Farben für die Wohnung – Individualität für jeden Anspruch

Farben überzeugen durch eine grenzenlose Vielfalt, die das Wohnumfeld individuell beeinflussen. Gleichzeitig wirken sich Farben oftmals unbewusst auf das Wohlbefinden aus und wer einen perfekten Gesamteindruck erzeugen will, kann sich unterschiedlicher Ordnungssysteme bedienen und auch auf traditionelle Lösungsansätze anderer Kulturen zurück greifen. Feng Shui verfolgt das Ziel, zwischen dem Menschen und seinem Umfeld ein Höchstmaß an Harmonie zu erzeugen.

Keine leichte Entscheidung: Welche Farbe sollen die Wände meiner Wohnung bekommen?
Keine leichte Entscheidung: Welche Farbe sollen die Wände meiner Wohnung bekommen?
(Foto: Joost Dikker Hupkes)

Die Tatsache ist nicht neu: Farben ziehen immer die Aufmerksam der Betrachter an, lösen Assoziationen und Gefühle aus und beeinflussen Menschen oft unbewusst. Gemäß des Feng Shui wird Farben die Kraft nachgesagt, über unterschiedliche Ebenen zu wirken, zu denen die Symbolik, Assoziationen wie auch Energie und Schwingung gehören. Selbst die konventionelle Farbenlehre beruht auf der Tatsache, dass erst ein Gefühl von Harmonie entsteht, wenn die Farbgestaltung auf das natürliche Raumgefühl abgestimmt ist. Dieses zeichnet sich bei einer normalen Raumhöhe dadurch aus, dass die Farben vom Boden angefangen über die Wände bis hin zur Decke heller werden. Jeder hat die Möglichkeit, durch den Einsatz von Farben die Raumwirkung zu steuern, um bestimmt Bereiche stärker zu akzentuieren oder andere in den Hintergrund treten zu lassen. Wer sich für die individuell passende Farbe entscheidet, kann kleinen Räumen optisch zu mehr Tiefe verhelfen und sie heller erscheinen lassen. Farben und deren Einsatz im Wohnumfeld sind so verschieden wie es auch die Ansprüche der Menschen an ein geschmackvolles Zuhause sind. Wer einen Raum harmonisch gestalten will, kann einfache Tipps beherzigen, die den Wohlfühlfaktor erhöhen.

Farben: Stimmungsmacher in den eigenen vier Wänden

Seit jeher nehmen Farben Einfluss auf unser Bewusstsein, ohne dass ein Grund dafür zu erkennen ist. Menschen assoziieren bestimmte Ereignisse und Erinnerungen mit Farben, ohne den Ursprung zu kennen. Daher nimmt die farbliche Gestaltung des Wohnumfeldes einen besonderen Stellenwert ein, wenn sich Menschen in ihren Räumen wohl fühlen wollen. Das Beste daran ist: jeder kann die Farbe wählen, die ihn glücklich macht, ohne sich an Trends zu binden. Bereits vor vielen Jahrtausenden wurden Farben verwendet, die aus Ruß, Blut und pflanzlichen Bestandteilen gewonnen wurden. Im Verlauf der Entwicklungsgeschichte wurden spezielle Farbsysteme entwickelt, die für besondere Zwecke verwendet werden und sich bewusst einsetzen lassen. Nicht zu vergessen ist auch der kulturelle Hintergrund, der mit bestimmten Farben zu tun hat. So hat die Farbe Rot bis heute einen besonderen symbolischen Charakter, denn seit jeher werden damit unbewusst Ereignisse in Verbindung gebracht, die viele Menschen versetzen oder anregen. Den Farben Blau und Grün wird nachgesagt, dass sie Kühle und Frische symbolisieren und eine beruhigende Wirkung haben. Nicht zuletzt aus diesem Grunde werden Operationssäle bis heute in einem zarten Grün gestrichen.

Räume gestalten: mit Farben optische Akzente setzen

Kinderleicht: Mit ein paar Tipps kann jeder im Handumdrehen seine Wände selbst streichen
Kinderleicht: Mit ein paar Tipps kann jeder im Handumdrehen seine Wände selbst streichen
(Foto: Rasmus Lerdorf)

In den Bereich der unbewussten Wahrnehmung fallen auch farbliche Gestaltungsmöglichkeiten, die Räume optisch in ihren Ausmaßen verändern. Wer große Räume visuell verkürzen will, um ihnen eine gemütliche Atmosphäre zu verleihen, kann warme und dunkle Farbtöne einsetzen. Der umgekehrte Effekt ergibt sich aus dem Einsatz von hellen und kühlen Farben, die jedem Raum ein Plus an Offenheit und Weite verleihen. Mit Hell-Dunkel-Kontrasten lassen sich Räume auch nach oben hin optisch öffnen. Helle Decken vermitteln eine größere Raumhöhe, während gedeckte Farben einen niedriger erschienen lassen.

www.everyday-feng-shui.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*