Feng Shui Jugendzimmer einrichten: Was ist zu beachten?

„Feng Shui“ steht für eine chinesische Harmonielehre, durch die Menschen mit ihrer Umgebung in Einklang gebracht werden. Insbesondere bei Architektur und Einrichtung von Gebäuden kann Feng Shui den entscheidenden Unterschied ausmachen: In einem Jugendzimmer eingesetzt, sorgt Feng Shui für ein harmonisches Raumklima und ermöglicht ein besseres Lernen, kreativeres Spielen und entspanntes Schlafen.

Teenager-Zimmer: Schlafen, arbeiten und spielen zwischen Kindheit und Erwachsensein
Teenager-Zimmer: Schlafen, arbeiten und spielen zwischen Kindheit und Erwachsensein
(Foto: SarahR89)

Komplexere Feng-Shui-Methoden können zwar nur von ausgebildeten Feng-Shui-Beratern umfassend angewandt werden. Dennoch verdeutlichen nachstehende Ratschläge einige grundlegende Prinzipien, die der Schaffung eines positiven Raumklimas dienen und die jeder berücksichtigen und einfach umsetzen kann.

Die drei Zonen

Bei ausreichender Größe sollte ein Jugendzimmer in folgende Zonen unterteilt sein:

  • eine aktive Spielzone
  • eine ruhigere Lernzone
  • eine Ruhezone mit einem Bett

Raumteiler und unterschiedliche Wandfarben sorgen für eine abgestufte Helligkeit und eine deutliche Abgrenzung der Bereiche: Die auch für Toben und Lärmen vorgesehene Spielzone benötigt mehr Helligkeit als der Arbeitsplatz am Schreibtisch, der aber zugleich mit viel Tageslicht sowie produktivitätssteigernden und anregenden freundlichen Farben versehen wird. Dunklere Farben in der Ruhezone sorgen für ausreichend Stille.

Die richtige Ausrichtung

Kua Zahl: Wirkung der Himmelsrichtungen

Das Kopfende eines Jugendbettes befindet sich an einer festen Zimmerwand, während das Fußende des Bettes nicht in Richtung Tür zeigt. Da Wände ein Gefühl der Stärke und des Schutzes vermitteln, sollte auch ein Schreibtisch stets so aufgestellt werden, dass ein Kind mit dem Rücken zur Wand sitzt und dabei den Raum vollständig überblicken kann. Plötzliche Überraschungen sind dann ausgeschlossen, so dass ein Gefühl der Sicherheit entsteht. Ausgehend vom Geburtsdatum des Kindes wird ferner ein „Lebenstrigramm“ („Ming Gua„) erstellt und eine Gua Zahl (auch: „Kua Zahl“) zugeordnet. Entsprechend lassen sich Bett und Schreibtisch günstiger ausrichten.

Spitze Schreibtisch- und Bettkanten sind zu vermeiden, um nicht oft im Unterbewusstsein deutlich empfundene Bedrohungen zu schaffen. Bei der Positionierung aller Gegenstände in einem Jugendzimmer sollten Kanten vermieden werden, die ein Kind beim Sitzen oder Schlafen stören könnten.

Die Farbwahl

Jugendzimmer im Prinzessin-Lillifee-Stil
Jugendzimmer im „Prinzessin-Lillifee-Stil“ (Bildquelle: www.slewo.com)

Grundsätzlich sollten für das Jugendzimmer sanfte Farben ausgewählt werden, die mit dem Mobiliar harmonieren. Eine zu kräftige Farbgestaltung könnte Schlaf- und Konzentrationsfähigkeit beeinträchtigen. Dem Wunsch nach rosa gestrichenen Wänden oder gar einem vollständig eingerichteten „Prinzessin Lillifee Zimmers“ (findet man bei Slewo.com) kann also durchaus entsprochen werden. Die das Element Feuer repräsentierende Farbe Rot wirkt bei übermäßiger und falscher Verwendung besonders ungünstig. Eine sorgfältig abgestimmte Farbberatung kann von einem qualifizierten Feng-Shui-Berater durchgeführt werden.

Weitere Infos dazu auch unter: Feng Shui Farben

Ordnung und Übersichtlichkeit

Übersichtlichkeit und eine gewisse Grundordnung im Jugendzimmer wird durch ausreichenden Stauraum beispielsweise in Form von größeren Kisten geschaffen, welche die Spielgeräte unkompliziert aufnehmen. Verschließbare Regale und Schränke sorgen für eine klarere Raumatmosphäre als offenes Aufbewahrungsmobiliar. Auch die Entsorgung alter Kleidungsstücke hilft bei der Herstellung eines ordentlichen Gesamteindrucks.

Kinder und Jugendliche erkennen oft intuitiv die am besten zu ihnen passende Raumgestaltung. Daher sollten Jugendliche stets in die Planung des Jugendzimmers einbezogen werden. Gestaltungsentscheidungen gegen den ausdrücklichen Willen eines Kindes sind unbedingt zu vermeiden.

Diese allgemeinen Ratschläge dienen nur einer grundsätzlichen Orientierung. Sie ersetzen keine individuelle Feng-Shui-Beratung, die die räumlichen Gegebenheiten eines Jugendzimmers in allen wichtigen Details zu berücksichtigen vermag und die Grundlage für eine Wohlfühlatmosphäre in einem Jugendzimmer legt.

Weitere Inspirationen für die Einrichtung eines Jugendzimmers  könnt ihr euch bei www.solebich.de holen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*