Moderne Blockhäuser zum Wohlfühlen

Obwohl an Gemütlichkeit kaum zu übertreffen, sind skandinavische Holzhäuser nur selten zu sehen. Grund genug, mal einen Hersteller vorzustellen, der keine anonymen Serienhäuser produziert, sondern wirklich viel zu bieten hat, um eine hohe Wohnqualität mit den 4 Jahreszeiten in Einklang zu bringen.

Kleines Ferienhaus, Foto © POLARLIFEHAUS
Kleines Ferienhaus, Foto © POLARLIFEHAUS

 

Das Schöne an Blockhäusern ist, dass sie nicht nur altbewährt sind, sondern den Vorstellungen von einem massiven Holzhaus entsprechen wie keine andere Holzbauweise. Das älteste Holzhaus Europas ist das über 800 Jahre alte, so genannte Nideröst-Haus aus dem Jahr 1176 in der Schweiz. Das mittelalterliche Bau-Denkmal ist in Blockbauweise errichet und sieht beinahe modern aus mit seinem zweigeschossigen Laubengang und flachen Satteldach. Blockhäuser sind nicht nur langlebig und stabil, sondern auch wertbeständig, wenn sie solide ausgeführt sind. Holz hat als Baumaterial eine lange Tradition und ist ein vollkommen natürliches Material mit warmer und gemütlicher Ausstrahlung.  Durch seine Wasserdampf-Diffusionsoffenheit wirkt es ausgleichend bei schwankender Luftfeuchtigkeit. Kondenswasser oder Schimmel können sich nicht bilden. Bei entsprechender Planung und Ausführung wirken Holzbauten weder billig noch instabil, sondern hochwertig und gediegen.

Kubisches Holzhaus, Foto © POLARLIFEHAUS
Kubisches Holzhaus, Foto © POLARLIFEHAUS

 

Die an alpine Chalets erinnernden Modelle des finnischen Blockhaus-Anbieters polarlifehaus.de, der seine Häuser auch international vermarktet, sind weit entfernt vom windschiefen Holzhütten-Charme mit kleinen Guckfenstern. Typisch für das finnische Design ist der Bezug zur üppig vorhandenen Natur mit großen, wintergarten-artigen Glasfronten und riesigen Terrassen, hellen Farben und zentraler Erschließung. Der Außenraum wird ein Teil des Innenraumes, die Grenzen lösen sich optisch auf.  Die Küchenkästen stehen offen und einladend im großen Wohnbereich, der sich über die gesamte Hausbreite ersteckt. Vom Vorraum gelangt man direkt in die zentrale Wohnküche, zusätzliche Gänge gibt es kaum. Die Schlafräume befinden sich meist im Obergeschoß und werden vom Zentralraum aus mit einer offenen Stiege erschlossen. Bei kleinen Häusern besteht die Schlafebene nur aus einer Galerie. Und natürlich dürfen eine Sauna und ein offener Kamin nicht fehlen. Auch ein Wirtschaftsraum ist meistens vorgesehen, der direkt ins Freie führt.  Die Häuser sehen viel größer und luxuriöser aus als sie tatsächlich sind. Die Grundrisse wirken sparsam und großzügig zugleich, geradlinig und unkompliziert.

Finnische Sauna, Foto © POLARLIFEHAUS
Finnische Sauna, Foto © POLARLIFEHAUS

 

Die Häuser des finnischen Blockhaus-Experten werden grundsätzlich individuell geplant und sind daher keine fertigen Typen-Häuser, sondern Unikate auf Basis von verschiedenen Bausystemen, die man sich wie flexible Baukästen vorstellen kann. 30 m2 große Ferienhäuschen sind genauso realisierbar wie städtische Mehrparteienhäuser. Mit der umfangreichen Modellauswahl  in unterschiedlichen Architektur-Stilen sind nicht nur besondere Bauherren-Wünsche umsetzbar, sondern auch Entwürfe von externen Achitekten. Die Palette reicht von modernem skandinavischen Design und zeitgenössischen Luxusvillen mit hohen Galerie-Räumen bis zu Fachwerkhäusern und traditonellen Landhausstilen. Insgesamt stehen 4 Grund-Kollektionen zur Auswahl:

1) Klassisch-traditionelle Häuser mit eher kleinen Fenstern und gemütlich-rustikaler Anmutung.

2) Die Polar-Kollektion mit großen Glasfassaden, ausladenden Sattel-Dächern und umlaufenden Balkon-Terrassen.

3) Die „PlusVilla“  Kollektion mit flachen Dächern, kubischer Baukörper-Gliederung, eingeschnittenen Terrassen oder geschützten Innenhöfen.

4) Die „Moderne Collection“ in einem zeitgemäßen, skandinavischen Architekturstil mit differenziert gegliederten Baukörpern und sehr unterschiedlichen Dachformen.

Schlafzimmer mit Terrasse, Foto © POLARLIFEHAUS
Schlafzimmer mit Terrasse, Foto © POLARLIFEHAUS

 

Die Vorfertigung der Bauteile, die binnen kurzer Zeit auf der Baustelle zusammengebaut werden, erfolgt präzise und wettergeschützt in einer Fabrik in Mittelfinnland.  Die großzügigen Glasflächen gehen meist bis zum Boden und können bis unter den Giebel reichen. Das Holz ist nicht nur vorgeblendet, sondern besteht aus massiven Dielen, die auf klassiche Weise verbunden sein können mit vorstehenden Enden. Die sogenannten City-Ecken werden mit einer speziellen Verbindung  glatt ausgebildet, ohne die typisch verzahnten Überstände und passen somit auch in städtische Umgebungen. Für die Block-Bohlen wird  Leimholz bzw. Brettschichtholz aus finnischem Fichten- und Kiefernholz verwendet. Es stehen mehrere Querschnitte zur Auswahl. Die kantigen Profile sehen moderner aus, während die rundlichen an traditonelle Blockhäuser erinnern. POLARLIFEHAUS bietet die größte Produktauswahl auf dem deutschen Markt und erlaubt auch ungewöhnliche Kreationen.

Zentrale Wohnküche mit offenem Kamin und Galerie-Ebene, Foto © POLARLIFEHAUS
Zentrale Wohnküche mit offenem Kamin und Galerie-Ebene, Foto © POLARLIFEHAUS

 

Beitrag teilen:
Über Irmgard Brottrager 801 Artikel
Irmgard Brottrager ist Dipl.Ing. für Architektur und Innenarchitektur, Fachredakteurin und Fengshuiberaterin in Graz. Sie beschäftigt sich vorzugsweise mit Aufgaben, die mit dem Menschen und seinem Umfeld zu tun haben. Irmgard erreicht ihr unter i.brottrager@everyday-feng-shui.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*