Wenn die Wasser-Ratte auf den Wasser-Tiger trifft

Das Metall-Schwein hat seine Amtsperiode hinter sich und darf sich nun zurückziehen. Ihm folgt als Regentin über den neuen Monat die Wasser-Ratte, die am 07. Dezember 2022, 11:45h, ihren Dienst antritt. Mit ihr erreicht das Yin des Jahres sein Maximum, der Winter kommt mit ihr zu seinem Höhepunkt. Die Natur zieht sich zurück. Heißt das, dass wir uns auch zurückziehen müssen?

2022_12 der Monat der Wasser-RatteIch liebe die Szene in „Herr der Ringe“, in der die Ents, die Baumwesen, Isengart angreifen und den bösen Buben mit der entfesselten Kraft der Natur den Garaus machen. Angestautes Wasser in ungeheurer Menge wird freigesetzt und bahnt sich mit nicht zu bändigender Kraft und Macht seinen Weg. Es gibt nichts, was sich diesen Wassermassen entgegenstellen und standhalten kann.

Diese Szene lässt tief blicken und gibt auch einen Hinweis darauf, wie sich der neue Monat entwickeln kann. Wasser, das uns der Himmel schickt, ist im Winter gefroren und kann sich als Schnee oder Eis zeigen. Es kann in Form feinster Tröpfchen als Nebel in Erscheinung treten oder als Regen lebensspendend auf die Erde fallen.

Yang-Wasser ist die Form des Wassers, die uns das Universum in diesem Monat zuteil werden lässt. Keine feinsten Tröpfchen, kein Nebel, sondern die geballte Macht des Ozeans. Diese wird das Yang-Wasser des Jahresregenten, des Wasser-Tigers, verstärken.

Wasser hat keine Form, Wasser hat jede Form. Es nimmt je nach seiner Umgebung jede beliebige Form an. Es kann für Stabilität und Gleichgewicht sorgen, genauso wie es für Strömungen, Turbulenzen und entfesselte Kräfte sorgen kann.
So ist es auch nicht verwunderlich, dass stille Wasser tief gründen. Wer weiß schon so genau, was sich unter einer ruhig und glatt aussehenden Oberfläche verbirgt?
Bevor wir schnell und ungestüm vorpreschen, sollten wir um- und vorsichtig die Umgebung sondieren, in der wir uns bewegen wollen. Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

Wasser steht auch für Wissen. Auf der Suche nach Wissen, mit den Erfahrungen, die wir durch dieses Wissen machen, erlangen wir schließlich Weisheit. Es liegt jetzt an uns, welchen Nutzen wir daraus ziehen.

Und so werden wir auch erkennen müssen, dass Wasser uns und unsere Taten spiegelt. Tue Gutes und Dir wird Gutes widerfahren. Der Volksmund hat das sehr treffend formuliert: „was du nicht willst, dass man Dir tu’, das füg auch keinem andern zu“.
Möge das an richtiger Stelle beherzigt werden.

Ein gezielter Blick auf die Wasser-Ratte zeigt uns ein intelligentes und scharfsinniges Wesen, das sich klar und unmissverständlich ausdrücken kann und seine Ideen überzeugend vorbringen kann. Talente hat sie auf vielen verschiedenen Gebieten. Sie arbeitet ständig an sich, um auf allen Gebieten immer besser zu werden.

Schwierig wird es für sie allerdings, wenn sie bei einer einzigen Sache bleiben soll. Zu leicht lässt sie sich von alledem ablenken, was um sie herum geschieht. Das geschieht besonders dann, wenn sie keinen Sinn in dem sieht, was sie zu machen hat.
Die Wasser-Ratte ist sehr beliebt, aber ihre Angst vor dem Alleinsein kann sie manchmal in zweifelhafte Gesellschaft führen.

Was auch immer wir vor haben in diesem Monat, wir sollten einen Schritt nach dem anderen tun. „Eile mit Weile“ heißt es. Verborgen darin steckt die bange Frage „wenn ich über’s Ziel hinausschieße, habe ich es dann trotzdem erreicht?“
Es hilft, die Ziele ständig vor Augen zu haben. Dazu ist es wichtig, das Ganze im Blick zu haben und sich nicht in Einzelheiten zu verlieren.

Ratte und Tiger, unsere Regenten, wie wirken sie in diesem Monat auf uns?

Ratte(*) (1900, 1912, 1924, 1936, 1948, 1960, 1972, 1984, 1996, 2008, 2020):
Wer akzeptiert, dass mehr Erfolg mit größerer Verantwortung einher geht und evtl. auch mehr Arbeit nach sich zieht, wird merken, dass beruflich alles wunderbar läuft. Wer nicht um Unterstützung bittet, wird keine bekommen.

Büffel(*) (1901, 1913, 1925, 1937, 1949, 1961, 1973, 1985, 1997, 2009, 2021):
Es ist nicht die richtige Zeit für wüste Spekulationen, Investitionen wollen sehr weise getätigt werden. Wer der Versuchung widersteht, Geld für Dinge auszugeben, die nicht notwendig sind, kommt gut durch den Monat.

Tiger(*) (1902, 1914, 1926, 1938, 1950, 1962, 1974, 1986, 1998, 2010, 2022):
Ein Monat der Wölfe in Schafspelzen. Nicht alle, die lächeln, sind uns freundlich gesinnt. Unser Erfolg ruft Neider auf den Plan, die es nicht gut mit uns meinen. Für die eigene Entwicklung ist es wichtig, die Schwarzmaler zu ignorieren.

Hase(*) (1903, 1915, 1927, 1939, 1951, 1963, 1975, 1987, 1999, 2011):
Manchmal muss man sich für neue Wege entscheiden. Besonders dann, wenn der augenblickliche Pfad extrem anstrengend ist und nicht wirklich Erfolg verspricht. Wer auf sich selbst achtet, wird spüren, wie die Segel gesetzt werden müssen.

Drache(*) (1904, 1916, 1928, 1940, 1952, 1964, 1976, 1988, 2000, 2012):
Wer seine Ziele kennt und sich an seine Pläne hält, kommt hervorragend durch den Monat. Die verbündete Ratte hilft, den Weg zum Erfolg zu ebnen. Dennoch: Finger weg von windigen Investitionen und vom Glücksspiel.

Schlange(*) (1905, 1917, 1929, 1941, 1953, 1965, 1977, 1989, 2001, 2013):
Nach den Anstrengungen des Jahres darf nun eine verdiente Pause eingelegt werden. Ausruhen und Entspannung stehen auf der Tagesordnung, denn die eigenen Akkus wollen wieder geladen werden. Wenn wir das auch noch genießen können, haben wir einen wichtigen Beitrag für unsere Gesundheit geleistet.

Pferd(*) (1906, 1918, 1930, 1942, 1954, 1966, 1978, 1990, 2002, 2014):
Als Opponent des Monatsregenten könnte der neue Monat ein wenig anstrengend werden. Das hindert uns aber in keinster Weise daran, etwas zu tun. Unser Fokus sollte in dieser Zeit auf der Familie liegen. Auch da gibt es einiges, was wir tun können.

Ziege(*) (1907, 1919, 1931, 1943, 1955, 1967, 1979, 1991, 2003, 2015):
Manchmal kommen „einfach“ Unstimmigkeiten auf. Diese sollten schnell und unemotional auf der sachlichen Ebene geklärt und beseitigt werden. Das steigert das mentale Wohlbefinden. Auch am körperlichen Wohlbefinden darf gearbeitet werden.

Affe(*) (1908, 1920, 1932, 1944, 1956, 1968, 1980, 1992, 2004, 2016):
Ein ausgesprochen betriebsamer Monat steht ins Haus. In allen Lebensbereichen gibt es richtig viel zu tun. Auch wenn die verbündete Ratte eine enorme Unterstützung ist, sollten Freiräume für Rückzug und Entspannung geschaffen werden.

Hahn(*) (1909, 1921, 1933, 1945, 1957, 1969, 1981, 1993, 2005, 2017):
Drum prüfe, wer sich ewig bindet“. Manchmal müssen auch emotionale Beziehungen mit den Augen des Verstandes betrachtet werden, denn „der Wahn ist kurz, die Reu‘ ist lang“.

Hund(*) (1910, 1922, 1934, 1946, 1958, 1970, 1982, 1994, 2006, 2018):
Das Gegenteil von „gut“ ist „gut gemeint“. Wer sich selbst mit den allerbesten Absichten ungefragt in die Angelegenheiten anderer einmischt, verursacht mehr Schaden als Nutzen. Bevor Du Gutes tust, bedenke die Folgen.

Schwein(*) (1911, 1923, 1935, 1947, 1959, 1971, 1983, 1995, 2007, 2019):
Sich jetzt um Nebeneinkünfte zu kümmern, könnte teuer werden. Personen oder fremde Projekte dürfen gerne zu einer anderen Zeit finanziell unterstützt werden. Viel wichtiger ist es, Stabilität in die eigenen, erfolgversprechenden Projekte zu bringen.

Hier nun der obligatorische Blick auf die nicht gar so vielversprechenden Tage.
Kurzfristige Projekte sollten besser nicht am 07. Dezember 2022, nicht am 19. Dezember 2022 und nicht am 31. Dezember 2022 angefangen werden. Langfristige Projekte werden besser nicht am 21. Dezember 2022 und auch nicht am 02. Januar 2023 begonnen.
Darüber hinaus sollten wir am 09. Dezember 2022 und 11. Dezember 2022 ausschließlich einfache Routinearbeiten erledigen. Für etwas anderes sind diese Tage nicht zu gebrauchen.

Mögen wir rechtzeitig erkennen, was zu tun ist. Mögen wir schwungvoll und ausdauernd unseren Zielen folgen.
Bodo Trieb



(*) im Rahmen dieser Betrachtungen ist der Sonnenkalender für uns wichtig. Mit hinreichender Genauigkeit können wir sagen, dass alle aufgeführten Jahre jeweils am 04. Februar beginnen.

Beitrag teilen:
Über Bodo Trieb 224 Artikel
Bodo Trieb, Dipl.-Ing. der Feinwerktechnik, früher Tätigkeit in der Industrie, heute Sachverständiger (BVFS e.V.) mit langjähriger Beratungs- und Ausbildungserfahrung in den Bereichen Feng Shui, Radiästhesie, BaZi und Numerologie. Bodo erreicht ihr unter b.trieb@everyday-feng-shui.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*