E-Cat Investor Tom Darden hält begeisternde Rede zur Eröffnung der ICCF19

Tom Darden, CEO von Cherokee Investment Partners und Vorstandschef von Industrial Heat LLC (die Firma, die die Rechte am E-Cat besitzt), hat zur Eröffnung der International Conference on Cold Fusion (ICCF19) in Padua (Italien) eine begeisternde Rede gehalten. Durch Fortschritte ermutigt, werde seine Firma die Investition in LENR-Technologie ausweiten.

Tom Darden, CEO von Cherokee Investment Partners, bei der Eröffnungsveranstaltung der ICCF19 am 13. April 2015
Tom Darden, CEO von Cherokee Investment Partners, bei der Eröffnungsveranstaltung der ICCF19 am 13. April 2015 (Bildquelle: Bob Greenyer, QuantumHeat.org)

Auch wenn sich echte E-Cat-Fans mehr konkrete Informationen zum Entwicklungsstand der umstrittenen LENR-Reaktor-Technologie erhofft hatten, war Tom Dardens Rede zur Eröffnung der ICCF19 weit mehr als eine Randnotiz. Vielmehr war sie ein unmissverständlich positives Signal an alle, die die Geschichte des italienischen E-Cat-Erfinders Andrea Rossi von Anbeginn mitverfolgt haben. Sich seinem internationalen Auditorium, das überwiegend aus Wissenschaftlern und LENR-Experten bestand, zuwendend, schließt Darden seine Rede mit den Worten:

„As provocative as it may sound, we’ve reached a tipping point. The potential of your work is so great. The signs of progress are now so significant. This is our simple manifesto: to pass on a world that is better than the one we received.“

Darden sagt, dass ein Wendepunkt erreicht ist. Potential und Fortschritt bei der Erforschung von LENR sind mittlerweile so bedeutsam, dass es fortan nur noch eine Mission geben darf: Unseren Kindern eine bessere Welt zu hinterlassen als die, welche wir übernommen haben.

Live-Mitschnitt der Rede von Tom Darden

Alles in allem war die Rede Dardens sehr ausgewogen. Unaufgeregt berichtet der Chef der milliardenschweren Investmentgruppe vom Engagement seiner Gesellschaft und wie er dazu gekommen ist, in Technologien wie den E-Cat zu investieren. Er dankte der LENR-Community für ihre Beharrlichkeit im Kampf gegen den vorherrschenden wissenschaftlichen Kanon, der die „Kalte Fusion“ viel zu früh beerdigt hat:

„The treatment of Fleischmann and Pons, and the treatment of any of you by mainstream institutions and the media will go down in history as one of the great examples of scientific infanticide … this seems to be a dark component of human nature … but notwithstanding this longsuffering, you remain faithful to your work.“

Darden zeigte sich zuversichtlich, dass auch dieses dunkle Kapitel der Wissenschaftsgeschichte überwunden wird. Durch eine Ausweitung der Investments seiner Firma und die Unterstützung von LENR-Forschung möchte Darden einen Beitrag leisten, der Technologie zum Durchbruch zu verhelfen. Auf die Frage nach einem Zeithorizont antwortete er jedoch vage:

[…] we don’t really have a timeframe.

Geduld ist eine Tugend, die eine notwendige Voraussetzung für das Geschäft ist, das Darden betreibt.

Wir sind gespannt und halten euch weiter auf dem Laufenden!

www.everyday-feng-shui.de

 

Quellen:

Beitrag teilen:
Long Wang
Über Long Wang 310 Artikel
Meister Long Wang ist seit 2007 Teil des Everyday Feng Shui Redaktionsteams und bereichert seither als Experte für Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) mit seiner fernöstlichen Perspektive auf die Welt unsere Plattform. Zu erreichen ist er unter l.wang@everyday-feng-shui.de

1 Kommentar

  1. Hallo!
    Das finde ich komisch. Bei den Massenvernichtungswaffen(Atom)und den Atommeilern(lebensfeindlich)ist es rasant gegangen mit der weltweiten Produktion. Ich denke mir, dass ihr euch gar nicht bewusst seid über den Ernst der Lage, in dem wir uns befinden. Der ECATX wird uns aus diesem Untergangsszenario wegführen in eine gesunde, lebenswerte Umgebung. Darum, macht so schnell ihr könnt oder besser noch schneller.

    Günter Mayr

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*