2021 – der April in Zahl3n

Und schon wieder stehen wir am Anfang eines neuen Monats. Ich hoffe, wir sind nun in der glücklichen Lage zu frohlocken, so wie es uns der letzte Monat in Aussicht gestellt hat.

2021 – der April in Zahl3nJa, es wäre schön, wenn der Blick zurück nicht im Zorn erfolgen könnte. Dann nämlich gäbe es etwas, wovon wir im März profitieren konnten. Vielleicht sogar etwas, was wir auch im neuen Monat noch genießen können?

Richten wir nun den Blick nach vorn und beschäftigen uns mit dem, was der April in die Welt trägt. Schauen wir uns nun die Welt mit den Augen der Vier an.

Die Alchemisten des frühen und späten Mittelalters sahen vier Elemente als Grundbestandteile aller sinnlich wahrnehmbaren Dinge an. Feuer, Erde, Wasser, und  Luft bildeten mit ihren jeweiligen Eigenschaften die Urmaterie.
Neben den vier Elementen kannten sie auch vier Haupt-Himmelsrichtungen, vier Jahreszeiten und vier grundlegende Temperamente der Menschen, so dass im Mittelalter die Vier als die Zahl allen Irdischen angesehen wurde.
Die Vier-Elemente-Lehre der Alchemisten wurde von den westlichen Astrologen übernommen, welche jedes Tierkreiszeichen einem dieser vier Elemente zuordnen.

Auch Albert Einstein kam in seiner Relativitätstheorie an der Vier nicht vorbei. Er beschrieb die Raumzeit oder das Raum-Zeit-Kontinuum als die Vereinigung von Raum und Zeit in einer einheitlichen vier-dimensionalen Struktur.

Die Vier, die weltliche Zahl, ist das Ergebnis unserer inneren Analyse.Sie gibt uns den Rahmen für unser Handeln, in dem sich alles abzuspielen hat. Damit richten wir uns unsere eigene Ordnung ein, mit der es uns leicht fällt, umsichtig zu planen und zu organisieren. Wir können unseren Ideen und Vorhaben eine Struktur geben. Damit lässt die Vier uns zielgerichtet handeln.
Fürwahr, das ist genau das, was die Welt just in diesem Moment dringend braucht.

In Verbindung mit den Zahl3n des Jahres stellt der April uns ein enormes Potential zur Verfügung. Die Vier ist die besondere Zutat in diesem Monat. Das große Ziel, das wir in der Summe aller Zahl3n des Monats finden, ist die Neun.

Die Neun ist ein echter Wirbelwind. Bei ihr ist die Bewegungsrichtung ungezielt nach außen, was Nervosität, Ungeduld, Sprunghaftigkeit zur Folge haben kann. Das große Thema der Neun aber ist Wandlung und Veränderung, bis der angestrebte neue Zustand erreicht ist. Ein enormer Freiheitsdrang geht gewöhnlich mit dieser Zahl einher.

Das klingt vielversprechend, oder?! Wir bekommen hervorragende Möglichkeiten, Visionen und Konzepte durchdacht, umsichtig, weitsichtig und strukturiert Realität werden zu lassen. Auf diese Weise lassen sich die Weichen für neue, hoffentlich bessere Wege, stellen. Auch ein geordneter Rückzug ist ein mögliches Konzept in dieser Zahl3nkonstellation.

Tja, aber dann gibt es noch die Kehrseiten der Medaillen, die wir uns unbedingt anschauen sollten. Die Zweien sprechen davon, ihnen sollten wir Gehör schenken.

Dem Rahmen, den wir unserem Tun geben, dem zielgerichteten Handeln drücken wir unseren eigenen, ganz individuellen Stempel auf. Per se nichts Schlimmes, kann aber dazu führen, dass wir alles nur mit Scheuklappen wahrnehmen. Ich kann es auch unverblümter ausdrücken: die Gefahr von Sturheit und Engstirnigkeit ist allgegenwärtig in diesem Monat. Damit würde es aber zu einem Verharren in alten Strukturen kommen, was wiederum nicht im Sinne von Wandel, Veränderung und Freiheit ist.

Sehen wir das einfach mal als Herausforderung an, die es in diesem Monat zu bewältigen gilt. Von jedem einzelnen, von uns allen.

Zugegeben, Wandel und Veränderung lassen sich jederzeit herbeiführen. Keine Frage. Es wird aber einfacher, wenn es zu einer Zeit geschieht, die dafür prädestiniert ist. Das Potential, Weichen neu zu stellen, bekommt die Welt in diesem Monat frei Haus geliefert. Warum sollen wir das dann nicht auch gleich nutzen?!

Mögen die Zeichen der Zeit erkannt und sinnvoll genutzt werden. Das wünscht sich für uns alle
Bodo Trieb

Beitrag teilen:
Bodo Trieb
Über Bodo Trieb 186 Artikel
Bodo Trieb, Dipl.-Ing. der Feinwerktechnik, früher Tätigkeit in der Industrie, heute Sachverständiger (BVFS e.V.) mit langjähriger Beratungs- und Ausbildungserfahrung in den Bereichen Feng Shui, Radiästhesie, BaZi und Numerologie. Bodo erreicht ihr unter b.trieb@everyday-feng-shui.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*