Aktives Zuhören: Wie ihr Missverständnisse vermeidet

Miteinander kommunizieren ist die Basis einer harmonischen Beziehung – zwischen Partnern, in der Familie, am Arbeitsplatz… Dazu gehört nicht nur das Mitteilen der eigenen Gedanken, Sorgen und Träume, sondern auch das aktive Zuhören. Besonders in der Partnerschaft kommt es durch halbherziges Zuhören oft zu Missverständnissen und Ärger.

Was ist aktives Zuhören?

Er hört aktiv zu (Foto: Pedro Ribeiro Simões)

Beim aktiven Zuhören schenkt der Zuhörer dem Sprechenden volle Aufmerksamkeit ohne allzu voreilig eigenen Gedankengängen zu folgen oder schon zu überlegen, was er sagen möchte. Er bemüht sich darum, wirklich zu begreifen, was der Sprecher mit seiner Aussage meint und in welchem Zusammenhang die Aussage stehen könnte.

Das heißt, dass er nicht nur auf den Inhalt, sondern auch auf die leisen Zwischentöne achtet. Zuhören bedeutet, sich in den Gesprächspartner hineinzuversetzen. Durch die Haltung und Reaktionen (Hinwendung, Blickkontakt, Kopfnicken, keine Tätigkeit nebenbei, nicht unterbrechen) wird dem Partner vermittelt, dass es im Moment nichts Wichtigeres gibt, als sie oder ihn.

Dann reformuliert der Zuhörer das Gehörte in eigenen Worten: „Du meinst also, das…“ Er kann auch den Sinn des Gesagten zusammenfassen: „Du hast dich sehr geärgert.“ Oder er kann nachfragen, wenn er nicht ganz sicher ist, richtig verstanden zu haben. Erst wenn der Gesprächspartner verstanden wurde und der Zuhörer verstanden hat, darf dieser antworten.

Aktives Zuhören ist eine absolute Wertschätzung des Partners und Respektieren der Meinung, ohne das Gesagte unabdingbar zu akzeptieren oder einverstanden sein zu müssen.

Aktives Zuhören üben

Harmonisieren Sie Ihre Partnerschaft und Ihr tiefes Verständnis füreinander, indem Sie schon heute das aktive Zuhören üben!

Nehmen Sie sich zehn Minuten Zeit, setzen Sie sich gegenüber und halten Sie Blickkontakt. Einer von Ihnen erzählt etwas Belangloses, der andere hört zu und fasst danach den verstandenen Sinn des Gesagten zusammen. Das Ergebnis wird Sie verblüffen!

Liebesglück (Foto: medium as muse)

Wenn Sie das aktive Zuhören an einfachen Dingen geübt haben, können Sie auch in Konfliktsituationen davon Gebrauch machen. Sie werden merken, wieviel leichter sich Streitigkeiten lösen lassen, wenn Sie den Standpunkt des Partners wirklich nachvollziehen können und an seinen Gedanken anteilnehmen.

So kann auch Ihre Liebe wachsen und gedeihen und Sie werden sich gegenseitig vertraut bleiben. Sie können wahrhaftig miteinander leben und nicht aneinander vorbei.

Beitrag teilen:
Susanne Raven
Über Susanne Raven 116 Artikel
Susanne ist freie Autorin und als Feng Shui Enthusiastin seit 2007 Betreiberin von Everyday Feng Shui. Die gelernte Logopädin hat sich zum Ziel gesetzt, traditionelles Feng Shui im deutschsprachigen Raum populärer zu machen. Susanne erreicht ihr unter info@everyday-feng-shui.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*