Autonome Energie-Versorgung mit Hackschnitzel und Photovoltaik

Eine autonome Energie-Versorgung hat viele Vorteile, macht sie doch unabhängig von den Marktpreisen und gewährleistet die Energie-Zufuhr auch in Krisenzeiten. Wer einen Wald besitzt und somit auch das Holz für die Hackschnitzel selber produzieren kann, muss kein Material mehr zukaufen. Zusammen mit einer ausreichend großen Photovoltaik-Anlage ist die private Energie-Zentrale für Strom und Heizung komplett. 

Heizkaus Kaltenbrunn, Foto (C) Irmgard Brottrager
Heizkaus Kaltenbrunn, Foto (C) Irmgard Brottrager

 

Mitten im oststeirischen Hügelland, unweit von Gleisdorf, hat sich eine Kleinfamilie mit zwei Kindern diesen Traum von der Unabhängigkeit erfüllt. Zu dem kleinen Anwesen, das früher intensiv als Landwirtschaft genutzt wurde, gehört auch ein Mischwald, der genug Holz abwirft, um die gesamte Brennstoff-Versorgung zu sichern. Neben dem Wohngebäude wurde nun ein neues Heizhaus erreichtet, das über eine unterirdische Wärme-Leitung mit dem Hauptgebäude verbunden ist.

Heizkaus Kaltenbrunn, Foto (C) Irmgard Brottrager
Heizkaus Kaltenbrunn, Foto (C) Irmgard Brottrager

 

Das frei stehende Neben-Gebäude enthält einen Lagerraum für die Hackschnitzel samt einer Förderschnecke, die den Brennstoff automatisch in den daneben liegenden Heizraum transportiert. Dazu kommt noch ein Raum für Traktor und Anhänger sowie ein Platz für die Zerkleinerung der Holzstämme. Der Heizraum ist rundum feuerfest abgeschlossen. Der Lagerraum und der Fahrzeugraum sind offen bis unters Dach, das in einer Holzkonstruktion ausgeführt wurde. Von außen sieht das Bauwerk wie ein landwirtschaftlicher Schuppen aus, nur die 25 Photovoltaik-Module am Dach verraten die Nutzung als private Energie-Zentrale.

Heizkaus Kaltenbrunn, Foto (C) Irmgard Brottrager
Heizkaus Kaltenbrunn, Foto (C) Irmgard Brottrager

 

Zur Versorgung der 4-köpfigen Familie wurde der Hackschnitzel-Heizkessel mit 25 kW Leistung bemessen. Das Wohnhaus ist bereits an die 20 Jahre alt und daher kein Niedrigenergiehaus. Bislang befand sich der Heizkessel im Keller des Hauses, wo auch weiterhin die Warmwasserspeicher-Anlagen untergebracht sind. Diese wurden nicht erneuert, sondern nur an den neuen Kessel angeschlossen. Die Bauherren rechnen damit, dass sich die Photovoltaik-Anlage binnen 5 Jahren amortisiert.

Heizkaus Kaltenbrunn, Foto (C) Irmgard Brottrager
Heizkaus Kaltenbrunn, Foto (C) Irmgard Brottrager

 

Die stattliche Gebäudehöhe ergibt sich durch die Höhe der Hackschnitzel-Maschinen, die aus den Baumstämmen kleine Stücke hacken und einen kamin-artigen Auslauf haben, über den sie das Hackgut in den Lagerraum streuen. So ein vollautomatisches Hack-Gerät kann bei Bedarf ausgeborgt werden, es ist auf einem Auto-Anhänger montiert und besitzt einen eigenen Dieselmotor. Im Hintergrund ist auch der angrenzende Wald zu sehen, er liefert das Grundmaterial für den Brennstoff.

Heizkaus Kaltenbrunn, Foto (C) Irmgard Brottrager
Heizkaus Kaltenbrunn, Foto (C) Irmgard Brottrager

 

Leider ist diese Form der Energie-Versorgung nicht überall umsetzbar, denn sie erfordert viel Platz und ist nur zusammen mit einem Eigen-Wald wirklich unabhängig. Für die Versorgung in dicht besiedelten Gebieten werden 2014 voraussichtlich die ersten dezentralen Energie-Generatoren auf den Markt kommen, die auf dem Prinzip der „Kalten Fusion“ basieren und somit die Abhängigkeit von städtischen Energie-Konzernen verringern und längerfristig zu markanten Einsparungen von Energiekosten führen.

Heizkaus Kaltenbrunn, Foto (C) Irmgard Brottrager
Heizkaus Kaltenbrunn, Foto (C) Irmgard Brottrager

 

*

Arch. Dipl.Ing. Irmgard Brottrager, Ganzheitliche Architektur und Europäisches Fengshui in Graz.

Link zur Homepage: http://irmgardbrottrager.npage.at/

Link zum Everyday-Feng-Shui Berater-Profil:

http://www.feng-shui-katalog.de/berater/irmgard-brottrager-ganzheitlich-denkende-architektin-europaeisches-fengshui.html

Beitrag teilen:
Über Irmgard Brottrager 806 Artikel
Irmgard Brottrager ist Dipl.Ing. für Architektur und Innenarchitektur, Fachredakteurin und Fengshuiberaterin in Graz. Sie beschäftigt sich vorzugsweise mit Aufgaben, die mit dem Menschen und seinem Umfeld zu tun haben. Irmgard erreicht ihr unter i.brottrager@everyday-feng-shui.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*