Wenn der Erd-Tiger auf die Metall-Ratte trifft

Nach dem Mondkalender liegt der Beginn des neuen Jahres bereits hinter uns. Für unsere Betrachtungen ist aber Sonnenkalender maßgebend. Somit wird am 04. Februar 2020, 10:02h MEZ, das neue Jahr beginnen. Dann wird das Erd-Schwein sein Zepter an die Metall-Ratte übergeben und damit das neue Jahr einläuten. Wie gewohnt beginnt der Tiger den Reigen der Monate und ist der erste, der sich zur Ratte gesellt, um gemeinsam mit ihr unsere Geschicke zu lenken.

2020 - der Monat des Erd-TigersWir schätzen am Erd-Tiger sein verantwortungsbewusstes und besonnenes Handeln. Er bemüht sich, zu allen und allem einem gesunden Abstand einzunehmen, auf dass seine Urteilsfähigkeit nicht getrübt wird. In seiner ‚Urteilsfindung‘ möchte er so viele Aspekte wie möglich berücksichtigen. Und so kann eine ‚reifliche Überlegung‘ schon mal eine ganze Weile dauern.
Er selbst betrachtet sich gerne als das Zentrum des Geschehens, so dass es durchaus schon mal vorkommen kann, dass er jemanden übersieht.

Anders als seine Cousins kann sich der Erd-Tiger leicht konzentrieren, so dass ihn nicht schnell etwas ablenkt odergar aus der Ruhe bringt. Das hilft ihm, ein besonderes Gespür für lukrative Geschäfte zu entwickeln.
Beliebt
ist er auch und kann einen großen Freundeskreises sein eigen nennen. Er ist stets auf sein Äußeres bedacht und sein guter Ruf ist ihm wichtig.

Unter der Regierung von Tiger und Ratte fühlen wir uns angespornt, uns ‚überall‘ einzubringen. Das tun wir meistens auch gerne und möchten an vielen Aktivitäten beteiligt sein. Doch der Monat erfordert einen etwas zurückhaltenderen Ansatz, denn besonders impulsives oder voreiliges Handeln könnte zu Problemen und Enttäuschungen führen. Wenn wir dieses beherzigen und mehr Geduld aufbringen könnten, kann der Monat entspannter verlaufen und vielleicht sogar mehr für uns rausspringen.

Machen wir es wie die Schuster, die bei ihren Leisten bleiben und konzentrieren uns auf das, was wir können. Allerdings schadet es auch nichts, wenn wir unser Wissen ausbauen und unsere Fähigkeiten erweitern. Die Ratte fördert die Entwicklung persönlicher Interessen und des Engagements für andere.
Gemeinsam sind wir stark. Verbindungen schaden nur dem, der sie nicht hat. Also sollten wir unsere N
etzwerke ausbauen und nach denen Ausschau halten, mit denen wir gemeinsam am selben Strang ziehen können, um auch zum Wohl andere aktiv zu werden. Steter Tropfen höhlt nach wie vor den Stein, nur durch kontinuierliches und engagiertes Bemühen erreichen wir unsere Ziele.

Wie mag wohl der erste Monat des neuen Jahres auf die einzelnen Tier wirken? Ein gezielter Blick verrät es uns.

Tiger(*) (1902, 1914, 1926, 1938, 1950, 1962, 1974, 1986, 1998, 2010):

Es wird nur wenig geben, was Sie nicht erreicht können.
Da macht es gleich noch mehr Spaß, auf unbegrenzte Ressourcen zurückgreifen zu können. In allen Lebensbereichen stehen die Zeichen auf Erfolg und Vorankommen, aus Visionen kann leicht Realität werden. Zurückhaltung in finanziellen Angelegenheit ist allerdings angeraten.



Hase(*) (1903, 1915, 1927, 1939, 1951, 1963, 1975, 1987, 1999, 2011):

Der Kuchen ist groß genug, dass alle etwas davon abhaben können. Doch seien Sie ständig wachsam und hüten Sie sich vor Leichtsinn und unkalkulierbaren Risiken. Der Tiger kann einen schon mal mitreißen und ehe man sich versieht, ist man über‘s Ziel hinaus geschossen. Lassen Sie sich von Ihrem Freund, dem Hund, anleiten und bremsen.



Drache(*) (1904, 1916, 1928, 1940, 1952, 1964, 1976, 1988, 2000, 2012):

Der Monat wird mit
einigen Veränderungen, allerlei Aktivitäten und unter Umständen auch mit instabilen Beziehungen aufwarten. Es gibt einige, die einem die eigenen Pläne vereiteln wollen. Da wird es nicht immer ganz einfach sein, ein gesundes Gleichgewicht zwischen Sorgen und Nöten auf der einen Seite und Spaß und entspannenden gesellschaftliche Ereignisse auf der anderen Seite hinzubekommen. 



Schlange(*) (1905, 1917, 1929, 1941, 1953, 1965, 1977, 1989, 2001, 2013):

Einige Schwierigkeiten und Misslichkeiten können aus den Handlungen anderer resultieren. Damit werden sie nicht immer alle Fäden in der Hand zu halten. Es ist von immensem Vorteil zu wissen, wem man sein Vertrauen schenken kann. Wer klug und umsichtig plant, hat stets einen „Plan B“ in der Hinterhand.



Pferd(*) (1906, 1918, 1930, 1942, 1954, 1966, 1978, 1990, 2002, 2014):

Ein Lichtblick im Jahr auf der Oppositionsbank. Harte Arbeit kann sich wirklich bezahlt machen. Den Ball flach zu halten ist auch weiterhin eine ganz gute Idee, allerdings greift Ihnen einer Ihrer Verbündeter, der Tiger, hilfreich unter die Arme. Das hat ein wenig was von ‚Sonnenseite‘.

Ziege(*) (1907, 1919, 1931, 1943, 1955, 1967, 1979, 1991, 2003, 2015):

Es wird an bewegenden Erlebnissen nicht mangeln, es wird viel Bewegung geben. Da ist es dann hilfreich, wenn Sie Ihre Reisen genießen, wohin diese Sie auch immer führen mögen. Wer fokussiert handelt und diszipliniert vorgeht, hat es leichter, einen realistischen Blick auf die Dinge zu haben. Passen Sie auf, sonst wird der neue Monat unangemessen teuer.

Affe(*) (1908, 1920, 1932, 1944, 1956, 1968, 1980, 1992, 2004, 2016):

Eile mit Weile! Wer es eilig hat, sollte unter allen Umständen einen Umweg machen. Vorsicht ist auch in modernen Zeiten die Mutter der Porzellankiste. Es hilft, mit den eigenen Kräften zu haushalten. Zurückhaltung ist angesagt, solange Ihr Opponent, der Tiger, den Monat regiert. 



Hahn(*) (1909, 1921, 1933, 1945, 1957, 1969, 1981, 1993, 2005, 2017):

Veränderungen
kann es in diesem Monat durchaus geben. Jetzt liegt es an Ihnen, wie Sie damit umgehen. Sie haben die frei Wahl, sie als“gut“ zu bewerten oder sie als „schlecht“ zu verdammen. Erst denken, dann handeln, ist nach wie vor eine probate Vorgehensweise. Ein falscher Schritt ist nur ein möglicher Weg, Ärger zu bekommen. Gelassenheit und innerer Frieden machen den entscheidenden Unterschied. 



Hund(*) (1910, 1922, 1934, 1946, 1958, 1970, 1982, 1994, 2006, 2018):

Die
Winde stehen günstig, die führen direkt in Richtung ‘Erfolg‘. Rückenwind gibt Ihnen den nötigen Schwung, vieles zu einem krönenden Abschluss zu bringen. Trotzdem: ohne Schweiß gibt es nach wie vor keinen Preis. Aber die Anstrengungen werden sich lohnen. 



Schwein(*) (1911, 1923, 1935, 1947, 1959, 1971, 1983, 1995, 2007, 2019):

Manches wird herausfordernd sein, manches wahrlich fesselnd.
Ja, aufregende Zeiten stehen ins Haus. Neue Situationen bringen neue Chancen und münden nicht selten in Aufstiegsmöglichkeiten. Sowohl am eigenen Standort, als auch in der Fremde. Lassen Sie in allen finanziellen Angelegenheiten Vorsicht walten.



Ratte(*) (1900, 1912, 1924, 1936, 1948, 1960, 1972, 1984, 1996, 2008, 2020):

Einige Ereignisse können auf Sie
verwirrend wirken und Sie irritieren. Wenn „Plan A“ nicht funktioniert . . . das Alphabet hat noch viel mehr Buchstaben zu bieten. Üben Sie sich in der inzwischen geheimen Kunst des gesunden Menschenverstands, auch wenn das bedeutet, ab und an eine Faust in der Tasche zu machen. Doch nur so funktioniert der neue Monat. 



Büffel(*) (1901, 1913, 1925, 1937, 1949, 1961, 1973, 1985, 1997, 2009):

Der Monat
voller Abwechslungen. Gut gewappnet und vorbereitet zu sein ist leider kein Garant dafür, dass manche Dinge sich nicht ereignen. Das wird Ihnen aber auf jeden Fall helfen, das Beste aus dem Monat zu machen. Wem es gelingt, das innere Gleichgewicht zu wahren, kann wahrlich eine vielversprechende Zeit erleben.

Wie gewohnt sollten wir auch in diesem Monat wieder die Tage im Auge behalten, an denen wir keine wichtigen Dinge beginnen sollten. Wenn es um langfristige Projekte geht, sollten sie nicht am 09. Februar 2020, nicht am 21. Februar 2020 und nicht am 01. März 2020 begonnen werden. Bei kurzfristigen Projekten müssen wir uns am 11. Februar 2020 und am 23. Februar 2020 zurückhalten.

Gleich zu Beginn des neuen Jahres kommt erschwerend hinzu, dass es wieder einmal 2 zusätzliche Tage gibt, an denen man absolut nichts tun sollte, was in irgend einer Weise von Bedeutung sein könnte. Dies beiden Tage sind der 23. Februar 2020 und der 25. Februar 2020.


Mögen wir erfolgreich unsere Netzwerke ausbauen und mit hohem Wirkungsgrad zum Wohle andere aktiv werden.
Bodo Trieb

(*) im Rahmen dieser Betrachtungen ist der Sonnenkalender für uns wichtig. Mit hinreichender Genauigkeit können wir sagen, dass alle aufgeführten Jahre jeweils am 04. Februar beginnen.

Beitrag teilen:
Bodo Trieb
Über Bodo Trieb 166 Artikel
Bodo Trieb, Dipl.-Ing. der Feinwerktechnik, früher Tätigkeit in der Industrie, heute Sachverständiger (BVFS e.V.) mit langjähriger Beratungs- und Ausbildungserfahrung in den Bereichen Feng Shui, Radiästhesie, BaZi und Numerologie. Bodo erreicht ihr unter b.trieb@everyday-feng-shui.de

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*