Die schönsten Materialien für Trocken-Arrangements

Wenn draußen fast nichts mehr wächst, sind trockene Dekorationen gefragt – egal ob für Hochzeiten, Trocken-Vasen, Vorzimmer-Gestecke, als Mitbringsel, Grabschmuck, Tür-Schmuck, Tisch-Schmuck, oder Weihnachts-Deko.

Foto: Neil / flickr CC BY 2.0
Foto: Neil / flickr CC BY 2.0

Getrocknete Pflanzen besitzen einen ganz eigenen Charme

Sie waren lange aus der Mode, sind jetzt jedoch wieder voll im Trend. Nicht zuletzt aus praktischen Gründen. Denn sie sind äußerst pflegeleicht, langlebig und kostengünstig – und man benötigt keinen grünen Daumen dafür. Man kann sie jederzeit neu arrangieren, aufbewahren und zu besonderen Anlässen wieder hervorholen. Nicht jede Pflanze ist für die Trocknung geeignet. Damit die Zweige stabil bleiben, ist eine gewisse Steifigkeit erforderlich, die vor allem bei Gräsern, Stauden und Gehölzen anzutreffen ist. Die Farben werden durch die Trocknung blasser und sanfter. Die Grundstruktur kann jahrelang erhalten bleiben und eine filigrane Ästhetik bewirken. Es ist ein Zustand zwischen Leben und Tod. Der Saft ist entwichen und jegliches Wachstum komplett eingestellt. Doch die Essenz der Pflanze ist immer noch vorhanden und gar lieblich anzusehen – zart, leicht und ätherisch.

Wichtig für den Erfolg: Rechtzeitig sammeln und trocknen!

Wer ab November einen reichen Vorrat haben möchte, sollte bereits im Sommer mit dem Trocknen beginnen. Eine bewährte Methode ist, die Stängel zu Sträußen zu binden und kopfüber aufzuhängen, solange die Witterung noch warm und trocken ist. Im Spätherbst ist bereits alles durchfeuchtet und daher kaum noch zu retten. Ab Oktober benötigt man einen warmen Raum, um den Verrottungsprozess rechtzeitig zu stoppen und die Struktur der Pflanzen zu stabilisieren. Nachfolgend eine Liste mit Pflanzen und anderen Naturmaterialien, die sich bestens für Trocken-Arrangements eignen. Viele Zutaten lassen sich mit Sprühlack aufpeppen, mit Naturfarben färben oder Bändern in Szene setzen. Man kann sie in Vasen arrangieren, einzeln in gelochte Brettchen stecken, in Gesteck-Schalen anordnen, in Glas-Behältern zu Schau stellen, zur Kränzen oder Herzen binden oder auf tellerförmigen Unterlagen ausbreiten. Und wie hält man die Gebilde sauber? Zum Beispiel mit einem Föhn.

Anis und Zimt

Zimtstangen, Sternanis

Baumschwämme aus dem Wald

sie erinnern an Muscheln und es gibt sie in vielen Farben und Größen

Beeren

Weißdorn, Rotdorn, Feuerdorn, Zwergmispel, Liguster, Wacholder, Stechpalme, Hartriegel, Pfaffenhütchen, Efeu-Doldenbeeren, Pfefferbeeren

Binsen und Rohrkolben

zu finden an Teichen und Bächen

Blütenstände an Stauden

Artischockenblüten, Fetthenne, Zierlauch (Allium), Rittersporn, vertrocknete Herbstastern, Strandflieder, Prachtspiere, Meerlavendel, Lavendel, Majoran und Oregano, Schmetterlingsflieder, Goldrute, Giersch, wilde Möhren, Baumspinat

Blütenstände der Königsprotea

die vielleicht imposanteste Trockenblume

Currykraut

Immortelle, Helichrysum, Papierblume

Deko-Besen und Zöpfe

gebündeltes Birkenreisig, Bambusbesen, Besen aus Strohhalmen, gebündelte Kiefernnadeln, Reisstroh, Weidenruten, Taglilienstängel- und blätter, geflochtenes Süßgras

Disteln

Blaudistel, Alpen-Mannstreu, Kreuzdistel, Edeldistel, Silberdistel, Kugeldistel, Carthamus (Färberdistel)

Exoten

Baumwollzweige, Bell-Cup, Mehoste am Stab, Leucospernum, Protea compacta, Plumosum, Banana Stem, Banana Stick, Banksia Baxterii, Banksia Hookerana, Brachyciton, Buddha Nuts, Palm Cup, Palm Male, Bellgum Zweig, Compacta Rosette, Glabrum, Hakea, Platyspermum, Protea Rosette, Repens Rosette, Salignum, Brachypelma sabulosum, Leucodendron (Silberbaum)

Geflochtene Kugeln

Weinlaub, Weidenäste

Hagebutten in verschiedenen Größen

egal, ob von der Heckenrose oder Edelrose

Heidekraut

in verschiedenen Farben

Holz-Abfälle

Gehobelte Zirben-Locken, Holzspiralen, dekorative Elemente aus Holzfurnieren, Schwemmholz, Wurzelholz, knorrige Äste, Baumscheiben, verzeigte Äste, Baumrinden, Birkenäste

Hortensienblüten

verschiedene Farben

Kapseln, Hülsen und Schoten

vom Blauglockenbaum, Zigarrenbaum, Bohnenbaum, Johannisbrotbaum, Lederhülsenbaum, Robinie, Kameldornstrauch, Mohnkapseln, Vanilleschoten

Lampionblumen, Physalis

orange oder durchsichtig

Luffagurken

naturfarbig oder gefärbt

Lunaria, Silberlinge, Silberblatt

halb durchsichtig

Maiskolben

mit und ohne Maiskörner

Mistelzweige

mit und ohne Beeren

Moose und Flechten

Islandmoos, Baumbart, Dschungelmoos und verschiedene Strukturen aus dem Wald

Muscheln und Schneckenhäuser

von der kleinen Weinbergschnecke bis zu riesigen Achatschnecke

Nelken

verschiede Farben und Sorten

Nüsse und Kastanien

Walnüsse, Schwarznüsse, Baumhaselnüsse, Rosskastanien, Kokosnuss-Schalen, Mandeln mit Schale, Eicheln

Palmblätter

meist fächerförmig zugeschnitten

Rosenblüten

kleine Heckenrosen und größere Rosenknospen

Schafgarbe, Achillea

weiß, gelb und rötlich

Schleierartige Gewächse

Zickzackstrauch, Stacheldrahtpflanze, Gitterkraut, Schleierkraut, Drahtwein, Glixia

Schleifen und Bänder

aus Jute, Hanf, dicken Baumwoll-Seilen, Leinen

Sonnenblumen

kleine und große Sorten

Steine und Edelsteine

marmoriert, in Herzform, bemalt oder beschriftet

Strohblumen, Rodanthe, Syncarpha, Sonnenflügel

viele Farben und Formen

Trommelstock, Craspedia, Billy Button

zierliche Knöpfe an langen Stielen

Vogelfedern

von kleinen Flaumfedern über Hahnenfedern bis zu großen Strauß- und Pfau-Federn

Zapfen

Pinien, Fichten, Kiefern, Tannen, Zypressen, Erlenzweige mit Zapfen, Lärchenzweige mit Zapfen, Magnolienzapfen, Banskia Grandis Zapfen

Zieräpfel umd Mispeln

verschiedene Sorte und Farben

Ziergräser

Pampasgras, Blutgras, Chinaschilf, Getreidearten, Reitgras, Lagurus, Lampenputzergras, Riedgras, Segge, Stipa, Federgras, Strandhafer, Mariengras, Schilfrohr, Glanzgras, Phleum, Lieschgras, Phalaris

Zierkürbisse und Flaschenkürbisse

in vielen Farben und Formen

Zitrusfrüchte

getrocknete Scheiben von Orangen, Zitronen, Limetten

Zweige von Bäumen und Sträuchern

Rotholziger Hartriegel, Korkenzieherhasel, Bambus, Eucalyptus, Rebenholz, Teebusch, Thujen, Ruscus (Mäusedorn), Lindenzweige mit Nüsschen

Zum Weiterlesen:

Gehölze mit farbigen Rinden und Trieben

Edle Disteln

Beitrag teilen:
Über Irmgard Brottrager 818 Artikel
Irmgard Brottrager ist Dipl.Ing. für Architektur und Innenarchitektur, Fachredakteurin und Fengshuiberaterin in Graz. Sie beschäftigt sich vorzugsweise mit Aufgaben, die mit dem Menschen und seinem Umfeld zu tun haben. Irmgard erreicht ihr unter i.brottrager@everyday-feng-shui.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*