Neuer Trend: Wohnen in Jurten

Immer mehr Mitteleuropäer betrachten es als reizvoll in Jurten zu übernachten. Der Trend „Wohnen in Jurten“ ist Symptom für das tiefe Bedürfnis vieler Menschen nach mehr Naturverbundenheit und Ursprünglichkeit. Ein gutes Zeichen, im Sinne von Feng Shui.

Jurten im Norden Chinas
Jurten im Norden Chinas (Foto: kudumomo)

„Alles Gute, zumindest esoterische kommt aus dem Osten“, titelte jüngst Focus online und beginnt einen eher ungewöhnlichen Beitrag mit der Aufzählung: Feng Shui, Schamanismus, Tai Chi und Qigong. Doch um diese spirituellen Lehren geht es im betreffenden Artikel gar nicht, sondern um einen neuen und vermeintlich esoterischen Wohntrend aus Zentralasien: Wohnen in Jurten. Dass es sich hier um einen Trend handelt, macht der Autor des Beitrags daran fest, dass Jurten plötzlich „überall in Europa“ auftauchen. Zumindest wurden die runden Nomadenzelte jüngst in Deutschland, Frankreich und in der Schweiz gesichtet.

Ein Leser-Kommentar weist zwar darauf hin, dass deutsche Pfadfinder schon seit Jahrzehnten Schwarzzelt-Jurten benutzen, die dem Filzzelt-Original der Mongolen nachempfunden sind und der Trend somit nicht wirklich neu ist. Tatsächlich neu ist allerdings, dass immer mehr Naturliebhaber, Abenteurer, „aber auch ganz einfach Menschen, die einmal etwas ganz anderes erleben wollen“, sich eine Auszeit in einer Jurte gönnen oder aber gänzlich ihren Urlaub in einem mongolischen Nomadenzelt auf einer Schweizer Alm verbringen.

Was macht eine Übernachtung in der Jurte so reizvoll?

Original-Jurten sind reine Naturprodukte. Sie bestehen aus einem Holzgerüst, das außen mit Kamelhaar- bzw. Schaffellfilz bestückt ist. Besonderes Kennzeichen von Jurten ist ihre kreisrunde Form und eine Öffnung in der Mitte des Zeltdachs. Entlang der Seidenstraße waren die Vorgänger des modernen Zeltes Jahrhunderte lang im Einsatz und sind auch heute noch als reguläre Behausungen von Nomadenvölkern in Zentralasien anzutreffen.

Mongolische Familie in einer Jurte
Mongolische Familie in einer Jurte (Foto: Diegas)

Menschen, die in Jurten übernachtet haben, sprechen von einem „besonderes Raumgefühl“ im Inneren des Zeltes. „Das ist so eine runde, ruhige Atmosphäre“ beschreibt Matthias Michel, Geschäftsführer der Potsdamer Firma Nomadenland, das Wohngefühl in einer Jurte. Alexandra Zimmermann, Schafhirtin aus Leidenschaft auf der Alp Flix im schweizerischen Bündner Land, meint: „Innen drin ist es weder muffig noch dunkel“. Nachdem die gebürtige Stuttgarterin das erste Mal in einer Jurte übernachtet hatte, wollte sie nicht mehr woanders schlafen.

Auch die Schweizerin Andrea Weibel, die zehn Jahre in Jurten lebte, nun jedoch in einem festen Haus wohnt, weiß genau was sie vermisst: „Ich sitze im Haus und bekomme nichts mit“, sagt sie. Was sie damit meint: Wenn es regnet, stürmt oder schneit, merkt sie es nicht. Eine Jurte, das ist für sie „intensive Naturnähe in einem geschützten, warmen Raum“.

Reale Wohnbedürfnisse sind keine Esoterik

Wir halten diesen „Wohntrend“ für alles andere als esoterisch. Spiegelt er doch ein reales Bedürfnis von uns Industriestaaten-Bewohnern nach mehr Naturverbundenheit und eine Sehnsucht nach mehr Ursprünglichkeit wieder: Ein Lebensgefühl, das uns in unseren modernen und komfortablen Behausungen abhandengekommen ist. Sicher wird der Trend nicht so weit gehen, dass wir alle in zehn Jahren vorzugsweise Jurten bewohnen. Dennoch verstärkt die Auseinandersetzung mit dem Thema „Wohnen in Jurten“ bei Focus Online unseren Eindruck, dass ganzheitliche Raumkonzepte, die sich an den realen Wohnbedürfnissen von uns Menschen orientieren, auf dem Vormarsch sind.

Und wenn eines dieser Wohnbedürfnisse der Wunsch nach mehr Naturnähe ist, dann ist das ein gutes Zeichen, ganz im Sinne von Feng Shui.

Beitrag teilen:
Über Long Wang 321 Artikel
Meister Long Wang ist seit 2007 Teil des Everyday Feng Shui Redaktionsteams und bereichert seither als Experte für Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) mit seiner fernöstlichen Perspektive auf die Welt unsere Plattform. Zu erreichen ist er unter l.wang@everyday-feng-shui.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*