Angewandte Kinesiologie: Eine praktische Einführung

Was bedeutet Kinesiologie, wie ist sie entstanden und welche verschiedenen Richtungen gibt es? Wie wird sie angewendet? Was ist Angewandte Kinesiologie und was sind die Einsatzgebiete dieser Methode?

Angewandte Kinesiologie bietet vielfältige Ansätze zur schmerztherapeutischen Behandlung Angewandte Kinesiologie bietet vielfältige Ansätze zur schmerztherapeutischen Behandlung
(Foto: Wonderlane)

Definition: Was ist Kinesiologie?

Unter dem Begriff Kinesiologie werden im Bereich der alternativen Medizin energetische Methoden zusammengefasst, die mithilfe von Muskeltests Krankheitsursachen ermitteln, Stressoren vermindern, Blockaden beseitigen und Traumata auflösen können. So kann die Energie im Körper wieder frei fließen, die Selbstheilungskräfte werden angeregt, Gesundheit und Leistungsfähigkeit gefördert oder wiederhergestellt.

Elemente der Kinesiologie

Diese ganzheitliche Methode vereint Bestandteile aus der ganzheitlichen Körpertherapie, der Osteopathie und der Traditionellen Chinesischen Medizin, beispielsweise die Lehre von den Energiebahnen innerhalb des Körpers, den sogenannten Meridianen, der Lebensenergie Chi und die Akupunkturlehre.

Die Grundpfeiler der Gesundheit stellen im kinesiologischen Sinn die drei Bereiche Bewegungsapparat, Stoffwechsel und Psyche dar. Ist eine dieser Säulen aus dem Gleichgewicht, wirkt sich dies negativ auf die anderen beiden aus. Halten die Störungen an, entwickeln sich mit der Zeit Krankheiten. Deshalb müssen Körper, Geist und Seele wieder ins Gleichgewicht gebracht werden, denn alle Erfahrungen werden sowohl im Zellgedächtnis als auch im Nervensystem gespeichert.

Die Muskeltests

Die Muskeln sind über die Meridiane mit den Organen verbunden. Die körperlichen Vorgänge werden außerdem stark von Gedanken und Gefühlen beeinflusst, aber beispielsweise auch von falscher Ernährung und Verspannungen. Die Muskeln können daher als Messinstrument benutzt werden, denn ihre Reaktionen zeigen, ob der Mensch gestresst oder entspannt ist. Mit dem Muskeltest, der meistens durch das Herunterdrücken eines Armes ausgeführt wird, können Blockaden aufgespürt werden. Auf einfache Fragen kann der Körper mit einer schwachen oder starken Muskelreaktion selbst antworten, was er gerade braucht. So kann die Therapie individuell angepasst werden.

Eng verwandt mit dem Muskeltest und geeignet, um mit dem eigenen Unterbewusstsein ins Gespräch zu kommen, ist auch der Armlängentest.

Verschiedene Richtungen der Kinesiologie

Ihren Ursprung hat die Kinesiologie in den 60er Jahren in Amerika. Der Chiropraktiker George Goodheart entwickelte die Angewandte Kinesiologie für den therapeutischen Bereich. Seine Methode enthielt Elemente aus der Physio- und Chirotherapie, der Massage, der Akupunktur, der Lehre von den Meridianen, der Homöopathie, der Ernährung, der Psychologie und der Pädagogik. John Thie passte die Methode als Touch for Health für die Selbstanwendung an. Später bildeten sich weitere Richtungen, etwa die Edu-Kinestetik von Paul Dennison, eine Bewegungspädagogik, die bei Lernschwierigkeiten und Hyperaktivität eingesetzt wird. Für die Auflösung psychischer Probleme entstanden Three-in-one-Concepts und die Integrative Kinesiologie, welche Elemente der Gesprächstherapie von Rogers integrieren. In Deutschland wurde die Psychokinesiologie besonders durch Dietrich Klinghardt weiterentwickelt, der auch lizenzierte Fachleute ausbildet.

Anwendungsbereiche

Dehnübung: Menschliches Skelett während einer osteopathischen Behandlung Dehnübung: Menschliches Skelett während einer osteopathischen Behandlung
(Bildquelle: Beth Scupham / Flickr)

Heute gibt es weltweit viele Menschen aus den verschiedenen Disziplinen, beispielsweise Physiotherapie, Psychotherapie, Naturheilkunde und Zahnmedizin, welche die Kinesiologie ergänzend einsetzen. Besonders für die Diagnose von Allergieauslösern durch Nahrungsmittel oder Zahnfüllungen ist sie eine große Hilfe, da sie einfach und nebenwirkungsfrei durchzuführen ist.

Bei der Behandlung von Ängsten kann sie ebenfalls sehr wirksam sein, da oft die Ursachen benannt und mit verschiedenen Techniken wie Klopfen von Akupunkturpunkten und Visualisierungen aufgelöst werden können. Neben der therapeutischen Anwendung gibt es viele andere Einsatzbereiche wie Coaching und Persönlichkeitsentwicklung. So werden kinesiologische Techniken inzwischen auch verwendet in Bereichen wie Sport, Management, Kunst und Unterricht. Viele Übungen können auch selbst nach Anleitung durchgeführt oder mittels Büchern und Videos allein erlernt werden.

Fazit

Die Angewandte Kinesiologie ist eine effektive Diagnose- und Behandlungsmethode, die in vielen Lebensbereichen wirksam eingesetzt werden kann. Auch wenn die Schulmedizin die Kinesiologie nicht anerkennt, so hat sie doch seit Jahrzehnten in der täglichen Praxis ihre Wirksamkeit bewiesen und unzähligen Menschen geholfen. Verschiedene leicht erlernbare Übungen sind auch für die Selbstbehandlung geeignet. So kann der tägliche Stress reduziert werden, der die Gesundheit, die Leistungsfähigkeit und die Kreativität beeinträchtigt.

Der ganzheitliche Ansatz, der nicht ein einzelnes Symptom oder Problem betrachtet, sondern nach Zusammenhängen sucht, eröffnet gerade in der Kinesiologie eine neue Sichtweise mit oft verblüffenden Wirkungen.

Weitere Informationen zur Angewandten Kinesiologie:

Beitrag teilen:
Über Long Wang 319 Artikel
Meister Long Wang ist seit 2007 Teil des Everyday Feng Shui Redaktionsteams und bereichert seither als Experte für Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) mit seiner fernöstlichen Perspektive auf die Welt unsere Plattform. Zu erreichen ist er unter l.wang@everyday-feng-shui.de

1 Kommentar

  1. Was mir geholfen hat, meine Spinnenphobie zu bekämpfen, war eine Sitzung bei Frau Dr. Nieter in Berlin und die MET-Behandlung. Die Behandlung ist vergleichbar mit einer Akupunktur. Auch hier werden bestimmte Punkte (sogenannte Meridianpunkte) abgeklopft und sorgen dafür, dass, wie in meinem Fall, die tiefsitzende Angst gelöst wird. Es klingt total lächerlich, aber ich kann es aus eigener Erfahrung bestätigen! Effektiver ist die Behandlung natürlich wenn man sich psychisch auf das Verfahren einstellt, aber es führt auch zum Erfolg, wenn man nicht sofort davon überzeugt ist. Mein Tipp: Einfach ausprobieren!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*