„Shan Shui City” vom chinesischen Architekten Ma Yansong

„Shan Shui City“ ist ein städteplanerischer Modell-Entwurf des chinesischen Architekten Ma Yansong. Zentrales Anliegen von Yansongs urbaner Zukunftsvision ist die Wiederherstellung einer harmonischen Beziehung zwischen Mensch und Natur.

Shan Shui City - weckt Assoziationen von Bergen und Wasser in der Großstadt
Shan Shui City – weckt Assoziationen von Bergen und Wasser in der Großstadt
(Bildquelle: dineroclub.net)

 

Architektur im Einklang mit der Natur

„Shan Shui City“ kann als umfassendes Konzept betrachtet werden, das dem Menschen Lebensraum und Lebensqualität bietet. Das Modell ist großflächig angelegt und von einer offenen Architektur geprägt. Charakteristisch für das Aussehen der Anlage sind die hohen Türme, deren Formgebung an Berge erinnert. Diese sind durch Brücken miteinander verbunden. Ferner machen zahlreiche Wasserfälle und diverse Bepflanzungen die „Shan Shui City“ zu einem außergewöhnlichen Ort.

Ma Yansong: Unter seiner Regie entstand der Modell-Entwurf zu Shan Shui City
Ma Yansong: Unter seiner Regie entstand der Modell-Entwurf zu Shan Shui City
(Bildquelle: www.designboom.com)

Das Ziel Yansongs ist es, eine Umgebung zu schaffen, die den Bedürfnissen des Menschen des 21. Jahrhunderts angepasst ist. Mensch und Natur sollen im Einklang miteinander koexistieren.

Chinesische Gartenbepflanzung als Vorbild

Der Name der Stadt unterstreicht die Botschaft des Konzepts zusätzlich: „Shan“ und „Shui“ bedeuten im Deutschen „Berg“ und „Wasser“. Die beiden Elemente besitzen eine große Wichtigkeit in der traditionellen chinesischen Gartengestaltung. Sie symbolisieren Flexibilität und Standhaftigkeit und können somit als Sinnbild für „Yin und Yang“ gesehen werden.

Berge und Wasser: Symbole für Standhaftigkeit und Flexibilität. Zugleich sind sie ein Sinnbild für die widerstrebenden Prinzipien von Yin und Yang
Berge und Wasser: Symbole für Standhaftigkeit und Flexibilität. Zugleich sind sie aber auch ein Sinnbild für die widerstrebenden Prinzipien von Yin und Yang (Bildquelle: www.archdaily.com)

Als Inspirationsquelle für die „Shan Shui City“ dienten Yansong nach eigener Aussage die chinesischen traditionellen Gartenanlagen. Das ästhetische Erscheinungsbild dieser Bepflanzung besitzt für den Architekten eine eher untergeordnete Rolle. Vielmehr faszinieren ihn die Individualität und der „Geist“ der Gärten. Yansongs Absicht ist es, mit „Shan Shui City“ einen Gegenentwurf zu den funktionalen Bauten der chinesischen Megacities zu initiieren.

„Shan Shui City“ als neue Urbanität

Shan Shui City ist eine Symbiose aus Tradition, postmodernem Bauen und Natur
Shan Shui City ist eine Symbiose aus Tradition, postmodernem Bauen und Natur
(Bildquelle: arch2o.com)

Als Realisationsort für „Shan Shui City“ ist die Millionenstadt Guiyang vorgesehen. Yansongs Modell muss vor dem Hintergrund der chinesischen Städteentwicklung betrachtet werden. Seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts lässt sich ein enormes Wachstum der Großstädte Chinas feststellen. Im Zuge dieses Bevölkerungszuwachses in den urbanen Gebieten wurden traditionelle Viertel zu Gunsten anonymer Hochhausbauten zerstört. Zudem wird der Erhaltung der Natur oft eine untergeordnete Rolle zugeteilt. „Shan Shiu City“ wendet sich gegen diesen Trend und bietet eine Alternative zu den Massenbauten. Yansong greift die in China seit Jahrzehnten bestehende Diskussion um nachhaltiges Bauen auf und liefert einen Lösungsvorschlag.

Die Städte der Zukunft

Ma Yansong Konzept ist ein Gegenentwurf zu den anonymen Hochhausbauten in den chinesischen Megacities
Ma Yansong Konzept ist ein Gegenentwurf zu den anonymen Hochhausbauten in den chinesischen Megacities (Bildquelle: www.arch2o.com)

Die Idee zu „Shan Shui City“ stammt von dem chinesischen Wissenschaftler Qian Xuesen aus den 1980er Jahren. Yansong orientiert sich an dem Gedanken des Forschers und entwickelt in Zusammenarbeit mit MAD Architekten das Modell zur „Shan Shui City“. Im Juni 2013 fand in Peking die gleichnamige Ausstellung statt, auf der das Konzept einem großen Publikum vorgestellt wurde. Neben „Shan Shui City“ präsentierten MAD Architekten über zwanzig weitere Modelle, die sich mit dem Städtebau der Zukunft beschäftigen. Sie alle favorisieren ein Zusammenspiel zwischen Hightech und Natur. In der „Shan Shui City“ verbindet Yansong postmodernes Bauen mit Tradition und Natur. Ob die Anlage tatsächlich realisiert wird, bleibt abzuwarten.

www.everyday-feng-shui.de

 

Quellen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*