Feng Shui und die Kompassmessung – heute mit Solartechnik

In den letzten zwei Beiträgen haben Sie einiges über die korrekte Kompassmessung für eine Feng Shui Beratung gelesen. Heute habe ich einen ganz besonderen Tipp für Sie. Erfahren Sie, wie ein bestimmter Service zahlreicher Solartechnikanbieter bei einer virtuellen Kompassmessung hilft.

Seitdem es Google Maps oder Google Earth gibt, hat ein Feng Shui Berater leichteres Leben. Man kann sich bereits vor einer Beratung einen Überblick über die Lage und die umliegende Landschaft eines Objektes machen. Klar, das geht nur, wenn die Luftaufnahmen aktuell sind, was aber immer häufiger der Fall ist.

Leider lässt sich so ohne Weiteres die genaue Ausrichtung eines Hauses in Google, seitdem die Richtungsangaben einer Linie entfernt wurden, nicht ablesen. Die Koordinaten zu erhalten, z.B. um die Deklination zu berechnen, ist kein Problem. Doch die Blickrichtung kann man nur über Umwege ermitteln.

Dafür ist es am besten den Kartenausschnitt auszudrucken und manuell, mithilfe eines Lineals und Winkelmessers die Ausrichtung zu bestimmen.

Vor wenigen Tagen bin ich durch Zufall auf eine andere Möglichkeit gestoßen. Mein Haus hat ein Satteldach, das überwiegend nach Süd-Südwest ausgerichtet ist. Deshalb überlege ich schon länger, ob eine Solaranlage vielleicht sinnvoll wäre. Im Internet fand ich unzählige Anbieter und Kalkulationsseiten, auf denen man vorab rechnen kann, ob sich eine Investition lohnt. Ein wesentlicher Faktor bei dieser Berechnung ist die Ausrichtung des Hauses bzw. der Dachflächen. Für diesen Zweck haben die Anbieter ein Tool entwickelt, mit dem man, unter Zuhilfenahme der Google-Maps, problemlos die Richtung des Dachs ermitteln kann.

Das kurze Video zeigt Ihnen Schritt für Schritt, wie es geht:

Mit einem Klick starten Sie das Video: Messung Ausrichtung

1. Gehen Sie auf www.pv-phil.com

2. Klicken Sie auf „Phil kostenlos starten“.

3. Benutzen Sie den Gastzugang ohne Konto.

4. Klick auf „Ich bin Eigenheimbesitzer“.

5. Die mit Sternchen gekennzeichnete Felder ausfüllen. Dabei die Adresse des zu messenden Hauses angeben.

6. Die Karte, die angezeigt wird, vergrößern und den Dachgiebel oder eine beliebige Seite des Hauses markieren.

7. Die Ausrichtung dieser Linie wird sofort angezeigt.

Die in dem Video angezeigte Richtung ist aber nicht die Blickrichtung, sondern die Richtung der Dachneigung. Das ist bei einer weiteren Berechnung unbedingt zu beachten.

Die elektronische Vorgehensweise ersetzt auf keinem Fall eine korrekte vor Ort Messung, doch sie kann für eine erste Einschätzung sehr nützlich sein.

Und falls doch noch jemand eine direkte Möglichkeit zur Anzeige einer Richtung in Google Maps findet, der möge sich bitte hier oder bei mir melden. Ich wäre auf die Lösung sehr gespannt!

1 Kommentar

  1. Hallo Hedwig,
    Danke für deinen Tip.

    Bei mir wird noch immer über Google Earth und das Lineal die Ausrichtung in Grad angezeigt. ???

    Einen schönen Tag dir.

    Liebe Grüße Margarete

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*