Gua Sha: Gruseliges Foto einer Gua Sha Behandlung

Eine Schauspielerin aus Taiwan hat in ihrem Blog Fotos von ihrer Gua-Sha-Behandlung veröffentlicht und damit etwas unfreiwillig der aus der Traditionellen Chinesischen Medizin stammenden Behandlungsmethode weltweit zu mehr Popularität verholfen.

Prominenter Rücken nach einer Gua-Sha-Behandlung
Prominenter Rücken nach einer Gua-Sha-Behandlung

Habt ihr schon einmal etwas über Gua Sha gehört? Es handelt sich hierbei um eine Behandlungsmethode, die auch in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) Anwendung findet. Das so genannte „Körperschaben“ stammt ursprünglich aus der Volksmedizin und erlebt im Zuge des Wegfalls der kostenlosen staatlichen Gesundheitsvorsorge in China gerade eine Renaissance.

Beim Gua Sha wird mit einem abgerundeten Gegenstand, etwa einem chinesischen Porzellanlöffel oder einem Jadestein, wiederholt auf der eingeölten Haut eines Patienten herumgeschabt. Die Schabebewegungen erfolgen in 10-15 cm langen Zügen vornehmlich entlang der Muskeln oder der Meridiane des menschlichen Körpers.

Einer Gua-Sha-Behandlung wird eine stimulierende Wirkung auf Haut, Bindegewebe, Lymphsystem, Muskeln, Blutgefäße, Meridiane, Knochengewebe, Nerven, Gehirn und Immunsystem nachgesagt. Gua Sha eignet sich sowohl für einfache Revitalisierungen bis hin zur Behandlung von Schmerzsyndromen wie Rückenschmerzen, Nackenschmerzen, Ischias, Kopfschmerzen und Migräne. Aber auch bei Fieber, Erkältung und Angina, zur Beeinflussung von chronischen Ermüdungszuständen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Allergien konnte eine positive Wirkung nachgewiesen werden.

Eine in China beliebte Schauspielerin aus Taiwan (大S昨) hat etwas unfreiwillig der Popularität von Gua Sha Vorschub geleistet. Auf ihrem Blog hat sie Fotos von ihrer Gua-Sha-Behandlung veröffentlicht. Dabei ist ihr Rücken zu sehen, der aussieht, als sei sie misshandelt worden. Die Fotos aus dem Blog der 26-jährigen Schauspielerin wurden nun auch von einem der größten News-Services aus Taiwan www.nownews.com publiziert und gingen von da an um die Welt.

Zugegeben, das Bild oben sieht ganz schön heftig aus, auch wenn man weiß, dass Gua Sha nicht Anwendung findet, um Verletzungen zu erzeugen oder Schmerzen zu bereiten.

Video: Gua Sha Behandlung durch eine Expertin

www.everyday-feng-shui.de

Beitrag teilen:
Über Long Wang 315 Artikel
Meister Long Wang ist seit 2007 Teil des Everyday Feng Shui Redaktionsteams und bereichert seither als Experte für Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) mit seiner fernöstlichen Perspektive auf die Welt unsere Plattform. Zu erreichen ist er unter l.wang@everyday-feng-shui.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*