Sat Nam Rasayan®: Ganzheitliches Heilwerden mit Yoga

Die meditative Methode mit dem fremdartigen Namen soll die Selbstheilung unterstützen und die persönliche Weiterentwicklung anregen. Was ist das Besondere daran?

Foto: dMap Travel Guide / flickr CC BY 2.0
Foto: dMap Travel Guide / flickr CC BY 2.0

Body Feng Shui – oder so?

Auf die Bezeichnung soll es nicht ankommen, denn viele Wege führen nach Rom. Entscheidend sind schließlich nicht die Methoden, sondern die Fortschritte und der Erfolg. Schulmedizinisch wird eine recht scharfe Trennung gezogen zwischen „gesund“ und „krank“. Die meisten Menschen sind weder das eine noch das andere, sondern in einem Zustand, den man als „suboptiomal“ bezeichnen könnte. Sie haben diverse Befindlichkeitsstörungen und Symptome ohne „Krankheitswert“. Sie spüren, dass nicht nur der körperliche Zustand verbesserungsfähig ist. Sie möchten sich auch psychisch glücklicher fühlen und geistig weiterentwickeln.

Körper, Psyche und Geist hängen zusammen

Mit Geist sind hier die bewussten und unbewussten mentalen Programme gemeint und nicht der „Spirit“ im Sinne des „Über-Ich“, des „Höheren Selbst“ oder der „Seele“. Also die Denkweisen, der Verstand, die geistigen Einstellungen, die Glaubenssätze und Überzeugungen, die Wertvorstellungen und Lebensprinzipien. Vieles von dem, was wir von den Vorfahren übernommen haben, in den Medien vermittelt bekommen, in der Schule gelernt haben oder im persönlichen Umfeld aufschnappen, ist unserem Wohlergehen nicht dienlich. Menschen, die viel um die Ohren haben und kaum zur Ruhe kommen, haben es schwer, ihren eigenen Weg zu finden, weil sie ihre Tage wie ferngesteuert herunterspulen, um allen Anforderungen und Pflichten gerecht zu werden.

Mehr geistige Klarheit durch Loslassen von hinderlichen Überzeugungen

Sat Nam Rasayan® ist eine jahrhunderte alte Technik der Meditation und des Kundalini-Yoga. Sie verspricht Klarheit in den großen, tiefen See der unbewussten Einstellungen zu bringen. Nicht von heute auf morgen, aber Schritt für Schritt. Jeder, der bereits mit verschiedenen Methoden versucht hat, alte Glaubensmuster aufzulösen, weiß, dass es lange dauert, bis man eine neue Überzeugung derart stark verinnerlicht hat, dass keine Rückfälle mehr passieren. Die alten, mentalen Drehbücher müssen gründlich umgeschrieben werden. Diese Transformation ist besonders schwierig, wenn man in der „falschen“ Zeit lebt. Jedes Jahrzehnt hat einen bestimmten Zeitgeist, von dem der gesamte Wissensstand geprägt wird. Wir leben derzeit in einer sehr zwiespältigen Ära, die geistiges Wachstum einerseits stark fördert, aber gleichzeitig stark unterdrückt. Wir befinden uns im Vorfrühling eines neuen Zeitalters, wo der Pfad noch recht schmal ist.

Sat Nam Rasayan® ist keine medizinische Heilmethode

Aus ganzheitlicher Sicht ist das Vorhandensein von körperlichen Symptomen kein Grund, sie um jeden Preis zu bekämpfen. Es geht vielmehr darum, in einen Zustand zu kommen, wo der Geist still wird und keine Emotionen vorhanden sind. Die Sinnesorgane sind im Beobachter-Modus, achtsam und feinfühlig. Alle Gedanken und Empfindungen, die während der Meditation hochkommen, dürfen kommen und gehen. Das Ziel der Übungen ist es, einen stabilen Zustand der Gelassenheit zu erreichen, in dem ein völlig neutrales Gewahrsein möglich ist – ohne Emotionen, Beurteilungen und Verwicklungen mit anderen Menschen. Solange wir alles durch unsere speziellen Wahrnehmungsfilter sehen und uns emotional „antriggern“ lassen, leben wir in einer sehr begrenzten Welt voller Leid, Kampf und Abneigungen. Begründer der besagten Methode ist Guru Dev Singh – ein spiritueller Medizinmann aus Mexiko und Ehrendoktor der Universität Sri Lanka für Naturheilkunde. Die Methode wurde bis 1989 nur heimlich unterrichtet. Wer mehr darüber erfahren möchte, dem seien diese beiden Seiten empfohlen:

Schule für Meditation und Heilen. Guru Dev Singh

Energie folgt der Aufmerksamkeit

Das wichtigste Instrument, um dem Pranakörper zu kontrollieren, ist die Aufmerksamkeit. Dieses Prinzip verwenden wir auch im Europäischen Feng-Shui. Durch das gezielte Lenken der Aufmerksamkeit auf körperliche Organe, Muskeln, Meridiane und Energiezentren ist es möglich, Blockaden aufzuspüren und durch bewusste Zuwendung aufzulösen. Mit zunehmender Praxis werden die Sinnesorgane immer mehr geschärft. Das Ausblenden, Ausweichen, Leugnen und Umdeuten von Wahrnehmungen findet ein Ende. Die Herausforderung besteht darin, alle Wahrnehmungen auszuhalten und auf eine Weise zu transformieren, die sich erlösend anfühlt. Allergien, Kopfschmerzen und andere Alltagsbeschwerden sind an das Bewusstsein gekoppelt und verschwinden völlig, sobald wir einschlafen oder total konzentriert in einer Aufgabe versinken. Mit Meditationen, die unsere mentalen Einwände zum Verstummen bringen, wird ein ähnlicher Effekt bewirkt.

Wichtiger Hinweis: Dieser Artikel ist kein Ersatz für eine ärztliche Beratung, falls erforderlich.

Beitrag teilen:
Irmgard Brottrager
Über Irmgard Brottrager 733 Artikel
Irmgard Brottrager ist Dipl.Ing. für Architektur und Innenarchitektur, Fachredakteurin und Fengshuiberaterin in Graz. Sie beschäftigt sich vorzugsweise mit Aufgaben, die mit dem Menschen und seinem Umfeld zu tun haben. Irmgard erreicht ihr unter i.brottrager@everyday-feng-shui.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*