7 Erfolgsgeheimnisse glücklicher Familien

Der dritte Lebensbereich, den es zu optimieren gilt, ist CHEN – Familie und Gesundheit. Lesen Sie heute über die sieben Erfolgsgeheimnisse glücklicher Familien und überprüfen Sie im Selbstcheck, wo Sie stehen…

1. Geheimnis: Prioritäten

Family Portrait (Foto: Gideon Tsang)

In einer Beziehung sollten Partner und Kinder an erster Stelle stehen vor Beruf und Karriere, Freunden und materiellen Wünschen. Für die Familie muss man manchmal Opfer bringen.

Selbstcheck: Versuche ich für Gespräche mit meinem Partner oder den Kindern Zeit zu schaffen und gut zuzuhören? Erzähle ich anderen von gemeinsamen Unternehmungen mit meiner Familie? Würde ich für meine Familie beruflich oder privat zurückstecken? Wie schätzen meine Familienangehörigen die Situation ein?

Lassen Sie Ihre Familie noch heute spüren, wie wichtig Sie Ihnen ist. Vielleicht haben Sie ja abends eine halbe Stunde zum Erzählen oder gemeinsamen Spielen frei?

2. Geheimnis: Zusammenhalt

Die Partnerschaft oder Ehe sollte als Bund fürs Leben betrachtet werden, statt als „Lebensteilabschnitt“. Probleme werden besprochen und nach einer gemeinsamen Lösung gesucht. Das Gefühl des Zusammenhaltes gibt beiden Partnern und den Kindern Sicherheit.

Selbstcheck: Bedauere ich bei einem Streit, dass ich mit meinem Partner zusammen bin? Träume ich davon, einen anderen Partner zu haben? Drohe ich meinem Partner manchmal mit der Trennung?

Zeigen Sie Ihrem Partner mit kleinen Gesten, wie gern Sie mit ihm zusammen sind und wie verbunden Sie sich mit ihm fühlen. Schreiben Sie eine kurze Nachricht, umarmen Sie ihn einfach mal so und haben Sie immer ein Foto in Ihrem Portemonnaie…

3. Geheimnis: Teamwork

Gemeinsam (Childrens Book Review)

Sorgen werden gemeinsam getragen; beide Partner arbeiten Hand in Hand und verschwenden ihre Zeit nicht mit Schuldzuweisungen. Die Familie ist ein Team, das zusammen zum Ziel gelangt.

Selbstcheck: Bezeichne ich das Geld, das ich verdiene als nur „mein“ Geld? Rechne ich genau auf, wer in der Beziehung was bezahlt hat? Distanziere ich mich von der Familie meines Partners? Entspanne ich mich nur ohne meinen Partner richtig gut?

Entwickeln Sie in dieser Woche mehr Teamgeist und unterstützen Sie Ihren Partner und Ihre Kinder in Ihren Sorgen und Problemen.

4. Geheimnis: Respekt

Worte können sehr verletzend sein. Respektvoll miteinander umzugehen bedeutet hier, Meinungsverschiedenheiten zwischen den einzelnen Familienmitgliedern zu akzeptieren und zu bereinigen ohne Beleidigungen oder Sarkasmus. Wenn Kinder immer wieder kritisiert werden, lassen sie irgendwann die Flügel hängen, weil sie das Gefühl haben, den Eltern nichts recht machen zu können.

Selbstcheck: Verlässt nach Unstimmigkeiten immer einer wütend das Zimmer? Gehe ich mit Schimpfwörtern wie „Blödmann/Dummkopf/Idiot“ sehr locker um? Kenne ich solche Beleidigungen aus meiner eigenen Kindheit?

Achten Sie darauf, sich weder bei Ihrem Partner noch bei den Kindern im Ton zu vergreifen. Falls es doch einmal passiert, sollten Sie sich entschuldigen. Drücken Sie außerdem klar aus, was Sie empfinden, statt Vorwürfe zu machen.

5. Geheimnis: Keine Extreme

Together (Foto: Christine Jump)

Jeder Mensch macht Fehler, auch der Partner und die Kinder. Es ist zwar wichtig, Regeln aufzustellen, aber ohne zu übertreiben oder Regelverletzungen mit absoluter Härte zu strafen. Übertriebene Strenge ist für Kinder genauso schädlich wie Eltern, die alles durchgehen lassen.

Selbstcheck: Wann habe ich meinen Partner oder die Kinder das letzte Mal gelobt? Wann habe ich sie das letzte Mal kritisiert?

Passen Sie Ihre Regeln an das Alter der Kinder an. Wenn Ihr Kind Verantwortungsbewusstsein beweist, können Sie ihm schon mehr Freiheiten einräumen. Denken Sie aber immer daran: Ihre Familie ist nicht vollkommen…

6. Geheimnis: Verzeihen

In einer Beziehung sollte nicht Buch über die Fehler geführt werden, um sie dem Partner bei jeder Gelegenheit unter die Nase zu reiben. Werden Konflikte verschleppt, können sie sich so weit aufstauen, dass das Verzeihen fast unmöglich scheint.

Selbstcheck: Was haben Sie früher an Ihrem Partner besonders geschätzt? Welche Eigenschaften finden Sie heute an ihm anziehend? Welches Vorbild geben Sie Ihren Kindern, wenn es ums Verzeihen geht?

Sehen Sie sich gemeinsam mit Ihrem Partner alte Fotos an, wo Sie frisch verliebt waren. Sagen Sie ihm, was Ihnen damals an ihm gefiel und was Sie heute besonders mögen. Sprechen Sie mit Ihren Kindern über das Thema Verzeihen und leben Sie es vor, indem Sie alte Geschichten tatsächlich auf sich beruhen lassen.

7. Geheimnis: Basis

Gemeinsam (Foto: billaday)

Jedes Haus braucht  ein stabiles Fundament, jede Familie braucht eine solide Basis. Das sind z. B. Prinzipien und Traditionen, die in der Familie Bestand haben. Wichtig sind Gemeinsamkeiten. Einige Familien finden ihre Basis in der Kirche, andere sind zusammen sportlich aktiv, wieder andere leisten gemeinnützige Arbeit.

Selbstcheck: Was macht meine Familie aus? Wo ist unser gemeinsamer Nenner? Was unternehmen wir alle zusammen?

Achten Sie darauf, einen gemeinsamen Tagesablauf zu haben, also z. B. zusammen zu frühstücken und Abendbrot zu essen. In dieser Zeit können alle Erlebnisse des Tages besprochen werden und gemeinsam Lösungen für mögliche Probleme gesucht werden.

Die Zeit, die Sie mit Ihrem Partner und den Kindern verbringen, ist kostbar. Denn jeden Moment gibt es nur einmal. Gerade Kinder wachsen so schnell und können einem leicht entgleiten, wenn man nicht gut Acht gibt.

Was denken Sie, ist Ihr Geheimnis einer glücklichen Familie?

Beitrag teilen:
Susanne Raven
Über Susanne Raven 116 Artikel
Susanne ist freie Autorin und als Feng Shui Enthusiastin seit 2007 Betreiberin von Everyday Feng Shui. Die gelernte Logopädin hat sich zum Ziel gesetzt, traditionelles Feng Shui im deutschsprachigen Raum populärer zu machen. Susanne erreicht ihr unter info@everyday-feng-shui.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*