Schizandra: Feng Shui Bonbon zum Steigern der sexuellen Lust

In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) gilt Schizandra oder auch Wu Wei Zi als „Kraut der höchsten Kategorie“. Die Heilpflanze wirkt zugleich stärkend, anregend, ausgleichend und harmonisierend. Woher kommt ihre universelle Heilkraft?

Schizandra - eine lianenartige Heilpflanze, der besondere Kräfte nachgesagt werden Schizandra: lianenartige Pflanze, der besondere Heilkräfte nachgesagt werden (Foto: VoDeTan2)

Zugegeben – der Titel des Beitrags klingt ein wenig reißerisch. Schizandra (botanisch: Schisandra chinensis) gilt im asiatischen Raum aber in der Tat als „Liebespflanze“. Doch wer die Wirkung der Chinabeere oder Wu Wei Zi (so lautet ihr korrekter chinesischer Name) allein auf ihre potenzsteigernde Wirkung reduziert, tut ihr Unrecht. In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) gelten die kleinen roten aromatischen Früchte der lianenartigen Heilpflanze seit der Han-Dynastie als „Kraut der höchsten Kategorie“. Das bedeutet, dass ihre Wirkung sowohl stärkend und anregend als auch ausgleichend und harmonisierend ist.

Schizandra-Beeren
Schizandra-Beeren (Foto: VoDeTan2)

Wer sich in der chinesischen Gesundheitskunde ein wenig auskennt, den überrascht kaum, woher diese universelle Wirkung kommt. Schon allein die fünf Geschmacksrichtungen süß, sauer, scharf, bitter und salzig geben einen deutlichen Hinweis darauf: Hier sind die Fünf Elemente Erde, Holz, Feuer, Metall und Wasser im Spiel. Wer also den Chi-Fluss seines Körpers anregen und in Gleichgewicht bringen möchte, dem sei einmal solch ein „Feng Shui Bonbon“ empfohlen.

Was sagt die Schulmedizin?

Medizinische Studien belegen, dass Schizandra besonders gut dazu geeignet ist, um Schlacken aus dem Körper und aus Blutgefäßen „herauszuspülen“. Dies hängt mit den auch als „ätherische Öle“ bezeichneten Flavonoiden zusammen – ein Wirkstoff der Ablagerungen in Blutgefäßen reduziert und die Durchblutung fördert.

Der anerkannte Internist und Forscher Dr. Michael Rützler meint dazu: „Die gefäßreinigende Wirkung der Wu-Wei-Zi-Beere ist unstrittig, wie ich in vielen Fällen beobachten konnte. Plaques und Schlacken bauten sich in 10 bis 12 Wochen messbar ab. Die Beere stellt für mich daher ein idealer Schutz vor Demenz (Altersschwachsinn) und Alzheimer dar, denn sie sorgt dafür, dass das Gehirn wieder bis in feinste Adern mit Blut und Sauerstoff versorgt wird und sich dadurch ständig regenerieren kann.“ (Quelle: www.drachenqigong.de)

Folgende positive Effekte auf die Gesundheit sind ebenfalls im Zusammenhang mit Schizandra beobachtet worden:

  • heilt Hepatitis
  • wirkt allg. Müdigkeit entgegen.
  • behebt Sauerstoffarmut.
  • verstärkt die Sekretion der Geschlechtsorgane bei Mann und Frau
  • hilft gegen Tinnitus, Hörsturz
  • verbessert die Sehleistung
  • verbessert den Schlaf
  • steigert die Hirnleistung
  • verschönert den Teint
  • harmonisiert die Lebensabläufe
  • macht stressresistent
  • wirkt Depressionen entgegen

Warum hört man so wenig über Schizandra?

Wu-Wei-Zi-Kapseln, wie sie über den Naturproduktehandel erhältlich sind
Wu-Wei-Zi-Kapseln (Bildquelle: www.vitalingo.com)

Die Wirkstoffzusammensetzung in Wu Wei Zi ist ein reines Naturprodukt, das sich nicht patentieren lässt und somit für die Pharmaindustrie uninteressant ist.

Schizandra kann in Kapselform rezeptfrei bei jedem Naturproduktehändler bestellt werden. Für eine Online-Bestellung und weitere Informationen empfehlen wir euch vitalingo.com.

Beitrag teilen:
Über Susanne Raven 117 Artikel
Susanne ist freie Autorin und als Feng Shui Enthusiastin seit 2007 Betreiberin von Everyday Feng Shui. Die gelernte Logopädin hat sich zum Ziel gesetzt, traditionelles Feng Shui im deutschsprachigen Raum populärer zu machen. Susanne erreicht ihr unter info@everyday-feng-shui.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*