Einrichtungstipps für kleine Räume

In kleinen Räumen steckt meist mehr Potenzial, als auf den ersten Blick ersichtlich. Der Farb- und Möbelauswahl kommt hierbei eine besondere Bedeutung zu: Egal ob Schlafzimmer, Wohnzimmer oder Kinderzimmer – jeder Raum kann mit dem richtigen Konzept und ohne großen Aufwand optisch an Größe gewinnen.

Kleine Räume wirken größer, wenn sie nur wenige flache Möbelstücke in heller Farbe enthalten
Kleine Räume wirken größer, wenn sie nur wenige flache Möbelstücke in heller Farbe enthalten (Foto: Wonderlane)

 

Möbel die es in sich haben

Grundsätzlich sollte bei kleinen Räumen darauf geachtet werden, dass sie nicht mit Möbeln zugestellt werden. Die Lösung liegt häufig in Multifunktionsmöbeln, die vielseitig einsetzbar sind. Ein gutes Beispiel sind Sitz- oder Schlafmöbel, die zusätzlich Stauraum bieten oder Tische, die sich je nach Bedarf in Größe und Form verändern lassen. Moderne Multifunktionsmöbel verwandeln sich schon mit wenigen Handgriffen und bilden eine gute Grundlage für eine moderne, praktische und funktionale Einrichtung. Auf klobige Möbel sollte gänzlich verzichtet werden, um optisch mehr Weite zu erzielen. Tipp: Kommoden in unterschiedlicher Höhe eignen sich sehr gut um Stauraum zu schaffen, ohne dabei den Raum optisch zu sehr zu verkleinern.

Multifunktionalität auf die Spitze getrieben: Sosia - das wandlungsfähigste Sofa der Welt
Multifunktionalität auf die Spitze getrieben: Sosia – das wandlungsfähigste Sofa der Welt (Bildquelle: www.emanuelemagini.it)

Mehr dazu unter: Das flexible Sofa von Emanuele Magini

Helle Farben und gezielte Farbakzente

Gerade bei kleinen Räumen ist die richtige Farbwahl das A und O. Empfehlenswert sind helle Farben, denn diese lassen Räume optisch größer wirken. Dunkle Farben können genutzt werden, um Farbakzente zu setzen. Den gleichen Zweck erfüllen auch schmale Borten oder filigrane Wandtattoos. Zudem können gezielt Akzente durch Wohntextilien gesetzt werden. Auch hier empfehlen sich helle und fröhliche Farben. Teppiche & Co. sollten der Raumgröße entsprechend nicht überdimensioniert ausfallen. Mehr dazu unter: Feng Shui Farben

Licht bringt kleine Räume zum Strahlen

Gerade bei kleinen Räumen ist eine gute Ausleuchtung oder besser ein richtiges Lichtkonzept ein Muss. Entsprechend sollte nicht nur auf eine einfache Deckenleuchte gesetzt werden, sondern eher auf viel Helligkeit verbreitende Deckenfluter oder mehrere Steht- und Tischleuchten, die für gezielte Lichtakzente sorgen.

Mehr dazu unter: Licht und künstliche Beleuchtung in Innenräumen

Auch bei Dachschrägen aufgepasst: Sie machen Räume optisch noch kleiner
Auch bei Dachschrägen aufgepasst: Sie machen Räume optisch noch kleiner
(Foto: ilovebutter)

Licht an den richtigen Stellen eingesetzt hat einen raumvergrößernden Effekt: Der Raum bekommt optisch mehr Tiefe. Bei der Leuchtenauswahl ist es noch wichtig darauf zu achten, dass die Leuchten optisch nicht zu viel Raum einnehmen. Hier sind besonders indirekte Beleuchtungssysteme eine gute Möglichkeit, um kleinen Räumen mehr Dimensionen zu verleihen.

Weniger ist mehr

Auch bei kleinen Räumen ist Dekoration ein wichtiges Thema. Lassen Sie die Deko aber auch hier keinesfalls zu üppig ausfallen! Wenige exklusive Dekorationsartikel sind bestens geeignet, um gezielt Highlights zu setzen. Grundsätzlich gilt bei kleinen Räumen: Weniger ist mehr.

Fazit:

Helle Farben sind die perfekte Grundlage, um kleinen Räumen mehr Tiefe zu verleihen. Mit Multifunktionsmöbeln und gezielten Lichtakzenten können in kleinen Räumen optimale Ergebnisse erzielt werden. Feng Shui Berater sind in jedem Falle gute Ansprechpartner, da sie nicht nur Räume optisch vergrößern, sondern auch noch individuell auf die jeweilige Persönlichkeit abgestimmte Wohnkonzepte entwickeln können.

www.everyday-feng-shui.de

Weitere Informationsquellen:

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*