Gibt es UFOs, die freie Energie-Technologien nutzen?

In Deutschland existieren UFOs nur inoffiziell. Doch das ist nicht allen Ländern so. Flugobjekte, die nicht identifiziert werden können, scheinen unbekannte Antriebsformen zu benutzen. Möglicherweise handelt es sich um geheime Militärtechnologien, die nicht von Aliens, sondern von Menschen gemacht sind.

 Foto:  tonynetone / flickr CC BY 2.0
Foto: tonynetone / flickr CC BY 2.0

Die meisten mysteriösen Flugobjekte sind erklärbar

Der Filmemacher, Journalist und Dolmetscher Robert Fleischer ist der vielleicht bekannteste UFO-Spezialist im deutschen Sprachraum. Er hat die Beschäftigung mit UFO-Phänomenen zu seinem hauptberuflichen Lebensinhalt gemacht und entsprechend viele Informationen zusammengetragen sowie Nachforschungen angestellt. Nur ein kleiner Teil der unbekannten Flugobjekte, die gemeldet werden, lässt sich mit keiner technischen Erklärung einordnen. In vielen Ländern ist die UFO-Forschung eine geheime Angelegenheit des Militärs. Denn UFOs sind keine lustigen Erscheinungen, sondern können als Bedrohungen für die nationale Sicherheit eingestuft werden. Sie werden vorzugsweise in der Nähe von militärischen Anlagen gesichtet – und zwar hauptsächlich an Orten, wo Atomwaffen stationiert sind. Die Sichtungen von UFOs erfolgten in der Vergangenheit nicht gleichmäßig über die Jahre verteilt, sondern es gab immer wieder „Wellen“, wo besonders viele Sichtungen an einem bestimmten Ort erfolgten.

Erich von Däniken schreibt über Steinzeit-Astronauten

Robert Fleischer lernte als Jugendlicher Erich von Däniken kennen, der ihn dazu ermutigte, sich journalistisch zu spezialisieren, zumal die herkömmliche, deutsche Presse bis heute kaum bereit ist, Berichte über UFOs und Aliens ernsthaft zu thematisieren. Fleischer gründete 2007 die Exopolitik-Bewegung in Deutschland und anschließend die Internetplattform Exomagazin. Auf der Seite von Exomagazin-TV findet man auch eine Reihe von Beiträgen über so genannte „Freie Energie“ – wie zum Beispiel die Erfindungen von Viktor Schauberger. Von Däniken ist ein außergewöhnlicher Historiker. Er hat zahlreiche Bücher geschrieben über das Thema Prä-Astronautik, Außerirdische und uralte Hochkulturen. Der erfolgreiche Autor ist davon überzeugt, dass Aliens auf die Erde herabstiegen und mit Göttern verwechselt wurden.

Sind Aliens gut oder böse?

Aliens sind ein beliebtes Thema auf vielen spirituellen Internetseiten – wobei der Kontakt hier hauptsächlich durch Channelings herstellt wird und daher nicht überprüfbar ist. Hier kann man breit gefächerte Details nachlesen über die diversen Arten von Aliens, die von verschiedenen Planeten stammen und es gut oder weniger gut mit uns meinen. Diese Abenteuergeschichten sind mit Vorsicht zu genießen, weil sie sich durch Legendenbildungen zu märchenhaften Vorstellungen verdichten. Möglicherweise gibt es Aliens, die uns wohl gesonnen sind, und andere, die uns kontrollieren möchten oder sogar Verträge mit menschlichen Machthabern abgeschlossen haben. In vielen Kulturen – nicht nur neuzeitlichen, sondern auch antiken Kulturen – gibt es Berichte über Aliens, die wie Menschen aussehen und sich nur energetisch von Menschen unterscheiden.

Fotos und Funde von Alien-Skeletten

Auch hier ist es sehr schwierig, zwischen seriösen Relikten und Fake-Produktionen zu unterscheiden. Bei Skeletten, die angeblich tausende von Jahren alt sind, darf man sich generell fragen, wie es gekommen ist, dass die Skelette nicht zerfallen sind im Laufe der Zeit. Knochen und Zähne verwesen zwar nicht so schnell wie Weichteile, aber die Zersetzung von Knochen ist in der Regel nach spätestens 30 Jahren abgeschlossen. Diese Frage bezieht sich auch auf angebliche Dinosaurier-Knochen und Knochen von Vorzeitmenschen, die angeblich in uralten Gräbern vorgefunden wurden.

Warum sind Aliens tabu?

Sollte es Aliens tatsächlich geben, die über fortgeschrittene Technologien verfügen, müssen wir uns eingestehen, dass wir nicht die Krone der Schöpfung sind – so wie bisher angenommen. Die Sicherheit, im Wesentlichen alles erforscht zu haben und im Griff zu haben, was unseren Planeten betrifft, wäre dahin. Die herrschenden Machtstrukturen auf dem Planeten erlauben es nicht, in Erwägung zu ziehen, dass vielleicht auch noch andere Wesen eine Rolle spielen könnten. Möglicherweise spielen diese Wesen sogar eine Hauptrolle – aber das ist nur eine Theorie. Jedenfalls wissen wir zwar viel über die globale Hochfinanz, den Geldadel und die Herrscherfamilien, aber sehr wenig darüber, wer eigentlich an der Spitze der Pyramide steht. Außerdem gibt es natürlich militärische Gründe, warum man Kontakte mit Aliens nicht offenlegen möchte. Vielleicht stecken gar keine außerirdischen Wesen dahinter, sondern irdische Existenzen, die unserer bisherigen Aufmerksamkeit entgangen sind, weil sie sich an unzugänglichen Orten versteckt halten. Außerdem finden natürlich nicht alle Forschungsprojekte mit Freie-Energie-Technologien und „Alien-Waffen“ vor öffentlichem Publikum statt.

Die Reichsflugscheibe der Nazis und ähnliche Projekte

Wir dürfen davon ausgehen, dass es zumindest menschliche „UFO“-Technologien gibt, die mehr oder weniger ausgereift sind, aber nicht bekannt gegeben werden. Ob es sich hierbei um Waffensysteme oder zivile Forschungen handelt, wissen wir nicht. Vermutlich sowohl als auch. Die Mannigfaltigkeit der Sichtungen deutet darauf hin, dass es nicht nur eine Art von UFOs gibt, sondern verschiedene Modelle. Da die beiden Polregionen militärisches Sperrgebiet sind, könnte sich hier einiges verbergen, was wird nicht erfahren sollen.

Beitrag teilen:
Über Irmgard Brottrager 793 Artikel
Irmgard Brottrager ist Dipl.Ing. für Architektur und Innenarchitektur, Fachredakteurin und Fengshuiberaterin in Graz. Sie beschäftigt sich vorzugsweise mit Aufgaben, die mit dem Menschen und seinem Umfeld zu tun haben. Irmgard erreicht ihr unter i.brottrager@everyday-feng-shui.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*