Feng Shui Beratung mit „Fliegenden Sternen“ – ein Beispiel aus der Praxis, Teil 1

Eine Feng Shui Beratung nach der Methode der „Fliegenden Sterne“ überrascht durch ihren Umfang und Genauigkeit der Aussagen. In der mehrteiligen Beitragsreihe erfahren Sie wie eine Analyse durchgeführt wird und welchen konkreten Nutzen die Bewohner davon haben. Der erste Teil beschreibt das Fallbeispiel und erklärt, welche Daten benötigt werden, um eine Analyse zu erstellen.

Klaus und Petra Mustermann habe ich im Jahr 2001 zum ersten Mal beraten. Damals war es ihre erste gemeinsame Wohnung. Letztes Jahr traf ich die beiden wieder.  Berufsbedingt mussten sie in eine andere Stadt umziehen. So kam es zu der Beratung, die ich Ihnen gerne in dieser Beitragsreihe vorstellen möchte. Selbstverständlich sind Namen sowie die Anschrift im Text frei erfunden.

Das Haus liegt in einer attraktiven Lage am See.
Das Haus liegt in einer attraktiven Lage am See. Foto: H.Seipel

 

Eine Feng Shui Beratung beginnt mit einem ausführlichen Gespräch über Ziele, Wünsche und Probleme der Kunden. Dabei wird eine Reihe von Daten ermittelt und die Kompass-Messung am Haus durchgeführt. Die Methode der „Fliegenden Sterne“ hat als Ziel nicht nur eine Empfehlung zu Raumgestaltung auszusprechen, sondern sie dient auch dazu, die aktuelle Lebenssituation der Bewohner zu unterstützen. Deshalb reicht es beim Gespräch nicht aus, nur über Gestaltungswünsche zu sprechen. Im Vertrauen erfahre ich, wo der Schuh bei meinen Kunden drückt, welche Wünsche stehen noch offen und welche Lebensaspekte für sie die wichtigste Rolle spielen.

Alle Kundendaten und Notizen des Gesprächs werden für das Beratungsprotokoll zusammengefasst. Welche Daten sind es, die für die „Fliegenden Sterne gebraucht werden?

Messdaten des Hauses

Zuerst wird mithilfe des Kompasses die genaue geografische Ausrichtung des Hauses gemessen. Sie bestimmt die Qualität der natürlichen Einflüsse der Umgebung. Es kommt darauf an, in welche Himmelsrichtung die Frontseite des Hauses zeigt. Diese Richtung wird Blickrichtung genannt.

Das Haus von Klaus und Petra Mustermann hat die Blickrichtung 255°, was dem Westen entspricht.

Als weiteres wichtiges Kriterium gilt das Baujahr des Hauses. Der Zeitpunkt nämlich, wann in dem Haus ein Stück Natur „eingesperrt“ wurde, bestimmt sein Charakter mit. Ähnlich kennen wir es aus der Astrologie, wenn es um das Geburtsdatum eines Menschen geht. Der Zeitpunkt, an dem ein Haus bereit war, Bewohner aufzunehmen und ihnen Schutz zu geben, gilt als seine „Geburtsstunde“.

Die umliegende Landschaft spielt ebenfalls eine wichtige Rolle dabei, wie sich die Qualitäten eines Hauses konstituieren und wie günstige Einflüsse genutzt werden können. Entscheidend ist, wo sich Gebäude, offene Flächen, Berge oder echtes Wasser in der Umgebung befinden. Mit der Auswertung der Landschaft beschäftigen wir uns in der nächsten Folge der Beitragsreihe.

Die wichtigsten Kundendaten für eine Analyse werden sorgfältig protokolliert.
Die wichtigsten Kundendaten für eine Analyse werden sorgfältig protokolliert. Foto: H.Seipel

 

Mit einem Grundriss der einzelnen Etagen des Hauses wird die Datenerfassung komplett. Jetzt sollten sie noch etwas mehr über die beiden künftigen Bewohner erfahren.

Personendaten, Ziele, Wünsche und Probleme

Klaus und Petra sind in derselben Firma seit vielen Jahren beschäftigt. Sie gehören zum mittleren Management. Petra leitet das Personalwesen, Klaus ist wissenschaftlicher Projektleiter. Die Firma entwickelt sich gut und so wurden die beiden mit dem Aufbau einer neuen Niederlassung beauftragt. Den berufsbedingten Umzug nehmen sie gerne in Kauf. Der Vertrag in der neuen Niederlassung läuft zuerst 3 Jahre, kann aber unbefristet verlängert werden. Beruf spielt für die beiden eine sehr wichtige, existenzielle Rolle. Klaus ist ohne Wenn und Aber zufrieden, Petra hat noch Träume. Sie würde sich gerne selbstständig machen und als Unternehmensberaterin für Personalmanagement tätig sein. Es fehlt ihr aber Mut zu dem radikalen Schritt. Das Risiko, die finanzielle Absicherung zu verlieren macht sie zu schaffen. Sie fühlt sich unentschlossen, hin und her gerissen und emotional labil.

Sie leben für den Beruf. Durch den gemeinsamen Arbeitsplatz haben sie auch das Gefühl partnerschaftlich eng zusammen zu sein. Nach ehrlicher Überlegung geben sie aber zu, dass die private Partnerschaft, Gefühle und auch Erotik immer häufiger auf der Strecke bleiben. Deshalb wünschen sie sich, dass ihre Beziehung ausgewogener wäre und sie hätten mehr Zeit füreinander.

Familienpläne haben sie keine. Aus medizinischen Gründen müssten sie besondere Vorkehrungen treffen, um eine Chance auf Nachwuchs zu haben. Das wollen sie nicht auf sich nehmen und haben sich mit der Kinderlosigkeit abgefunden. Zu eigenen Familien und Verwandten pflegen sie gute Kontakte und genießen es, Nichten und Neffen zu haben.

Für Hobbys und Freizeit haben sie zu wenig Zeit. Klaus hält sich aber fit, joggt gerne und hat früher gesegelt. Jetzt hofft er, dass die Nähe zum See ihn wieder zum Segeln bringt.

Petra ist gesundheitlich etwas angeschlagen. Infolge eines Autounfalls vor einigen Jahren leidet sie trotz zwei Operationen immer noch unter Problemen mit der Wirbelsäule. Dadurch muss sie regelmäßig Physiotherapie machen.

Das Haus soll für sie eine Oase der Ruhe werden. Auch wenn sie vielleicht nur 3 Jahre hier bleiben werden, soll es keine Übergangslösung werden. Sie halten sich die Option, den Vertrag unbefristet zu verlängern, frei, und wenn alles klappt, sie sich hier wohlfühlen werden, dann würden sie auch bleiben. Die Lage ist traumhaft schön, das Haus bietet den gewünschten Komfort und ist immer noch sehr gut in Schuss.

Von der Beratung erwarten Sie eine Einschätzung, wie gut das Haus sie bei ihren Plänen und wünschen unterstützt, wie sie hier eine echtes Zuhause schaffen können und ob Petra sich mehr Klarheit in ihrer Überlegung sich selbstständig zu machen, verschaffen kann.

Jetzt kennen Sie die Mustermanns und ihr künftiges Haus. Ich lade Sie ein, in der nächsten Folge die Auswertung der Grundrisse und der umliegenden Landschaft zu verfolgen.

Wenn Sie Fragen zu diesem Beitrag haben, dann schreiben Sie ein Kommentar, ich beantworte Ihre Fragen gerne.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*