Delphine und ihre heilsamen Frequenzen

Delphin-Energien sind legendär. Die wendigen Flipper – wie sie salopp genannt werden – sind eine Art E.T. unter Wasser. Sehr gefühlvoll, sehr verspielt, sehr lernwillig und sehr zugewandt.

Foto: ymvf / flickr CC BY 2.0
Foto: ymvf / flickr CC BY 2.0

Die meisten von uns sind wahrscheinlich Binnenlandbewohner und daher mit Meerestieren nicht vertraut. Daher er ein paar grundlegende Informationen zum Einstieg.

Delphine sind keine Fische, sondern Fischfresser

Delphine gehören zu den Zahnwalen und Meeressäugetieren. Sie besitzen keine Kiemen, sondern ein Blasloch zum Luftholen, das sich am Hinterkopf befindet. Sie müssen daher regelmäßig auftauchen. Die bekannteste Art ist der „Große Tümmler“. Erwachsene Tiere erreichen eine Länge von zwei bis vier Metern. Die Jungtiere werden zwei Jahre lang mit Muttermilch versorgt. Ausgewachsene Tiere flitzen im Wasser dahin mit Geschwindigkeiten bis 50 Kilometer pro Stunde. Weil sie atmen müssen, dürfen sie unter Wasser nie tief einschlafen, sondern sie können nur dösen und bleiben bei halbwachem Bewusstsein. Die Tiere wagen sich oft nahe an Menschen heran. Sie treten meistens in Gruppen auf, aber manchmal auch einzeln. In der Antike nannte man die Einzelgänger-Tiere „Geister der Meere“, weil sie es liebten, die Fischerboote zu begleiten.

Echo-Ortung: Sehen mit Ultraschall

Typisch für Delphine ist der runde Hinterkopf, auf dem sich ein Organ namens Echolot befindet, mit dem die Tiere Klicklaute und verschiedene andere Laute erzeugen können. Tritt der Laut auf einen Gegenstand, kommt er als Echo zurück. Schlechte Sichtverhältnisse sind daher kein Problem. Delphine haben dank Schall-Navigation klare bildliche Vorstellungen und können sich immer orientieren.

Aliens im Sinne von fremder Intelligenz

Man geht davon aus, dass Delphine eine eigene Sprache sprechen, die ähnlich komplex ist wie eine menschliche Sprache. Bisher ist es gelungen, die Delphin-Sprache zumindest teilweise zu entschlüsseln. Mehr über den Forschungsstand ist hier nachzulesen: Die Sprache der Delphine: Wir müssen reden Die Tiere tönen teilweise in einem Hochfrequenz-Bereich, den wir mit unseren menschlichen Ohren nicht wahrnehmen können.

Schwimmen mit Delphinen als Therapie

Delphine haben ein ausgezeichnetes Gedächtnis und erkennen Menschen wieder. Sie wirken total entspannt, friedlich und verspielt. Das nach oben gezogene Maul scheint ständig zu lächeln. Therapie-Delphine vermitteln den Patienten Dynamik, Ruhe, Vertrauen und Freude. Man sagt ihnen nach, dass sie mit ihren Sonaren in das Innere eines Menschen hineinschauen können. Und dass sie auch telepathisch mit Patienten kommunizieren, um sie ins Gleichgewicht zu bringen. Sie strahlen kräftige Schwingungen aus, die bei vielen Menschen starke Resonanzen auslösen. Sie sind hilfsbereit und wenden sich nicht ab, wenn sie merken, dass ein Mensch behindert, depressiv oder krank ist. Menschen, die Heilung oder Linderung durch den Kontakt mit Delphinen erfahren haben, sprechen von einer überwältigenden, glücklichen Energie, die sehr hilfreich und nachhaltig auf sie einwirkte.

Warum suchen Delphine den Kontakt zu Menschen?

Um mit Wildtieren in Kontakt zu kommen, sollte man ihnen den ersten Schritt überlassen und nicht eher auf sie zugehen, ehe sie Interesse zeigen. Es scheint eine tiefe Liebe zu sein, die zwischen Delphinen und Menschen möglich ist. Menschen, die den Delphinen „verfallen“ sind, erklären, dass sie diese Art von Begegnungen mit keinem Menschen erleben können. Die Wassertiere sind für sie spirituelle Lehrer und Quelle des Wohlbefindens zugleich. Delphine lieben ganz besonders das Spielen mit Menschenkindern und holen sich gerne Streicheleinheiten ab. Sie sind hoch intelligent und lernfähig. Leider werden sie viel zu oft gefangen gehalten und für Kunststücke missbraucht, statt sie als freie und ebenbürtige Wesen zu respektieren.

Wie kann Heilung durch Delphine erfolgen?

Für alternative Mediziner ist es selbstverständlich, dass Schwingungen der Schlüssel zu jeder Heilung sind. Auch wenn es sich um Selbstheilung handelt. Delphine scheinen genau die richtigen Frequenzen zu finden, die ein Mensch braucht, um wieder in Balance zu kommen. Die Grundschwingung der Tiere kann auch durch Fotos übertragen werden. Delphin-Bilder werden daher gerne als Feng-Shui-Symbole eingesetzt, um Räumen mehr Klarheit, Frische und Dynamik zu verleihen.

Zum Weiterlesen: Energiemedizin der Delphine. Wie Delphinfrequenzen heilen können.

Wichtiger Hinweis: Dieser Artikel wurde von keiner Ärztin geschrieben und ersetzt keine ärztliche Beratung.

Beitrag teilen:
Irmgard Brottrager
Über Irmgard Brottrager 759 Artikel
Irmgard Brottrager ist Dipl.Ing. für Architektur und Innenarchitektur, Fachredakteurin und Fengshuiberaterin in Graz. Sie beschäftigt sich vorzugsweise mit Aufgaben, die mit dem Menschen und seinem Umfeld zu tun haben. Irmgard erreicht ihr unter i.brottrager@everyday-feng-shui.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*