Beleuchtung – Akzente setzen, Trends befolgen und Atmosphäre schaffen

Licht sorgt für die entsprechende Atmosphäre in einem Raum. Doch welches Licht man wo und auf welche Weise einsetzt, kann deutlich variieren. Je nach Raum, Geschmack und Notwendigkeit gibt es die unterschiedlichsten Beleuchtungsmöglichkeiten. Seit die Tage der Glühlampe nun ebenfalls gezählt sind und diese zunehmend von Energiesparlampen verdrängt werden, die eine andere Art von Licht erzeugen, hat sich die Beleuchtung auch diesem Aspekt anzupassen. Weitere nützliche Tipps und Infos zum Thema Beleuchtung erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Das Wissen um die Bedeutung von Licht und Lampen für die Wirkung eines Raumes gehört zu den Grundlagen des Feng Shui
Das Wissen um die Bedeutung von Licht und Lampen für die Wirkung eines Raumes gehört zu den Grundlagen des Feng Shui (Foto: Luke Wisley)

 

In einem Raum können bis zu drei verschiedene Beleuchtungsarten unterschieden werden: Zum einen die Hintergrundbeleuchtung, zum anderen die Akzentbeleuchtung und als drittes das Arbeitslicht.

Hintergrund, Akzent, Arbeit – die unterschiedlichen Beleuchtungen

Die Hintergrundbeleuchtung soll dafür sorgen, dass der Raum vollständig ausgeleuchtet ist. Allerdings soll diese Beleuchtungsart nicht zu grell und auffällig sein. Bevorzugt wird dabei besonders weiches Licht, das nicht blendet. Möglichkeiten dazu sind Deckenlampen, Deckenfluter oder Wandlampen. Diese Beleuchtung reicht zwar in der Regel aus, um für genügend Helligkeit in einem Raum zu sorgen, doch zusätzlich wird Akzentbeleuchtung eingesetzt, die ganz bestimmte Aspekte im Raum in den Vordergrund stellt. Damit kann zum Beispiel ein einzelnes Möbelstück, ein schönes Bild oder ein gesamter Bereich in einem Raum beleuchtet werden. Lampen, die dazu Möglichkeiten geben, gibt es zur Genüge, zum Beispiel unter Loberon.de. Die Vielfalt ist dabei enorm und richtet sich nach den individuellen Vorlieben jedes Einzelnen. Eine weitere Beleuchtungsart ist das Arbeitslicht. Es gibt mehrere Plätze im eigenen Zuhause, an denen man arbeitet, zum Beispiel am Schreibtisch oder in der Küche. Dabei muss darauf geachtet werden, dass die Lichtquelle zum einen genügend Licht bietet, damit gearbeitet werden kann, zum anderen aber auch auf eine kontrastreiche Beleuchtung wert gelegt werden muss.

Unterschiedliche Räume, variierende Beleuchtung

Mit Spiegeln, Licht, Formen und Farben lässt sich optisch viel Raum schaffen
Mit Spiegeln, Licht, Formen und Farben lässt sich optisch viel Raum schaffen
(Foto: Ritesh Man Tamrakar)

Je nach Raum kann die Lichtquelle unterschiedlich eingesetzt werden. So sollte beispielsweise im Esszimmer, falls dort ein Esstisch steht, dieser am deutlichsten beleuchtet werden. Da dieser den Mittelpunkt des Raumes bilden soll, ist es angebracht, diesen auch durch eine gezielte Lichtquelle in den Fokus zu stellen. Im Schlafzimmer dagegen gilt es, mehreren Aspekten gerecht zu werden. Zum einen soll es gemütlich sein, denn dort soll man sich schließlich entspannen. Zum anderen benötigt man aber auch eine deutliche Lichtquelle, um sich umzuziehen und sich dabei genau zu sehen. Mehreren Ansprüchen muss dieser Raum in Sachen Beleuchtung demnach gerecht werden. Im Wohnzimmer gestaltet sich die Situation ähnlich. Dort bringt man am besten sowohl eine dezente Hintergrundbeleuchtung als auch gezielt eingesetzte Lichtquellen an, die unterschiedliche Aspekte des Raumes beleuchten. Auch im Bad sollte ein Bereich besonders gut ausgeleuchtet sein – der Spiegel.

Je ausgefallener, desto besser – die aktuellen Trends in Sachen Beleuchtung

Die Energiesparlampe wird vermehrt eingesetzt, was ja angesichts des Aussterbens der Glühbirne auch nicht verwunderlich ist. Doch auch im Allgemeinen setzt man bei der Beleuchtung auf energiesparende Varianten. Licht zu dimmen ist beispielsweise einer der aktuellen Trends. Damit lässt sich nicht nur eine Stimmung erzeugen, die immer zu dem jeweiligen Anlass passend ist, sondern auch Energie sparen, denn ein geringeres Dimmlevel bedeutet auch weniger Energiekosten. Ein weiterer Trend sind große auffällige Lampen, die selbst zu einem absoluten Hingucker werden, statt nur einen bestimmten Aspekt in einem Raum zum Hingucker werden zu lassen. Ein Beispiel dafür ist ein Kronleuchter, der beispielsweise über einem Esstisch für Aufsehen sorgen wird. Außerdem wird es auch bei den Lampen zurzeit ausgefallen. In speziellen Farben und Formen sind diese erhältlich. Individuell und zu jedem Geschmack passend wird es bei den aktuellen Lampenmodellen!

Uli Petzold: Lichtdesigner der Stars

Mehr Infos dazu auch unter: Lichtgestaltung im Feng Shui

Mit einer entsprechenden Beleuchtung, die nicht mehr Strom verbraucht als herkömmliche Lichtinstallationen, kann eine ganz besondere Atmosphäre entstehen und das zu jedem Raum und jeder Situation passend. Probiert es aus und lasst euch von entsprechenden Fachleuten beraten!

www.everyday-feng-shui.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*