Chinesen kopieren österreichisches Dorf Hallstatt

800.000 Besucher kommen jährlich in das malerisch an einem Bergsee gelegene Dorf Hallstatt im österreichischen Salzkammergut. Unter ihnen sind viele Chinesen. Das idyllische Bergdorf mit den vielen bunten Häusern in traditioneller Bauweise hat es den Besuchern aus Fernost offenbar angetan. Vielleicht deshalb, weil hier alles etwas hübscher ist als anderswo. In den vergangenen Monaten fotografierten jedoch nicht nur Touristen das Dorf, sondern vor allem auch chinesische Architekten mit einem ganz besonderen Auftrag: Hallstatt in der südchinesischen Provinz Guǎngdōng 1:1 nachzubauen.

Hallstatt-Video bei NTV
 
Auch wenn die Produzenten des Kurzfilms am Ende ihres Beitrags über die wahren Gründe der Chinesen für den Nachbau spekulieren, scheint für uns der Fall eindeutig zu sein: „Hier ist alles etwas hübscher als anderswo“. Mit den Worten eines Kundigen in fernöstlicher Architekturgeschichte ausgedrückt, könnte dieser Satz möglicherweise auch so lauten: Hallstatt verfügt offenbar durch seine Lage, die Einbettung in die Landschaft und über seine harmonisch an die Umgebung angepasste Bauweise über ausgezeichnetes Feng Shui.

Die Chinesen kopieren den Ort, um in der Heimat die positiven Energien des europäischen Bergdorfes für eine betuchte Kundschaft zu erschließen, die sich von einem Aufenthalt im nachgebauten Idyll eine entsprechende heilende oder zumindest erholende Wirkung verspricht.

www.everyday-feng-shui.de

Beitrag teilen:
Über Long Wang 322 Artikel
Meister Long Wang ist seit 2007 Teil des Everyday Feng Shui Redaktionsteams und bereichert seither als Experte für Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) mit seiner fernöstlichen Perspektive auf die Welt unsere Plattform. Zu erreichen ist er unter l.wang@everyday-feng-shui.de

1 Kommentar

  1. Kopieren ist und bleibt die höchste Form der Anerkennung. Es stellt sich nur die Frage, wie die Architekten auch die Berge und den See nachbauen möchten, welche doch erheblichen Anteil am Charme des Dorfes haben.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*