht-stabile Emotionen können mit Verletzungen, mit Handlungen aus niederen Beweggründen und Hinterhältigkeiten einher gehen. Streit, Uneinigkeit oder gar rechtliche Komplikationen werden sicherlich auch zu beobachten sein.

Beiden Elementen fehlt wärmendes Feuer. Damit wirkt die Metall-Ratte distanziert, unpersönlich und abweisend, ein gemeinsames Ziel ist nur schwer zu erkennen.

Wenn wir jetzt meinen, einen „alten Bekannten“ vor uns zu haben, liegen wir richtig. Das letzte Jahr, 2020, ist uns allen sicherlich noch gut in Erinnerung. Es wurde von der Wasser-Ratte regiert.

Gefahr erkannt, Gefahr gebannt? Hoffentlich ziehen wir aus den Ereignissen des letzten Jahres die „richtigen“ Schlüsse und Lehren, auf dass der neue Monat nicht eine vollständige Wiederholung des letzten Jahres wird. Der Büffel als guter Freund der Ratte wird sein Scherflein dazu beitragen, dass die Basis, auf der sich der neue Monat abspielt, an Stabilität zunimmt.

Wie wirkt nun das befreundete Duo auf die Zeichen des Tierkreises?

Ratte(*) (1900, 1912, 1924, 1936, 1948, 1960, 1972, 1984, 1996, 2008, 2020):
Von nichts kommt nichts. Wer seine Chancen nutzt, wenn sie sich bieten, ist im Vorteil. Also: Augen auf! Ruhe und Erholung sind wichtig. Das hat aber bestimmt nichts damit zu tun, nichts zu tun. Es hilft, strukturierter und organisierter zu Werke schreiten zu können.

Büffel(*) (1901, 1913, 1925, 1937, 1949, 1961, 1973, 1985, 1997, 2009, 2021):
Beziehungen schaden dem, der sie nicht hat. Die befreundete Ratte hilft , das Beste aus diesem Monat zu machen. Harte Arbeit trägt Früchte, Investitionen werden sich lohnen. Schwitzen reinigt und baut Stress ab, nicht zu vernachlässigende Aspekte in diesem Monat.

Tiger(*) (1902, 1914, 1926, 1938, 1950, 1962, 1974, 1986, 1998, 2010):
Manchmal muss man auch mit dem Strom schwimmen. Das ist deutlich entspannender, als Kämpfe zu beginnen, die man nicht gewinnen kann. Das Mittel der Wahl ist Geduld. Damit es kein böses Erwachen gibt, sollten Freunde und Geschäftspartner mit Bedacht ausgewählt werden. Darüber hinaus ist es ratsam, Beruf und Privatleben zu trennen.

Hase(*) (1903, 1915, 1927, 1939, 1951, 1963, 1975, 1987, 1999, 2011):
Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Sich im Hintergrund zu halten, macht unsichtbar. Neue private Kontakte können reizvoll sein, neue geschäftliche Kontakte gewinnbringend. Klatsch und Tratsch sollten geflissentlich ignoriert werden.

Drache(*) (1904, 1916, 1928, 1940, 1952, 1964, 1976, 1988, 2000, 2012):
An der Seite der verbündeten Ratte verspricht der Monat gut zu werden. Die Zeit ist gekommen, sich auf feste und dauerhafte Beziehungen einzulassen. Das gilt für alle Lebensbereiche. Kein guter Monat, unfallträchtige Sportarten zu betreiben.

Schlange(*) (1905, 1917, 1929, 1941, 1953, 1965, 1977, 1989, 2001, 2013):
Die reifen Früchte harter Arbeit dürfen geerntet und genossen werden. Da kommt Freude auf. Ein Monat des Feierns und Frohlockens steht ins Haus. Eine kleine Auszeit ist empfehlenswert, damit die eigenen Akkus wieder aufgeladen werden können.

Pferd(*) (1906, 1918, 1930, 1942, 1954, 1966, 1978, 1990, 2002, 2014):
Der offizielle Opponent des Monatsregenten darf in diesem Monat mit Herausforderungen rechnen. Den Ball in allen Bereichen flach zu halten, ist von Vorteil. Riskante Investitionen werden sich nicht auszahlen, riskante Überholmanöver genauso wenig.

Ziege(*) (1907, 1919, 1931, 1943, 1955, 1967, 1979, 1991, 2003, 2015):
Zeit kann man nicht sparen, man kann sie nur sinnvoller nutzen. Damit wird „Disziplin“ das Zauberwort des Monats. Wer sich verzettelt, gerät in Stress. Wer in Stress gerät, macht schnell Fehler. Wer Fehler macht, hat das Nachsehen. Umsichtige Planung hilft, sich an den eigenen Plan zu halten noch viel mehr.

Affe(*) (1908, 1920, 1932, 1944, 1956, 1968, 1980, 1992, 2004, 2016):
Es ist gut, die Ratte in allen Lebensbereichen als Verbündeten zu haben. Im Geschäftsleben werden sich Erfolge einstellen, ein erfülltes Privatleben macht die Zeit zu Hause zu etwas Besonderem. Die Zeit ist reif, Erfolge ausgelassen zu feiern.

Hahn(*) (1909, 1921, 1933, 1945, 1957, 1969, 1981, 1993, 2005, 2017):
Berufliche Erfolge dürfen erwartet und gefeiert werden, auch das Privatleben kommt auf seine Kosten. Ein guter Monat, neue Kontakte zu knüpfen. Im Beruf können sich diese als profitabel erweisen, im Privaten Bereich kann Amor sehr aufmerksam sein.

Hund(*) (1910, 1922, 1934, 1946, 1958, 1970, 1982, 1994, 2006, 2018):
Nicht für die Schule lernen wir, sondern für’s Leben. Der Monat eignet sich hervorragend, um sich neue Fähigkeiten und Fertigkeiten anzueignen. Der Monat eignet sich jedoch nicht dafür, Risiken jedweder Art einzugehen.

Schwein(*) (1911, 1923, 1935, 1947, 1959, 1971, 1983, 1995, 2007, 2019):
Der Weg zum Erfolg kann Schlaglöcher und Unebenheiten aufweisen. Wer sich seinen Herausforderungen stellt, kommt leichter durch den Monat. Augen auf und durch! Wer sich unterkriegen lässt, hat verloren. Es lohnt sich durchzuhalten, ohne sich dabei zu verausgaben.

In diesem Monat sind die Tage, an denen wir keine kurzfristigen Projekte beginnen sollten, der 12. Dezember 2021 und der 24. Dezember 2021.
Und für den Beginn langfristiger Projekte ist weder der 13. Dezember 2021 noch der 25. Dezember 2021 geeignet.
Wieder einmal gibt es 2 spezielle Tage, die einzig und allein für einfache Routinearbeiten genutzt werden sollten. Das sind der 14. Dezember 2021 und der 16. Dezember 2021.

Mögen das Heilige Fest und der Jahreswechsel im Zeichen guter Sterne stehen.
Ich wünsche allen ein gar fröhlich Fest und einen guten Start in das neue Jahr.

Bodo Trieb



(*) im Rahmen dieser Betrachtungen ist der Sonnenkalender für uns wichtig. Mit hinreichender Genauigkeit können wir sagen, dass alle aufgeführten Jahre jeweils am 04. Februar beginnen.

Beitrag teilen:
Über Bodo Trieb 221 Artikel
Bodo Trieb, Dipl.-Ing. der Feinwerktechnik, früher Tätigkeit in der Industrie, heute Sachverständiger (BVFS e.V.) mit langjähriger Beratungs- und Ausbildungserfahrung in den Bereichen Feng Shui, Radiästhesie, BaZi und Numerologie. Bodo erreicht ihr unter b.trieb@everyday-feng-shui.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*