Greenery: Die Trendfarbe des Jahres 2017

Das Pantone Color Institute kürt jährlich die „Trendfarbe des Jahres“. In diesem Jahr fiel die Wahl auf „Greenery“, was so viel wie Grünzeug, Blattwerk oder einfach grün bdeutet. Eine recht passende Trendfarbe im Jahr des Feuer-Hahns, wie wir finden.

Der aktuelle Trend zu gesünderem Leben bezieht sich nicht alleine auf eine gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung. Der Begriff „healthy living“ steht für die Tatsache, dass Menschen auch beim Möbelkauf auf ökologische Materialien wie Leder, Holz, Kork und Wollfilz setzen. Aber auch die farblichen Akzente sollen an die Natur angelehnt sein und die Sehnsucht danach gerade in Städten stillen. Da scheint es selbsterklärend zu sein, dass die Farbe der Natur – ein frisches Gelbgrün – vom Pantone Color Institute zur Trendfarbe des Jahres 2017 für Fashion, Home + Interiors gekürt wurde.

Was ist die Bedeutung der Farbe?

In der Natur ist Grün eine häufig vorkommende Farbe. Sie symbolisiert das Leben und den Frühling: Wenn die Bäume im Frühling grün werden, ist der Winter vorbei. Ein Neuanfang steht vor der Tür, die Natur erwacht zu neuem Leben. Grün soll die Konzentration, die Kreativität und die Toleranz fördern. Die Farbe hat eine beruhigende Wirkung, ohne müde zu machen. In der Farbtherapie wird sie zur Erholung, bei Herz- und Nierenproblemen und bei Allergien eingesetzt.

Farbe Grün / Greenery
Farbe Grün / Greenery

 

Grün steht für

  • Natur
  • Frische
  • Hoffnung
  • Gesundheit
  • Glück

Weitere Infos dazu unter Feng Shui Farben.

„Greenary ist ein Symbol für unsere neu aufkeimende Hoffnung, unsere Sehnsucht nach Leben in einem schwierigen sozialen und politischen Umfeld. Greenery symbolisiert unser wachsendes Verlangen nach Verjüngung, neuem Leben, Wiedervereinigung mit der Natur und engerem Miteinander“, so Letrice Eiseman, Executive Director des Pantone Color Institute.

Der Einsatz von Greenery in den eigenen vier Wänden

Barbara Becker und ihre Tapeten-Kollektion
Barbara Becker und ihre Tapeten-Kollektion (Foto: tapetenpics / Flickr)

Wenn Sie es gerne knallig mögen, können Sie ganze Wände in Greenery streichen. Generell sollte man dabei immer darauf achten, Kontraste zu schaffen, damit die kräftige Farbe nicht zu aufdringlich wirkt. Wer eher dezent eingerichtet ist, für den empfehlen sich einzelne Möbelstücke oder kleinere Dekogegenstände (Vasen, Kerzenhalter, Decken, Tabletts oder Sofakissen) in der Trendfarbe. Mehr über Kombinationsmöglichkeiten der Farbe Greenery lesen Sie auf diesem Blog. Hier eine erste Auswahl:

Greenery ermöglicht zahlreiche Kombinationen

  • Greenery ist eine vielseitige Farbe, die sich sowohl mit leuchtenden als auch mit dunklen Farben kombinieren lässt.
  • Eine weitere Möglichkeit ist die Kombination mit Metallic-Farben. Grün bietet sich in diesem Fall besonders gut als Kontrast zu kalten Materialien wie Stahl und Beton an.
  • Der Ton passt auch zu Farben wie Weiß, Natur und Zitrusnuancen. Sparsam eingesetzt sorgt die Farbe auf neutralem Hintergrund für interessante Hingucker, beispielsweise in Form von Sofakissen auf einem hellen Sofa.
  • Aber auch mit Grau- und Blautönen lässt sich die Farbe hervorragend mischen: Graue Badezimmermöbel oder Fliesen in der Farbe können zum Beispiel mit grünen Handtüchern oder einem entsprechenden Badteppich aufgepeppt werden.
  • Die Farbe eignet sich aufgrund ihrer Verbindung zur Frische besonders für die Küche oder ein Kinderzimmer. Dort passt sie sehr gut zu Holzböden sowie weißen Möbeln, die ihre Leuchtkraft besonders zum Strahlen bringen.
  • Für einzelne Farbkleckse eignen sich auch Blumen oder Bilder mit farblichen Highlights in Greenery.

Kombination mit Pastelltönen

Rose-Quartz (Rosa) und Serenity (Hellblau) waren die Farben des letzten Jahres, die dieses Jahr durch Greenery abgelöst wurden. Alle drei Farben lassen sich sehr gut miteinander kombinieren.

Avocado-Kern und grüne Schalen: Das Spektrum, um mit "Greenery" ein wenig Pep ins Leben zu bringen, ist vielfältig
Avocado-Kern und grüne Schalen: Das Spektrum, um mit „Greenery“ ein wenig Pep ins Leben zu bringen, ist vielfältig (Foto: Christina Xu / Flickr)

 

Vielleicht bietet die neue Trendfarbe auch eine Gelegenheit grundsätzlich mehr natürliche Produkte in die eigenen vier Wänden zu bringen: Stellen Sie doch zum Beispiel eine Schale mit grünen Äpfeln auf, zaubern Sie sich einen leckeren Avocado-Dip oder machen Sie es sich in Ihrem neu eingerichteten Wohnzimmer mit einem Matcha-Tee auf dem Sofa gemütlich.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*