Spezielle Phänomene, die mit Geomantie zu tun haben

Der Begriff „Geomantie“ ist ein Oberbegriff, der sehr vieles umfasst. Auch Feng-Shui und zahlreiche energetische Wissenschaften, die sich mit dem Raum beschäftigen.

An der Nordsee, Foto: Norlando Pobre / flickr CC BY 2.0
An der Nordsee, Foto: Norlando Pobre / flickr CC BY 2.0

In diesem Artikel geht es um spezielle Phänomene, die wir selten bewusst wahrnehmen. Meistens achten wir nur im Urlaub darauf, wie wir uns an bestimmten Plätzen fühlen. Oder in Ausnahme-Situationen, wie zum Beispiel bei einer Hochzeit oder bei einem Begräbnis. Bei einmaligen Feierlichkeiten wählen wir nicht irgendeinen Ort, sondern wir suchen eine Location, die den Anlass bestmöglich unterstreicht. Auch, wenn wir ein Seminar veranstalten wollen oder einen runden Geburtstag feiern, strecken wir unsere Fühler sorgfältiger aus als sonst und begnügen uns nicht mit irgendeinem Saal. Es ist uns in diesen Momenten sehr bewusst, dass Räume eine Wirkung haben, die die Events beeinflussen.

Heilsame Orte

Ja, es gibt Kurorte und Thermalquellen, Wallfahrtsorte und Refugien, die wegen gesundheitlichen Vorzügen beworben werden. Wer jedoch denkt darüber nach, wie sich der Ort, an dem er sich gerade befindet, auf seine Gesundheit auswirkt? Das Wort „verordnen“ deutet darauf hin, dass man früher sehr wohl wusste, dass ein Ortswechsel heilsam sein kann. Für ganzheitlich orientierte Heilkundige ist es nichts Neues, dass es so etwas wie ein „Heilklima“ gibt. Schon Hippokrates (460 bis 370 vor Christus) berichtete in seinen Schriften über den Einfluss des Klimas. Seit Jahrtausenden werden von zahlreichen Ärzten Ortswechsel verschrieben statt Pillen und Behandlungen. Die Patienten werden ans Meer oder ins Gebirge geschickt oder in andere ungewohnte Gegenden. Wichtig ist hierbei nicht nur, dass es sich um einen möglichst erholsamen Ort handelt, sondern es soll auch ein möglichst ungewohnter Ort sein, der die Patienten zwingt, ihre bisherigen Gewohnheiten zu ändern. Außerdem ist es für die Heilung nicht unwesentlich, dass die Kranken von ihren bisherigen Bezugspersonen wegkommen, denn man kann davon ausgehen, dass die meisten Krankheiten psychisch bedingt sind.

Ein Urlaub an der Nordsee wird beispielsweise empfohlen bei folgenden Krankheiten:

  • Erkrankungen der Lungen und Atemwege
  • Allergien
  • Hauterkrankungen
  • Frauenleiden
  • Immunschwäche
  • Durchblutungsstörungen

Sakrale Orte

Wer sich aufmerksam dem Gelände von Weihestätten oder Kultplätzen nähert, wird merken, dass sie sich durch eine besondere Energie auszeichnen, die nicht nur direkt am Platz, sondern im größeren Umkreis zu spüren ist. Man sieht die Kirche oder Kapelle vielleicht noch gar nicht, merkt aber bereits, dass man sich in einem besonderen Energiefeld befindet. Wie kommt diese Energie zustande und wie können wir davon profitieren? Die besten Kraftorte sind leider oft „besetzt“ und entweder nicht zugänglich oder von einer Interessensgruppe (Religion, Politik, Unternehmen) instrumentalisiert.

Kapelle in Thesinge (Groningen), Foto: Bert Kaufmann / flickr CC BY 2.0
Kapelle in Thesinge (Groningen), Foto: Bert Kaufmann / flickr CC BY 2.0

Geschichtsträchtige Orte

Ist es ein Zufall, dass uns Szenen aus längst vergangenen Zeiten in den Sinn kommen, wenn wir Burgen, Ruinen, Schlösser, Höhlenbauten oder uralte Bäume besuchen? Spielt uns hier die Fantasie einen Streich oder haben Orte ein Gedächtnis? Die Vergangenheit hat auf jeden Fall Spuren hinterlassen mit einer bestimmten Schwingung, auf die wir uns einschwingen können. So wie ein alter Mensch allein durch sein Aussehen und seine Ausstrahlung viel über sein Leben erzählt, ohne ein Wort zu sagen, können wir auch aus antiken Überresten eine Menge herauslesen. Körperhaltungen, Mimiken, Zeichen und Symbole sind einfach zeitlos. Selbst wenn wir die Bedeutung im Detail nicht entziffern können, können wir Stimmungen genauso klar nachempfinden, wie wenn sie aktuell wären.

Kraftplätze

Wenn wir sensibel werden für die unterschiedlichen Qualitäten von Orten, ist es nicht mehr gleichgültig, ob wir diesen Weg wählen oder lieber einen anderen, um ans Ziel zu gelangen. Wir können uns immer fragen, wie es uns geht an einem bestimmten Platz. Ganz entscheidend sind natürlich die Wohnung, in der wir tagtäglich leben, und der Arbeitsplatz, an dem wir viele Stunden am Tag verbringen. Reisen, Ausflüge und Ortsveränderungen helfen uns dabei, Unterschiede zu erkennen, um bewusst an der Verbesserung unserer Aufenthaltsorte arbeiten zu können.

Neues Geomantie-Netzwerk in Graz

Die Teilnahme ist grundsätzlich privat, kostenlos und unverbindlich. Der erste Kennenlern-Termin ist am Samstag, dem 21. September 2019. Er wird in Graz oder Gleisdorf stattfinden. Bitte meldet euch bald an, wenn ihr Interesse habt! Hier geht es zur neuen Webseite von Geomantie Netzwerk Graz.

*

*

Irmgard Brottrager, Dipl.Ing. für Architektur und Innenarchitektur,

Ganzheitliche Raum-Gestaltung und Europäisches Fengshui 

Link zur Homepage

*

Literatur-Übersicht

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*