Schaumglas: Recycling-Baustoff im Trend

Recyceltes Altglas bildet die Grundlage für einen immer populärer werdenden Baustoff: Schaumglas. Das aus aufgeschäumtem Glas bestehende Baumaterial besitzt sehr gute Dämmeigenschaften und ist extrem leicht. Der Einsatz von Schaumglas ist auch unter ökologischen Aspekten absolut zu begrüßen.

Baustoff aus Altglas: Schaumglas
Baustoff aus Altglas: Schaumglas

„Wohnen im Altglas“, lautet der Titel einer gerade veröffentlichten TV-Reportage des Schweizer Fernsehens und erregte damit unsere Aufmerksamkeit. Erst kürzlich hatten wir in unserem Artikel „Häuser aus Plastikflaschen: Bauen mit PET“ darüber berichtet, wie in zunehmendem Maße „recycelte Zivilisationsabfälle“ – in diesem Falle PET-Flaschen – als Baumaterial zum Einsatz kommen. Den Plastikflaschen macht neuerdings ein weiterer Baustoff Konkurrenz. Die Rede ist von Schaumglas, ein aus recyceltem Altglas gewonnener Wärmedämmstoff.

Bei Schaumglas handelt es sich, wie der Name unschwer vermuten lässt, um Glas, das durch thermische Verfahren in Niedertemperaturöfen aufgeschäumt wird. Schaumglas kommt sowohl im Hoch- als auch im Tiefbau zum Einsatz. Seine Qualitäten kann es jedoch besonders im Fassadenbau ausspielen. Hier wird Schaumglas immer häufiger anstelle von Kies in den Beton gemischt, was eine ganze Reihe von Vorteilen hat.

Was sind die Vorteile von Schaumglas?

Schaumglas spart Heizkosten, da es über sehr gute Dämmeigenschaften verfügt. Verantwortlich dafür sind die vielen Poren sowie die darin eingeschlossene Luft. Das Material ist zudem äußerst beständig. Säuren, Basen, Bakterien, Frost, Alterung, Verrottung, Nässe und Nager können ihm so gut wie nichts anhaben. Und noch wichtiger: Schaumglas ist umweltfreundlich. Der Baustoff wird aus nahezu überall verfügbarem, recyceltem Glas gewonnen und besitzt daher eine gute Energiebilanz. Außerdem gibt das Material keinerlei Bestandteile an das Grundwasser ab.

Ein weiterer wichtiger Punkt sollte ebenfalls nicht vernachlässigt werden: Schaumglas ist extrem leicht. Das Schüttgewicht von Schaumglasschotter beträgt lediglich ein Zwanzigstel des Gewichts von herkömmlichem Schotter. Dadurch können beim Transport Energiekosten eingespart werden. Zu den Vorteilen von Schaumglas gehört darüber hinaus, dass es durch Einschmelzen immer wieder recycelt werden kann.

Ist Schaumglas vielleicht auch für euren Hausbau eine gute Alternative? Weitere Informationen zu diesem relativ neuen Baustoff erhaltet ihr unter www.waermedaemmstoffe.com/htm/schaumglas.htm.

Wohnen auf Glas: Schaumglas unter der Fundamentplatte

Beitrag teilen:
Long Wang
Über Long Wang 311 Artikel
Meister Long Wang ist seit 2007 Teil des Everyday Feng Shui Redaktionsteams und bereichert seither als Experte für Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) mit seiner fernöstlichen Perspektive auf die Welt unsere Plattform. Zu erreichen ist er unter l.wang@everyday-feng-shui.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*