Feng Shui und die Weihnachtsgeschenke

Heute ist der erste Dezember und damit der erste Tag der alljährlichen Tage der offenen Türen (gemeint ist der Adventskalender). Hinter jedem Türchen erwarten wir eine Überraschung und gleichzeitig machen wir uns auf die Suche nach Geschenken für unsere Lieben. Zum Thema Weihnachtsgeschenke hält Feng Shui recht wenige Hinweise parat. Doch der eine oder andere Tipp läst sich aus dem Wissen, das hinter Feng Shui steckt, doch ableiten.

Sinnvolles zu verschenken ist nicht so einfach. Die ultimative Wandlungliste für Geschenke hilft. Foto: CC-0, Public Domain via pixabay.com, by tookapic
Sinnvolles zu verschenken ist nicht so einfach. Die ultimative Wandlungliste für Geschenke hilft.
Foto: CC-0, Public Domain via pixabay.com, by tookapic

 

Vielleicht sollten Geschenke nach der Kua-Zahl der beschenkten Personen ausgesucht werden? So bekäme die 1 ein attraktives Duftwässerchen, die 2 einen schönen Edelstein, die 3 vielleicht einen Zimmerbambus und die 4 ein Kochbuch mit Salatrezepten. Für die 6 sind Goldjuwelen genau richtig und die 7 würde sich über ein multifunktionelles Taschenmesser sicher freuen. Die 8 lässt sich mit einem Buddha aus Marmor beschenken und die 9 mit einer roten Kerze beglücken. So einfach kann schenken sein ;-).

Wenn Sie diesen Tipp verfolgen, dann erreichen Sie garantiert das Gegenteil von dem, was Feng Shui bewirken soll, nämlich eine entspannte Lebenseinstellung in optimal gestalteten Räumen. Das Verschenken von unnötigem Zeug fördert unaufhaltsam die Vollstopfung unserer Häuser und Wohnungen. Das Gerümpel nimmt den Platz weg, den wir zum Leben brauchen. Deshalb rate ich zum Umdenken: Schluss mit den Sachgeschenken! Verschenken Sie das, was man spürt und erlebt, aber nicht im Regal abstellen kann.

Hier die ultimative Wandlungsliste für Geschenkideen:

Verschenken Sie statt…

  • einer Uhr, lieber Zeit,
  • eines Kochbuchs, lieber eine Einladung zum gemeinsamen Kochen,
  • eines Spielzeugs, lieber eine gemeinsame Bastelstunde,
  • eines Computerspiels, lieber eine Einladung ins Kino oder zu einer Sportveranstaltung,
  • eines Buchs (für Erwachsene), lieber ein gemütliches Plauderstündchen,
  • eines Buchs (für kleine Kinder), lieber ein Vorlesenachmittag,
  • einer Flasche Wein, lieber ein Spaziergang in den Weinbergen,
  • einer Kette, Brosche oder anderer Juwelen, lieber den gemeinsamen Besuch einer Kunstausstellung,
  • Socken, lieber eine eigenhändige Fußmassage,
  • einer Mütze (Handschuhe, Schal etc.), lieber einen Ausflug in den Schnee,
  • Süßigkeiten, lieber die Patenschaft für einen Kakaobaum auf einer Bio-Plantage,
  • Parfüm oder Kosmetika (für den/die Partner/in), lieber ein gemeinsames Entspannungsbad,
  • einem Smartphone oder Tablet, lieber einen langen, persönlichen (Post)Brief schreiben,
  • einem Fitnessgerät, lieber eine gemeinsame Joggingrunde oder Fahrradtour.

Haben Sie noch weitere Idee, die wir in die Liste aufnehmen könnten? Schreiben Sie uns Ihre Vorschläge in den Kommentaren.

Doch ganz egal, was Sie schenken, am wichtigsten ist die Absicht dahinter: „Güte in den Worten erzeugt Vertrauen, Güte beim Denken erzeugt Tiefe, Güte beim Verschenken erzeugt Liebe“ (Laotse).

Ich wünsche Ihnen eine ruhige und entspannte Adventszeit.

Hedwig Seipel
www.fengshui-classic.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*