Feng Shui: Die 5 schlimmsten Wohnsünden

In Urlaubslaune gekauft, von der Tante zum Weihnachten geschenkt bekommen oder auf dem Flohmarkt als Schnäppchen ergattert: So manche Accessoires entpuppen sich in der Wohnung als wahre Einrichtungssünden. Besonders interessant sind die Designverfehlungen, wenn auch noch Feng Shui im Spiel ist. Hier die Hitliste der 5 schlimmsten Feng-Shui-Wohnsünden.

Wirksames Feng Shui oder einfach nur eine Einrichtungssünde? Foto: CC-0, Public Domain via pixabay.com, by arcadia11
Wirksames Feng Shui oder einfach nur eine Einrichtungssünde?
Foto: CC-0, Public Domain via pixabay.com, by arcadia11

 

TOP 5 = Die Gottheiten des fernen Asiens

Zugegeben, die meisten Religionen bei uns basieren auf einem Gott. Deshalb kann es vielleicht nicht schaden, einige exotische Gottheiten um Unterstützung zu bitten. Warum sonst stellen so manche Fans des Feng Shui diverse Figuren chinesischer Wundermacher im einheimischen Wohnzimmerschrank auf? Viel hilft viel und wenn schon der Petrus nicht für gutes Wetter sorgen kann, dann macht sich so ein Trio aus Luk, Fuk und Sau sicher nützlich in unserem Leben. Man kann die Augen auch schliessen, um den Kitsch nicht wahrzunehmen.

Nervlich oder glücksbringend? Foto: cc-0, Public Domain via pixabay.com, by lebastias
Nervlich oder glücksbringend?
Foto: cc-0, Public Domain via pixabay.com, by lebastias

TOP 4 = Ein Windspiel an der Zimmerecke

Selig bimmelt es vor sich hin und beschützt uns vor bösen Kräften. So einfach kann das Leben sein, einige Röhren, mit Luft durchströmt und bei Bewegung erklingend, sorgen für ein angstfreies Leben. Dooferweise sind Windspiele nur ein Klanginstrument und die Geister haben es nicht ganz mitbekommen, dass sie Angst davor haben sollen. Ja, in Asien dienen sie diversen Ritualen, doch wohlgemerkt, sie werden nur draußen und nicht im Wohnzimmer aufgehängt. Den Nachbar wird’s freuen.

TOP 3 = Mit Stoff zugehängte Balken und Kanten

Achtung, Sha-Chi im Anmarsch! Was hilft? Vieles, theoretisch auch ein Tuch über dem Kopf, um einen Balken oder eine Kante zu verdecken. Praktisch erweist sich das textile Ungetüm als Staubmilbenschleuder und die Nötigung des ästhetischen Empfindens. Haben Sie einen Balken? Dann leben Sie mit ihm in Frieden und stellen das Bett so, dass er sich für Sie angenehm anfühlt.

Die asiatische Variante des Goldesels. Foto: HS
Die asiatische Variante des Goldesels.
Foto: HS

TOP 2 = Die dreibeinige Geldkröte

Kenne Sie die arme Kreatur, die trotz ihrer Behinderung für unseren Reichtum sorgen soll? Im asiatischen Kulturraum mag der arme Frosch noch einigermaßen zu Hause sein, doch im Westen bewegt sich seine Bekanntheit zwischen den Froschschenkel aus Frankreich und dem Billig-Kitsch aus China. Ich versichere Ihnen, egal wo Sie die mitleiderregende Figur auch hinstellen, um Ihr Geld müssen Sie sich schon selbst kümmern.

Wasser ist Reichtum. Das stimmt, doch reicht ein Billigdruck dafür aus? Foto: CC-0, Public Domain, via pixabay.com, by MamMam
Wasser ist Reichtum, oder?
Foto: CC-0, Public Domain, via pixabay.com, by MamMam

TOP 1 = Wasserfall als Billigposter

Was hat ein Wasserfall-Poster mit Ihrer ersten Million zu tun? Nichts, aber auch gar nichts. Leider hält sich hartnäckig das Gerücht, ein Wasserfallposter in der Reichtumsecke würde zum Wohlstand und viel Geld verhelfen. Ja, wer sie druckt und verkauft kann reich werden. Runter damit von der Wand! Der gute Geschmack hat es nicht verdient so gedemütigt zu werden.

TOP Nachricht!

Die beste Nachricht kommt aber noch: Sie können mit einem Foto der gestalterischen Verfehlungen in Ihrer Wohnung sogar etwas gewinnen. Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung ruft ein Fotowettbewerb aus. Machen Sie mit und schicken Sie bis zum 19.07.2015 ein Foto Ihrer schlimmsten Wohnsünde (egal ob mit oder ohne Feng Shui) mit einer kurzen Beschreibung:

per E-Mail an einrichtungssuende@faz.de

über Twitter an @faznet #Homingfromhell

über Istagram mit #Homingfromhell

Auf die Gewinner wartet ein attraktiver Preis. Die schönsten Fotos werden am 20.07.15 auf www.faz.net veröffentlicht.

Viel Glück!

Hedwig Seipel
www.fengshui-classic.de

1 Kommentar

  1. Ich habe herzlich gelacht.

    Danke für den gut geschriebenen Artikel und für meinen lustigen Feierabend!

    Daniela Schubert
    FENG SHUI & LIVING

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*